*+* Sylvia Lott: „Die Glücksbäckerin von Long Island“ *+*

Die-Glucksbackerin-von-Long-Island-9783442381814_m*+* Marie´s Cheese Cake New York Style *+*
:-D :-D :-D :-D :-D.
Inhalt:
Am anderen Ende des Himmels wartet das Glück
Ostfriesland, 1932. Die junge Marie wächst in einfachen Verhältnissen auf. Als sie sich in den falschen Mann verliebt, wird sie von ihren Eltern zu Verwandten nach Amerika geschickt. Im Gepäck hat sie ein gebrochenes Herz – und das Rezept für einen köstlichen Käsekuchen. Sie ahnt nicht, dass sie damit New York im Sturm erobern wird … Jahrzehnte später begleitet die Hamburger Fotografin Rona ihren Großvater nach Long Island, wo er seine Schwester Marie zu ihrem 90. Geburtstag besucht. Diese vertraut ihrer Großnichte eine Geschichte an, die deren Leben verändert…
(Quelle: Randomhouse)
.
Das Cover:
Beim Stöbern in der Buchhandlung bin ich an diesem verträumten Cover hängengeblieben. Es ist komplett in hellen, freundlichen Farben gestaltet.
Im Hintergrund ist verschwommen das Meer zu sehen, dahinter hebt sich ein herrlicher Sommerhimmel ab. Auf einer Blumenwiese steht ein gedeckter Tisch und die Bank daneben lädt mich ein, etwas zu verweilen und Titel sowie Rückentext des Buches zu lesen. Dieser lässt mich schnell mit dem Träumen beginnen. Dies scheint ein ideales Sommerbuch zu sein, oder?
.
Meine Meinung:
Um es vorweg zu nehmen: Die Erwartungen, die ich nach dem einladenden Cover und vielversprechenden Rückentext hatte, wurden vom Buch übererfüllt. Als ich es ausgelesen hatte, klappte ich es traurig zu. Diese Geschichte war einfach wundervoll. Natürlich ist sie an einigen Stellen konstruiert und der Käsekuchen wird auch etwas idealisiert, aber es ist an keiner Stelle kitschig. Im Gegenteil, alles passt von der Erzählweise her perfekt zusammen. Alle Handlungsstränge harmonisieren und fügen sich wunderbar ineinander und vereinen sich zu einem runden Lese-Erlebnis.
.
.
GB1
.
„Die Glücksbäckerin von Long Island“ hat mir viele schöne, fröhliche, traurige, nachdenkliche, entsetzte, beglückende und zufriedene Lese-Momente geschenkt und ich kann es nur jedem ans Herz legen, der diese Art von Erzählung mag.
.
Der Roman wird in Form zweier Zeitstränge erzählt. In der Gegenwart erfährt der Leser von Ronas Schicksal, das über einige Ecken mit dem ihrer Großtante Marie, verknüpft ist. Als Rona Marie zu ihrem 90. Geburtstag in Amerika besucht, erfährt sie – gemeinsam mit dem Leser – die wichtigsten Stationen aus dem Leben der nunmehr betagten Dame. Auf lebhafte und sympathische Art habe ich Marie und die Menschen aus ihrem Leben kennen und mögen gelernt. Ich bewunderte Maries Rückgrat und ihren Charakter. Auch als der 2. Weltkrieg seine deutschen Fangarme nach Amerika ausstreckte, blieb sie sich treu. Das hat mir sehr gut gefallen!
.
Ich schmolz dahin…so wie der sensationelle Käsekuchen beim Verzehr… und fieberte sowohl mit dem einen als auch dem anderen weiblichen Haupt-Charakter mit, hoffte und bangte, flüsterte den Damen unbewusst meine Gedanken zu und erlebte hautnah und äußerst gespannt wie sich ihre Schicksale entwickelten.
.
Neben den detailliert und liebenswert angelegten Protagonisten sind auch die Beschreibungen von Landschaft und Gesellschaft – hüben wie drüben – sehr überzeugend gelungen. Ich konnte beim Lesen wirklich spüren, wie verbunden sich die Autorin mit Ostfriesland fühlt. Diese liebevollen Beschreibungen – nicht nur dieser Gegend – macht das Lesen zu einem Vergnügen.
.
.
GB2

.

Mein Fazit:
Dieses Buch ist perfekt für meinen Lesegeschmack….nur das Rezept für den zauberhaften Kuchen habe ich im Roman nicht finden können. Jedoch hat der Verlag auf der Internet-Seite des Buches Abhilfe geschaffen.
Das Rezept finden Sie <<HIER>>
Ich vergebe sehr gerne 5 Sterne für diesen Roman.
.
Infos zum Buch:
„Die Glücksbäckerin von Long Island“ von Sylvia Ott ist im Juli 2014 unter der ISBN-Nr. 978-3-442-38181-4 im blanvalet-Verlag erschienen. Es umfasst 544 Seiten und ist auch als Ebook erhältlich.
.

 

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Romane veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu *+* Sylvia Lott: „Die Glücksbäckerin von Long Island“ *+*

  1. Pingback: *+* Rückblick meiner 35. LW *+* | Irve liest...

  2. Pingback: *+* Advents2014Kalender – 08. Dezember *+* | Irve liest...

  3. Pingback: *+* Sommerlesen *+* Woche 2 *+* Die Seele baumeln lassen *+* | Irve liest...

  4. Pingback: *+* Sylvia Lott: „Die Lilie von Bela Vista“ *+* | Irve liest...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.