*+* Neuer Monat – Neue Buchpläne (Juni 23) *+*

Lesejuni - DeckblattLiebe Lesefreunde,

im letzten Monat habe ich es geschafft, alle meine Bücher der Mai-Liste zu lesen, bzw. zu hören. Das finde ich super. So schaffe ich es zum Glück, den Rexi-Stapel nicht zu hoch werden zu lassen und nebenbei vielleicht sogar zum ersten Mal die Challenge #12für2023 zu schaffen. 😊

Zwecks #SuBAbbau und #Rexiabbau und um mich nicht mit meinen ungehörten und ungelesen (Hör-)Büchern zu verzetteln, habe ich vor einigen Monaten beschlossen, eine fixe Liste zu erstellen. Mal sehen, ob ich es schaffe, alle für den Juni eingeplanten Bücher „abzubauen“. Ich bin gespannt, denn durch den Gewinn eines Halbjahresabos bei Legimi Books gibt es nun noch mehr buchige Konkurrenz….
.
Wie schon in den letzten Monaten könnt ihr euch gerne melden, wenn euch eins der Bücher interessiert – oder auch mehrere – und ihr Lust auf einen Buddyread oder -listen habt. Im Mai habe ich drei Bücher in verschiedener Konstellation gemeinsam gelesen/ gehört und es hat so richtig Spaß gemacht! Also, gemeinsames Lesen ist doch viel schöner als allein zu schmökern, findet ihr nicht auch?
.

Zur Buchauswahl stehen
Lese Juni 2023📗
Jochen Gutsch/ Maxim Leo: Frankie – beim Stadtfest gewonnen, ich habe es aber auch als Hörbuch
📕 Lee Strobel: Dem Himmel auf der Spur und
📘 Désirée Wiktorski: Mein Gott kann  – sind zwei christliche Rexis, auf die ich sehr gespannt bin
📙 Tom Finnek: Galgenhügel – musste nach der LBM sein
📗 Petra Hucke: Die Architektin von New York – kam als tolle Buchpost von der Autorin, mit Widmung 😊
📕 Raphaela Edelbauer: Die Inkommen-Surablen – ob der Inhalt genauso verrückt ist wie der Titel?
📘 Christina Herr: Mit Feinsinn und Hochgefühl – ein Rexi meiner lieben Bloggerfreundin und Autorin
📙 Mitch Albom: Der Fremde aus dem Meer oder Die Macht des Glaubens – habe schon lange nichts mehr von ihm gelesen
📗 Daniela Schreiter: Lisa und Lio – Diese Graphic Novel ist wieder ein Fall für „Mutter und Sohn“
.
.
Zur Hörbuchauswahl stehen

Lausch JUni 2023
🎧 Marc Elsber: Celsius und
🎧 Mattias Edvardsson: Die Wahrheit sind zwei Rexis
🎧 Jan Weiler: Der Markisenmann – bei diesen vielen positiven Stimmen von euch kam ich einfach nicht drum herum

Ihr findet mich und meine Buchpläne auch in der #ReadoApp (irveliest) sowie auf Instagram (irveliest) 😅
Ich freue mich auf beiden Kanälen über jeden Besuch und Austausch – hier natürlich ebenso!

Freue mich auf eure Kommis und Nachrichten. Vielleicht kommt auf diesem Weg tatsächlich der ein oder andere Buddyread zustande, ich würde mich freuen! ☀️
Bin da flexibel, wir können uns bei Reado austauschen, oder gerne auch via Sprach- oder Schreibmitteilungen auf Insta!

