*+* Sabine Städing: „Johnny Sinclair – Dicke Luft in der Gruft“ (Rezensiönchen) *+*

.

.
Mir hat das Buch so gut gefallen wie der erste Teil „Beruf Geisterjäger“.
Nun müssen die beiden Geisterjäger Johnny Sinclair und sein Freund Russell ihren zweiten Fall erledigen. Die Auftraggeberin ist Millie Edwards, sie ist eine der Schulkollegin der Jungs. Sie scheint wirklich in Gefahr zu sein, denn sie erkrankt am Spukfieber. Interessant, oder? Weiterlesen

Advertisements
Veröffentlicht unter Bastei Lübbe Verlag, Kinder- und Jugendbücher, Kinderreporter | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , ,

*+* Gisa Pauly: „Wellenbrecher“ (Print und Hörbuch) *+*

Mamma Carlotta hat es gerade sehr schwer, denn ihre Enkelin Carolin hat eine Ausbildung zu Hotelfachfrau begonnen – im Frangiflutti, dem neuen Hotel auf Sylt. Die Oma platzt vor Stolz und viel mehr vor Neugier, denn zu gern würde sie Mäuschen spielen und bespitzeln, wie ihre Enkelin sich schlägt. Natürlich findet sie einen Weg und Mamma Carlotta wäre nicht Mamma Carlotta, wenn dies nicht eine kleine Kettenreaktion in Gang gesetzt hätte. Sie ist auf Sylt bekannt wie ein bunter Hund, hat hier schon viele Bekanntschaften gemacht und Freunde gefunden, vergisst aber niemals ihr Bella Italia. So ist die Nonna hocherfreut, als sie im Frangiflutti nach zig Jahren eine frühere Schulfreundin findet, mit der sie später alte Erinnerungen aufleben lässt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter audio media Verlag, Hörbücher, Krimis, Piper Verlag, Romane, Sommerlesen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , ,

*+* Claudia Pietschmann: „GoodDreams – Wir kaufen deine Träume“ *+*

Stell dir vor, du könntest bestimmen, was du träumst – alles ist möglich! -, diese Träume aufzeichnen, sie in den Social Media hochladen, massig Likes abstauben und diese dann gegen Geld einlösen. Klingt fast zu schön, um wahr zu sein? Das stimmt, denn so perfekt, wie die Welt in „GoodDreams“ scheint, ist sie absolut nicht.

Die Geschichte ist dystopisch angehaucht, denn die Menschheit muss um das nackte Überleben kämpfen, der Großteil der Bevölkerung lebt von der Hand in den Mund. Die Waren sind knapp geworden und das, was verfügbar ist und häufig auf dem Schwarzmarkt gehandelt wird, ist astronomisch teuer. Der kleine Mann hat häufig keine Arbeit mehr und so muss alles herhalten, was zu Geld gemacht werden kann. Wie gut, dass es offenbar noch betuchte Weltenbürger gibt, die den Handel mit Träumen möglich machen. Aber Vorsicht! Ob das wirklich so ungefährlich ist, wie es scheint? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arena Verlag, Claudia Pietschmann, Fantasy, Kinder- und Jugendbücher | Verschlagwortet mit , , , , , , , ,

*+* Celeste Ng: „Kleine Feuer überall“ (Hörbuch)“

Die Richardsons leben in Shaker Heights, einem kleinen, auf den ersten Blick perfekt anmutenden Dorf. Als eines Tages ihr Haus brennt, sind die Familienmitglieder wohlauf – jedoch ist die jüngste Tochter verschwunden. Sie befindet sich glücklicherweise nicht im Haus, aber wo kann sie nur sein? Im Dorf ist jedenfalls ist sie nicht. Als die Eltern und anderen drei Kinder darüber nachdenken, kommen ihnen Erinnerungen über Erinnerungen in den Sinn, an denen der Hörer teilhaben darf. So erfährt man rückblickend – und alles andere als chronologisch erzählt – vieles aus dem Leben der Richardsons, aber auch ihrer Nachbarn, Freunde und vor allem ihrer Mieter, die kurz vor dem Brand ausgezogen sind. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Britta Steffenhagen, Der Audio Verlag, Hörbücher, Romane | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , ,

*+* David M. Barnett: „Miss Gladys und ihr Astronaut“ *+*


.

.
Major Tom ist an seinen Platz an Bord der Raumsonde gekommen, wie die Jungfrau zum Kinde. Eigentlich sollte er nur den ersten britischen Astronauten bei dessen Presseauftritt begleiten, aber durch eine Fügung des Schicksals trägt nun Thomas selbst den Raumanzug. Der Flug zum Mars ist ein One-Way-Ticket, denn Major Tom wird auf dem Planeten einige Maßnahmen installieren, die das dortige (Über)Leben ermöglichen. In einigen Jahren soll dann Verstärkung – weitere Testpersonen – kommen, aber bis dahin wäre er allein. Allein….welch verlockender Gedanke für den Mann, dem das Leben in fast jeder Hinsicht übel mitgespielt hat. Sein Vertrauen in andere Menschen ist längst versiegt, an das eigene Glück glaubt er schon längst nicht mehr. Nichts erscheint ihm verlockender, als ohne andere Menschen um ihn herum eine fremde Welt zu erkunden und sein in jeder Hinsicht eigener Herr zu sein. Also beschließt er, nebst jeder Menge guter Musik und Rätselheften die Reise zum Mars anzutreten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Romane, Ullstein Buchverlage | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , ,

*+* Marie Brunntaler: „Das einfache Leben“ *+*

.

.
Adele und Elisabeth werden im Südschwarzwald groß – in einem kleinen Dorf, das ihnen zu klein, zu eng und zu verstaubt wird, als sie heranwachsen. In den Sechzigerjahren folgen sie dem Ruf des Wirtschaftswunders, verlassen ihre Heimat und lernen ein ganz anderes Leben kennen. Aber ob sie wirklich ein besseres Leben gefunden haben? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Eisele Verlag, Romane | Verschlagwortet mit , , , , , , ,

*+* Clara Benedict: „AURA – Die Gabe“ *+*

.
Eine Geisterbeschwörung, die eigentlich als Spaß gedacht war, endet für Hannah und ihre Freundinnen mit Angst und Schrecken. Für mich bedeutete die Szene einen tollen, mysteriösen, spannenden Auftakt in die AURA-Reihe. Begierig las ich weiter, wollte die Charaktere besser kennenlernen, wissen, wie es weitergeht und vor allem, was hinter den Zeichen des Geistes steckte. Im Laufe des Jugendromans stellt sich das heraus und, ganz ehrlich? Ich war von den Socken! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fantasy, Kinder- und Jugendbücher, Ullstein Buchverlage | Verschlagwortet mit , , , , , , , , ,