*+* M.G.Leonard: „Käferkumpel“ *+*

.
Käferkumpel
.
Käfer sind gar nicht so schauderhaft und gruselig, so wie viele denken.
Sie sind wunderschöne, filigrane Kreaturen und gehören zu den Insekten, die die artenreichste Gruppe der Tierwelt bilden. Die einen Käfer sind „talentierter“ als die anderen, aber beschäftigt man sich etwas näher mit ihnen, wird man feststellen, dass sie alle kleine Wunderwerke sind. Und dieses Kinder- und Jugendbuch holt die Krabbler ganz vorzüglich aus ihrer verschmähten Ecke.

Darkus ist ein armer Tropf. Seine Mum starb, als er noch klein war.
Nun, wo er und sein Dad endlich zu einem glücklichen Leben zurückgefunden haben, verschwindet dieser plötzlich. Glücklicherweise wird schnell Darkus´ Onkel Max ausfindig gemacht und der Junge findet Herberge bei ihm.

Schon bald nimmt das Leben der beiden einen immer skurilleren Verlauf,
denn Darkus schließt Freundschaft mit einem ganz außergewöhnlichen Nashornkäfer – Baxter! Mit ihm gelangt der Junge auf eine erste heiße Spur, was den Verbleib seines Vaters betrifft. Denn dass er tot ist, kann und will Darkus nämlich einfach nicht glauben.

Er gerät immer tiefer in den Sog des Geheimnisses um seinen Vater –
und das ist größer, als man glauben mag. Zum Glück hat er tolle Freunde, die ihm ganz großartig zur Seite stehen. Seinen Onkel muss Darkus natürlich auch in die geplante Such- und Befreiungsaktion des Vaters einweihen. Aber nicht nur vom Onkel bekommt er einige wichtige Informationen, auch zwei – freundlich ausgedrückt – durchgeknallte Nachbarn, eine verrückte Forscherin, einige unvermutete Helfershelfer und ein Berg von Käfern unterschiedlichster Arten tragen zu einem ganz großartigen, spannenden, manchmal etwas gruseligen Abenteuer bei, das bei den kleinen und möglicherweise auch größeren Lesern die Augen vor Begeisterung ganz groß werden lässt.

Der Schreibstil der Autorin ist flott, jugendlich angehaucht.
Man folgt schnell gerne der charmanten Einladung der Geschichte, in diese einzutauchen.
Die Charaktere sind á la schwarz-weiß konstruiert. Es gibt Gute und es gibt Böse in der Geschichte und es sollte auch den jüngeren Lesern nicht schwerfallen, diese Figuren richtig einzuordnen. Allesamt sind die Figuren ausdrucksstark und interessant geschaffen. Mich hat vor allem ihre Vielseitigkeit erfreut. Da gibt es die menschlichen Darsteller, die der differenzierten Käfertypen und ….. nein, das verrate ich jetzt nicht!!!
Natürlich werden sich echte Käfer in der Natur niemals so verhalten wie die Insekten in diesem großartigen, tierischen Kinder- und Jugendkrimi. Aber dafür legt die Autorin eine großartige Saat in die Forscherherzen einiger ihrer kleinen Leser. Durch die Nennung der verschiedenen Käferarten und einiger Fachbegriffe (es findet sich ein entsprechendes kleines Lexikon im Anhang) kommt vielleicht der eine oder andere auf die Idee, sich näher mit diesen interessanten, kleinen Tieren zu befassen.

„Käferkumpel“ hat mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistert und gut unterhalten!
Die Vielfalt der skurrilen, aber auch der normalen Figuren, ein toller Einblick in die Käferwelt, der sehr ungewöhnliche Plot, der sich zudem durch die individuelle inhaltliche Füllung definitiv von der breiten Masse abhebt….. einfach toll!

Inhalt
Das Bestseller-Debüt aus England!
Eigentlich will Darkus Cuttle nur herausfinden, wieso sein Vater auf mysteriöse Weise verschwunden ist. Doch plötzlich steckt er mitten in einem wahnwitzigen Abenteuer: Er wird von seinen (überaus seltsamen) Nachbarn eingesperrt und von einer Horde Käfer befreit – angeführt von Baxter, dem riesigen Nashornkäfer. Er entdeckt, dass er seine neuen krabbelnden Freunde unbedingt vor Lucretia Cutter beschützen muss. Und dass die gemeine und exzentrische Modedesignerin vor vielen Jahren mit seinem Vater an einem geheimen Projekt gearbeitet hat. Aber wie das alles zusammenhängt, kann Darkus nur mit Baxters Hilfe enträtseln.

Autorin
M.G. Leonards erster Job war in der Musikbranche im PR-Bereich. Sie war Pressesprecherin, dann Marketing Manager, dann Label Manager und letztlich Geschäftsführerin eines unabhängigen Plattenlabels. 2001 verließ sie die Musikbranche, belegte Kurse an der Central School of Speech and Drama und arbeitete einige Jahre als professionelle Schauspielerin. Erst mit 28 studierte sie dann, machte den BA in Englischer Literatur und im Anschluss den Master in Shakespeare Wissenschaften. Während des Masterstudiums wurde ihr ein Job am Shakespeare’s Globe angeboten, als Digital Manager for education. Mittlerweile arbeitet sie als Senior Digital Media Producer für das Royal Opera House und das National Theatre. Dort erstellt sie digitale Inhalte, die vor allem Jugendliche ans Theater heranführen sollen. M.G. Leonard liebt dunkle Geschichten, die von magischem Realismus durchzogen sind. Mit ihrem Partner und ihren zwei Söhnen lebt sie in Brighton am Meer.
Quelle: Carlsen Verlag

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Highlights, Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu *+* M.G.Leonard: „Käferkumpel“ *+*

  1. Moira schreibt:

    Das Buch sieht aus wie der Irve auf dem Foto 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s