Bis bald,

die Irve

Veröffentlicht unter Buchpläne | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

*+* Abenteuer Wissen: „Abenteuer Golfstrom – Wärmepumpe und Klimawunder“ *+*

Der Golfstrom(f) Ich mag die Reihe „Abenteuer Wissen“ gerne, dort werden die Themen immer interessant aufbereitet und erklärt. Es wird nicht nur erzählt oder ein Text vorgelesen, sondern alles ganz kurzweilig und vielfältig zusammengetragen.
Ich habe gelernt, was der Golfstrom überhaupt ist, wo er geographisch liegt, wie er und was alles durch ihn funktioniert. Der ganze Kreislauf, an dem er beteiligt ist, ist ein ausgeklügeltes System, und sollte der Golfstrom mal versagen, also schwächer werden oder gar nicht mehr strömen, dann hat es nicht nur in dessen Gebiet klimatische Folgen, sondern in großen Bereichen der Welt, vor allem auf der Nordhalbkugel, auch bei uns in Deutschland. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hörbücher, Kinder- und Jugendbücher, Sachbuch | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

*+* Robert Whitlow: „Der Auftrag“ *+*

Der Auftrag 1Hana ist Anwältin, sie lebt und arbeitet in Atlanta. Als sie in einen Auftrag mit einbezogen werden soll, dem ein terroristischer Akt zugrunde liegt, wird Hana von jetzt auf gleich mit den großen Problemen in ihrem Heimatland konfrontiert. Sie stammt aus Nazareth und ist eine arabische Christin. In Israel gehört Terror leider zur Tagesordnung, was Hana sehr betrübt. Das Schicksal eines kleinen Mädchens berührt ihr Herz so sehr – meines übrigens auch -, dass sie aus voller Überzeugung den Auftrag annimmt….
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Thriller | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

*+* Catherine Shepherd: „Das Wiegenlied“ *+*

Das WiegenliedWas hat es nur mit diesem Wiegenlied auf sich? Eins ist klar, es scheint die Verbindung zu sein zwischen einer grausamen Mordserie im mittelalterlichen Zons und einigen Morden in der Gegenwart dieses Dorfes. Hüben wie drüben tappt man lange im Dunkeln ob des Motivs – und als es sich im Prinzip als dasselbe herausstellte, war ich ziemlich verblüfft. Es erschien mir zwar alles in allem sehr weit hergeholt, vor allem der Übersprung auf die Gegenwart, aber in sich ist diese Geschichte letzten Endes dann doch schlüssig. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimis | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

*+* Melisa Schwermer: „Flüstermoor“ *+*

FlüstermoorDer neue Fall für Anna und Felix, in den sie ganz unerwartet hineinstolpern, hat es in sich. Denn eine kranke Seele hat es auf junge Frauen abgesehen. Erst umkreist er sie, dann betört er sie mit außergewöhnlichen Rosen. Doch Vorsicht, die dritte Rose bedeutet das Todesurteil. Wer tut sowas? Und warum? Die Polizei ermittelt, natürlich. Aber Anwältin Anna, deren Assistentin sie als eines der Opfer vermutet, ist nicht zufrieden. Ihr liegt das Wohlbefinden der Kollegin am Herzen, daher mischt sie sich auf eigene Faust mit Felix ein. Da dieser von der Familie der ersten vermissten Frau mit deren Suche beauftragt worden ist, hat er ohnehin ein persönliches Interesse daran, Licht in das perverse Dunkel zu bringen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Thriller | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

*+* Sina Beerwald: „Pfotenglück – Dackel Max sucht seine große Liebe“ *+*

Pfotenglück 1Zugegeben, mit Hunden habe ich es nicht so, bin mehr der Katzentyp. Aber Dackel Maxl hat mein Herz im Sturm erobert. Wobei ich ihn das besser nicht hören lassen sollte. Nein, nicht das mit der Herzenseroberung, das Maxl! Denn eigentlich heißt er Maximilian, Max ist auch noch ok für unseren gewitzten Vierbeiner. Aber Maxl! Nein! Da könnte er ausrasten. Und was macht sein Frauchen? Ruft ihn ständig Maxl und ignoriert geflissentlich das wütende Gebell. Naja, wir Menschen verstehen halt unsere lieben Fellnasen doch nicht immer so gut wie wir denken! Sehr zum Leidwesen von Maxl, pardon: Max. Denn durch diese dummen Missverständnisse durchkreuzt Frauchen immer wieder seine Pläne.

Welche Pläne? Max und seine Menschendame sind nebst neuem Möchtegern-Rudelführer zur Erholung auf Sylt und was wittert unser lieber Dackel? Die Aromen seiner einstigen Welpenliebe Goldie. Klar, dass es für ihn kein Halten mehr gibt und er durch Frauchens Vereitelung seiner wunderbaren Pläne immer wieder Probleme gibt…. Und dann gerät er auch noch mit den Hunden des Campingplatzes aneinander. Na das läuft ja sehr bescheiden für unseren kleinen Freund!
Zudem kann Max so gar nicht mit dem neuen Menschenmann in seinem kleinen Rudel, doch wie soll er seiner Dosenöffnerin das klar machen?

In diesem ersten Band von „Pfotenglück“ erzählt uns Max in seinem eigenwillig-charmanten Stil – so manches Mal beherrscht er unsere Menschensprache dann doch nicht ganz perfekt -, wie er die doppelte Quadratur des Kreises geschafft hat und zum Glück die Liebeswellen von Frauchen und ihm selbst schließlich im richtigen Takt schwingen.

Ich habe diesen Roman so sehr genossen. Er ist leicht, wenig anspruchsvoll, aber punktet mit einer Extraportion für Herz und Seele. Immer wieder musste ich schmunzeln und sogar lachen, wenn Max ein paar Redewendungen durcheinander brachte oder menschliche Probleme „vertierlicht“ wurden. Dadurch, dass die Autorin den Schauplatz Sylt wie ihre eigene Westentasche kennt, fließt zudem immer wieder jede Menge Inselflair mit ein, der meine gute Leseleaune noch toppte.

Dicke Empfehlung für alle Tier- und Inselfreunde sowie Fans von außergewöhnlicher, amüsanter, fröhlicher Entspannungslektüre.

Inhalt
Mein Name ist Max – nicht Maxl, wie mein Frauchen behauptet –, und ich muss da mal was loswerden. Mein Frauchen hat einen neuen Freund. Er mag angeblich Hunde, aber gegen mich hat er jede Menge Vorurteile, das rieche ich. Immerhin sind wir uns einig, dass ein Urlaub auf Sylt eine ziemlich doofe Idee ist, noch dazu in einem Wohnwagen auf dem Campingplatz.
Zumindest dachte ich das, bis ich beim ersten Spaziergang über Frauchens Lieblingsinsel meine Jugendliebe Goldie erschnüffelt habe. Ich muss sie wiedersehen! Und wenn ein Dackel sich mal was in den Kopf gesetzt hat, ist das Chaos nicht weit.
Hunde-Freundin und Sylt-Liebhaberin Sina Beerwald erzählt für Fans von „Dackelblick“ und „Herrchenjahre“ von einer ganz besonderen Suche auf Sylt aus Dackel-Perspektive

Autorin
Sina Beerwald, 1977 in Stuttgart geboren, hat sich bislang mit sechzehn erfolgreichen Romanen, darunter historische Romane und Sylt-Erlebnisführer, einen Namen gemacht. Sie ist Preisträgerin des NordMordAward und des Samiel Award. „Die Strandvilla“ war 2020 auf der Shortlist beim LovelyBooks Leserpreis. 2008 wanderte sie mit zwei Koffern und vielen Ideen im Gepäck auf die Insel Sylt aus und lebt dort seither als freie Autorin.
Quelle: Piper Verlag

Veröffentlicht unter Piper Verlag, Romane | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

*+* Ingo Froböse: „Muskeln – die Gesundmacher“ *+*

Muskeln - die GesundmacherDer Autor weiß, wovon er schreibt. Er taucht tief in die Materie ein – für mein Vorwissen zu tief, oftmals habe ich mich überfordert gefühlt ob der zahlreichen Fachbegriffe und vor allem dem Tempo, in dem sie abgehandelt werden. Leider musste ich sehr oft dem Rat des Vorworts folgen:
„Für ein nachhaltiges Verständnis tauche ich daher gelegentlich etwas tiefer in unsere Biochemie ein, um auch die Fragen von Experten zu beantworten. Als Laie können Sie solche Abschnitte ohne schlechtes Gewissen überfliegen und einfach danach weiterlesen – Sie werden trotzdem viel Neues über ihre Muskulatur erfahren.“ Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sachbuch, Ullstein Buchverlage | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

*+* Stephanie Schuster: „Glückstöchter – Einfach leben“ *+*

GlückstöchterZwei Frauen, die sich der Natur verbunden fühlen – das gefiel mir. Die Beschreibung zu Eva und ihrer feinen Nase sowie über Anna, die in die Fußstapfen ihres Botaniker-Vaters treten möchte, das klang wie Musik in meinen Ohren. Ich mag die Natur sehr und freute mich auf viele schöne Lesestunden inmitten der Fauna, war gespannt auf Evas Pharmazie-Studium und Annas Werdegang. Auch wenn Probleme in beider Frauen Leben angedeutet werden, habe ich erwartet, dass der Roman dennoch in erster Linie beim Thema Natur bliebe. Probleme haben wir alle, aber wenn man ein Ziel vor Augen hat, versucht man trotzdem, dies zu erreichen, oder vielleicht sogar „jetzt erst recht“. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Romane | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

*+* Romy Hausmann: „True Crime. Der Abgrund in dir“ *+*

True Crime Der Abgrund in dir(a) Die schlimmsten Verbrechen schreibt das Leben selbst. Das beweist Romy Hausmann mit ihrem bewegenden Sachbuch. Sie kann nicht nur fesselnde, fiktive Thriller schreiben, sie schafft es auch überzeugend, über die andere Vernrechensseite, die der „realen Welt“, zu berichten.

Die Autorin hat sich intensiv in elf Fälle hineingearbeitet und diese Verbrechen mit einem guten Händchen zusammengestellt. So bringt sie eine große Vielfalt der kriminellen, mörderischen Bandbreite auf´s Papier. Die Aufbereitung ist sehr interessant, denn sie beleuchtet die Fälle aus verschiedenen Positionen, lässt viele direkt und indirekt Betroffene zu Wort kommen, was das Gelesene mehrdimensional erscheinen lässt. Tagebucheinträge der Autorin komplettieren die Berichterstattung, die sich trotz aller Wut und allen Entsetzens, das man unwillkürlich bei der Betrachtung der Fälle verspüren muss, auf sachlicher Ebene bewegt. Sensibel und mit viel Fingerspitzengefühl und Respekt den Opfern und deren Familien gegenüber hat Romy Hausmann über diese leider wahren Verbrechen geschrieben und hebt sich durch diese Art und Weise vom „Durchschnitts-True Crime“ deutlich ab! Ihr Schreibstil ist mitreißend, da lässt sich die Thriller-Autorin in ihr nicht verleugnen.

Die vorgestellten Fälle wirken durch die mehrseitige Betrachtung und die vielfältigen Einblicke sehr intensiv und teils verstörend, der Schockfaktor ist verschieden hoch angesiedelt. Dennoch würde ich dieses Buch keiner zarten True Crime Seele empfehlen.

Da das Buch verschiedene Fälle vorstellt, die in sich abgeschlossen sind, also nicht miteinander zusammenhängen, kann man es chronologisch lesen, muss dies aber nicht tun.

„True Crime. Der Abgrund in dir“ ist spannend, fesselnd, schockierend, vielfältig und gehört in das Bücherregal jedes Hardcore-True-Crime-Fans!

Inhalt
Mit den hier versammelten Fallerzählungen führt Romy Hausmann den Beweis, dass kein Thrillerautor auch nur annähernd so bizarre Verbrechen schreiben kann wie das Leben. In einfühlsamen Gesprächen mit Angehörigen und Opfern, Tätern und Ermittlern, mit renommierten Richtern, Forensikern, Medizinern und Traumaexperten spürt sie den Fragen hinter dem Offensichtlichen nach. Die Ergebnisse dieser Gespräche verdichtet sie zu einer sehr persönlichen Tagebucherzählung über die Macht der Gefühle von Opfern und Hinterbliebenen, zerstörte Leben und den Versuch, einen Abschluss zu finden.

Autorin
Romy Hausmann, Jahrgang 1981, hat sich 2019 mit ihrem Thrillerdebüt ›Liebes Kind‹ sogleich an die Spitze der deutschen Spannungsliteratur geschrieben: ›Liebes Kind‹ landete auf Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste, mit ›Marta schläft‹ folgte 2020 ihr zweiter Bestseller. Übersetzungen ihrer Bücher erscheinen in 26 Ländern, die Filmrechte wurden hochkarätig verkauft. Romy Hausmann wohnt mit ihrer Familie in einem abgeschiedenen Waldhaus in der Nähe von Stuttgart. Auch ihr dritter Thriller ›Perfect Day‹ landete sofort nach Erscheinen 2022 auf Platz 2 der SPIEGEL-Bestsellerliste. Weitere Informationen unter www.romy-hausmann.de
Quelle: dtv Verlagsgesellschaft 

Veröffentlicht unter dtv, Sachbuch, Thriller | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

*+* Buch gegen Spende – Mai 2023 *+*

Buch gegen Spende Mai 2023Hallo ihr Lieben,

eine neue Runde von „Buch gegen Spende“ zugunsten des Dattelner Kinderpalliativzentrums startet nicht morgen, sondern JETZT!
Bei Interesse schicke ich euch die Fotos des aktuellen Fundus gerne zu! Meldet euch einfach per Kommentar, per Mail an irveliest@gmx.de oder über Facebook oder Instagram an mich.

Auch  dieses Mal ist es mir wieder eine besondere Freude, eine neue Runde dieser Aktion zu starten, denn jeder Euro zählt, und wir haben gemeinsam schon so viel Futter für Spendeneule LIA sammeln können, dass ich zuversichtlich bin, auch jetzt wieder auf die Unterstützung von euch lieben Buchmenschen ❤ zählen zu können!

Also habe ich mal wieder meine Liste der abzugebenden (Hör-)Bücher aktualisiert.
Natürlich mit einem weinenden Auge, denn eigentlich würde ich alle meine raschelnden Freunde liebend gerne behalten.
Allerdings ist mir das aus Platzgründen leider nicht möglich. Also müssen wir uns trennen… So könnt ihr aus zahlreichen Büchern und Hörbüchern wählen und vielleicht werdet ihr ja fündig!!

Aber ich habe auch ein lachendes Auge, denn da es heißt Buch gegen Spende, können wir mit dem Erlös Eule LIA füttern und Gutes tun.

Wer die Berichte auf meinem Blog verfolgt, weiß bereits, dass ich diese Spendeneule (s. Foto) ein- bis zweimal jährlich leere und den Inhalt dem Kinderpalliativ-Zentrum in Datteln (KPZ) überbringe. Im nächsten Monat fahre ich wieder gemeinsam mit meiner kleinen grünen Freundin hin, um endlich die Erlöse von „Die etwas andere Adventsaktion“ zu überbringen! Alles, was bei der neuen Runde „Buch gegen Spende“ zusammenkommt, bildet dann den Grundstock für den nächsten Besuch in der wunderbaren Einrichtung vermutlich im Herbst.
Über die dortigen aktuellen Ereignisse und Entwicklungen könnt ihr euch jederzeit auf der Homepage des Kinderpalliativzentrums informieren. 💕
Berichte meiner bisherigen Spendenbesuche vor Ort findet ihr <<HIER>>.

Wie funktioniert „Buch gegen Spende?

Die Fotos mit den aktuellen (Hör-)Büchern, die ihr gegen Porto plus einer Spende in selbst bestimmter Höhe für das Kinderpalliativzentrum euer eigen nennen könnt, schicke ich gerne auf Anfrage zu. Kontaktiert mich dazu hier per Kommentar, über PN auf Facebook oder Instagram oder schreibt mir eine Mail (irveliest@gmx.de).

Informiert mich, falls ihr fündig werdet, welche Titel euch interessieren. Ich melde mich schnellstmöglich bei euch.  Einige (Hör-)Bücher sind möglicherweise nicht mehr bei der Anfrage verfügbar, weil andere Interessenten schneller waren. In dem Fall bitte ich um euer Verständnis. Schreibt mir auch gerne, wenn ihr Fragen zum Zustand der (Hör-)Bücher habt. Er reicht von guter gelesener/ gehörter Zustand bis hin zu originalverpackt.

Von Herzen danke allen, die helfen, die Spendeneule zu füllen!

Eure Irve und LIA🦉

Veröffentlicht unter Uncategorized | 4 Kommentare