*+* Wolfgang Seidel: „Sternstunden der Kartografie“ *+*

sternstunden-der-kartografieDieses großartige Werk über „5000 Jahre Vermessung der Welt“ informiert den Leser umfassend über ein breit gefächertes Themen-Spektrum. Von den Babyloniern mit ihren Aufzeichnungen astronomischer Phänomene bis hin zu neuzeitlichen U-Bahn-Plänen – hier wird an alles gedacht, alles unter die Entdecker-Lupe genommen.

„Sternstunden der Kartografie“ ist kein Buch, das man zwangsweise chronologisch lesen muss. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized, Sachbuch | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

*+* #Wochenshow 07-2017 *+*

*+* Neu im Regal *+* Gelesen, gehört, rezensiert *+* Und sonst so…*+* Buchiges Buffet *+*
.

7-5.
*+* Neu im Regal *+*

Wie ihr gestern lesen konntet, hatte mich Melisa Schwermer mit „So bitter die Schuld“ sehr begeistert. Logo, dass ich natürlich auch ihren neuen Thriller „Abgewiesen“ haben musste. Mit „Zimt und zurück“ ist der zweite Teil der Zimt-Trilogie ins Haus gekommen.“Zimt und weg“ fand ich richtig klasse und ich bin gespannt, ob auch dieser Band mich so kriegt!
Mit „Ostfriesentod“ hat mir der Fischer Verlag eine Überraschung beschert, über die ich mich sehr freue. Denn schon ewig will ich endlich mal einen Krimi aus dieser Reihe lesen – und dann vielleicht auch den Rest 😉
Beim Indiefestival auf amazon konnte ich Catherine Shepherds „Seelenblind“ nicht widerstehen. „Krähenmutter“ (die Rezi folgt in der nächsten Woche) fand ich so toll, da musste dieser Thriller einfach sein.
Auch hörbuchmäßig gab es einige Neuzugänge!
Naturwissenschaftlich interessiert wie ich bin, führte natürlich kein Weg an „Alexander von Humboldt – Die Erfindung der Natur“ vorbei…
Ebenso wenig wie an Kai Meyers „Die Krone der Sterne“. Diese Space Fantasy Geschichte hatte mich so angefixt, dass ich jetzt einfach alles davon haben muss, auch auf die Comic-Adaption freue ich mich…. Ich bin sehr gespannt, wie der Sprecher Philipp Schepmann (der auch schon die Alchimistin-Trilogie so wunderbar eingelesen hatte) das Buch umsetzt.
Auf „Blutroter Tod“ , ein Tokio-Krimi, von Tetsuya Honda bin ich sehr gespannt! Der Hörbuchrücken verspricht einen vielschichtigen Plot, spannende Charaktere und einen eleganten Schreibstil. Ich bin sehr neugierig! Vor allem, weil dies der Auftakt einer Besteller-Reihe aus Japan ist…
Direkt nach der Ankunft gehört habe ich Charles Fosters „Der Geschmack von Laub und Erde“.
.

6-2.
*+* Gelesen, gehört, rezensiert *+*
Tja, Theorie und Praxis lagen sehr weit auseinander in der letzten Woche. Mal von „Hanas Koffer“ abgesehen kann ich mein „Buchiges Buffet“ fast komplett in die neue Woche schieben. Es hat sich ganz keck Felicitas Grubers „ZAPFIG“ dazwischengeschoben, ein Leserundenbuch, das natürlich Priorität hat – und ganz nebenbei, es ist bisher genauso super wie die drei Vorgänger der Reihe um die Gerichtsmedizinerin Dr. Sofie Rosenhuth. Als Kindle-Bettlektüre habe ich Tibor Rodes „The Message“ an einem Abend verschlungen. Zugegeben, der flotte Facebook-Chat-Stil kam mir da sehr entgegen. Aber trotzdem war das Buch so interessant, dass ich unbedingt wissen musste, wie es sich auflösen würde…und hatte tatsächlich richtig vermutet 😉
Außerdem gab es mit Melisa Schwermers „Abgewiesen“ auch einem spannenden Thriller im „normalen Stil“, der mich zu fesseln wusste. Der Schluss war dann ein bisschen schnell abgehandelt, aber das ist auch der einzige Kritikpunkt, den ich habe.
Gehört habe ich wie schon erwähnt „Der Geschmack von Laub und Erde“. Ein sehr interessantes Buch, das jedoch entgegen meiner Erwartungen ziemlich theoretisch und an einigen Stellen für meinen Geschmack auch zu spekulativ ausgearbeitet ist. Aber wie auch immer man zu der Umsetzung des Themas steht: Respekt vor dem Autor, der sich wirklich in einige bemerkenswerte Situationen begeben hat und einiges an sich selbst probierte, bei dem der Durchschnittsmensch dankend ablehnen würde.
Anschließend fiel meine Wahl auf C.R. Neilsons „Das Walmesser“, das ich gemeinsam mit Tina von den „Superlesehelden“ höre. Faröersche Stimmung in jedem Kapitel faszinierte mich von Anfang an – egal ob Natur, Mensch oder die Traditionen, hier fließt so viel Lokalkolorit mit ein, dass man die Erzählung nur mögen kann. Und es ist nicht nur ein „gemütlicher“ Roman…. Der Hauptcharakter schleppt ein dunkles Geheimnis mit sich herum, und kommt durch die alten und auch neue Vorkommnisse einfach nicht zur Ruhe. Ich bin gerade miten auf der zweiten und letzten CD und sowas von gespannt, wie sich noch alles fügen wird!

Besprechungen gab es in der letzten Woche nur zu Hörbüchern. Los ging es mit Marc Elsbergs „Helix“ – einem futuristisch-wissenschaftlichen Thriller….Man fragt sich immer wieder, was eigentlich inzwischen möglich wäre und was nicht….und will es dann lieber doch nicht wissen!
Mit „DNA“ konnte mich Yrsa Sigurdardóttir im Gegensatz zu ihren älteren Büchern doch endlich kriegen. Alles super, nur für meinen Geschmack zu viel Privattamtam, aber das sieht ja jeder anders.
So bitter die Schuld“ von Melisa Schwermer ist definitiv mein Hörbuch der Woche! Ich kannte bisher nur ihre Horror-Novelle „Der Käfer“, aber die Frau kann auch Thriller!
.

6-4
*+* Neues von LIA *+*
In der vorletzten Woche habe ich dem Dattelner Kinderpalliativzentrum mal wieder einen Besuch mit der prall gefüllten Spendeneule abgestattet. Am Dienstag habe ich das Fotomaterial bekommen und anschließend den Bericht „Irve und LIA on Tour“ geschrieben. Wer ihn noch nicht kennt oder nochmal lesen möchte, sehr gerne!

Die erste Karte der Aktion „Dein Urlaubsgruß schenkt Kinderlachen“ ist übrigens angekommen. Sie wurde auf der Couch im heimischen Wohnzimmer geschrieben und darf natürlich trotzdem ans Grußband. Spendeneule LIA freut sich immer und jede Kartenvariante zählt! Wer mitmachen möchte oder schauen, was es mit dieser Aktion auf sich hat, auch hier sehr gerne!

Bei Mona vom Tintenhain ist das Literatur-Quiz „Kurzweil vor der Leipziger Buchmesse“ im vollen Gang! Die neue Runde startet morgen, schaut doch einfach mal auf dem Blog vorbei!
.

7-4
.*+* Buchiges Buffet *+*
Nach der Beendigung von „ZAPFIG“ werde ich mich dann „Zimt und zurück“ widmen, da das Buch in dieser Woche erscheint. Danach wird mich vermutlich „Die Intelligenz der Bienen“ sehr beeindrucken! Hören werde ich nach „Das Walmesser“ dann im Rahmen einer Lovelybooks-Runde im Literatur-Salon „Die Terranauten“.

Und ihr so?
Was lest und hört ihr gerade Feines?

Eure Irve

Veröffentlicht unter Lesewochen-Rückblicke | 5 Kommentare

*+* Melisa Schwermer: „So bitter die Schuld“ (Hörbuch) *+*

.
audio-so-bitter-die-schuld

Der Prolog versetzt uns in ein Kinderheim im Jahr 1985. Dort scheinen die Schutzbefohlenen nicht so behandelt zu werden, wie es sein sollte. Der äußere, sichtbare Deckmantel suggeriert zwar Fürsorge, aber darunter brodelt es gewaltig. Über das Wieso und Warum wird der Hörer lange im Unklaren gelassen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hörbücher, Highlights, Melisa Schwermer, Thriller | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 5 Kommentare

*+* Yrsa Sigurdardóttir: „DNA“ (Hörbuch) *+*

.
audio-dna
Der Prolog hat es in sich: In den 80er Jahren wurden drei Geschwisterkinder aus ihrem gewohnten Leben gerissen und zur Adoption freigegeben. Die Schilderungen waren undurchsichtig und teils bedrückend. Sie gingen mir als Mutter sehr nah, zumal die Kinder wie traumatisiert wirkten. Wohin sie kamen, wie sie sich entwickelten – man erfährt es hier nicht, da der Thriller kurz darauf einen weiten Sprung in die Gegenwart machte. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hörbücher, Thriller | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 3 Kommentare

*+* Irve und LIA on tour *+*

Liebe Lesefreunde und Unterstützer unserer Aktionen zugunsten des Dattelner Kinderpalliativzentrums,

am 09. Februar 2017 waren Spendeneule LIA und ich mal wieder zu Besuch im KPZ. Da wir ja zuletzt erst im November dort waren, wollten wir ursprünglich erst im Mai wieder hin. Aber ihr habt unsere Aktionen so fleißig unterstützt, dass mein Eulchen geplatzt wäre, wenn wir wirklich so lange gewartet hätten! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Helfen ist toll!! | 10 Kommentare

*+* Marc Elsberg: „HELIX – Sie werden uns ersetzen“ (Hörbuch) *+*

.
audio-helix
„Der US-Außenminister stirbt bei einem Staatsbesuch in München, bei der Obduktion erscheint auf seinem Herzen ein seltsames Zeichen. In Brasilien, Tansania und Indien entdecken Mitarbeiter eines Chemiekonzerns Pflanzen und Tiere, die es eigentlich nicht geben kann.Zur gleichen Zeit wenden sich Helen und Greg an eine Kinderwunschklinik in Kalifornien. Der Arzt macht ihnen Hoffnung, erklärt sogar, er könne die genetischen Anlagen ihres Kindes verbessern. Er erzählt ihnen von einem privaten Forschungsprogramm, das bereits an die hundert „sonderbegabter“ Kinder hervorgebracht hat. Doch dann verschwindet eines dieser Kinder – und alles deutet auf einen Zusammenhang mit den merkwürdigen Ereignissen überall auf der Welt …“

Marc Elsberg hat mal wieder ein ebenso brisantes wie gefährliches Thema gewählt, um daraus einen futuristisch anmutenden, spannenden Thriller zu ersinnen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hörbücher, Thriller | 2 Kommentare

*+* #Wochenshow 06-2017 *+*

*+* Neu im Regal *+* Gelesen, gehört, rezensiert *+* Und sonst so…*+* Buchiges Buffet *+*
.

6-1
*+* Neuzugänge *+*
John von Düffel: „Wassererzählungen“
Geschichten im, am, unter oder auf dem Wasser
Ein Schwimmbad, ein See, ein Teich, strömender Regen und das Meer Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesewochen-Rückblicke | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen