*+* Die Organmafia – erschreckend nahe *+*

CROSSMATCH--das-Todesmerkmal-B00AAHHKX8_xlStefanie Koch: „Crossmatch“                     :-D :-D :-D :-D :-D

Zusammenfassung:
Ein Menschenleben ist kostbar – aber alles hat seinen Preis. Seit ihr Partner bei einem Einsatz schwer verletzt wurde und im Koma liegt, ist für Kommissarin Lia Willach nichts mehr so, wie es einmal war. Doch dann wird die Leiche eines jungen Mannes gefunden, dem sämtliche lebenswichtigen Organe entnommen wurden – und ganz offensichtlich handelte es sich bei ihm nicht um einen freiwilligen Spender. Lia beginnt unter Hochdruck zu ermitteln. Sie kommt einer internationalen Organisation auf die Spur, die im Auftrag reicher Kunden vor nichts zurückschreckt. Lia ahnt nicht, dass sie sich selbst schon längst im Visier einer geheimen Polizeieinheit befindet, die alles tut, um die Organmafia zu stoppen – wirklich alles …Eine eiskalte Verbrechensserie mit erschreckend realistischen Hintergründen – ein deutscher Thriller, wie es ihn lange nicht gegeben hat (Quelle: Lovelybooks)

Das Cover:
Man sieht von hinten eine Person, die durch einen Tunnel rennt. Vermutlich flieht sie. Diese Vermutung kam mir bei dem dunkel gehaltenen Cover. Soll diese Person Lia sein? Ist sie der Wahrheit zu nahe gekommen? Das Cover machte mich ziemlich neugierig auf den Thriller.

Meine Zusammenfassung:
Lia, Polizistin mit Leib und Seele, kombiniert recht schnell, dass mit der am Rhein angeschwemmten Leiche etwas nicht stimmt. Die Recherchen werden aufgenommen und ehe sie sich versieht, steckt Lia mittendrin im Kampf gegen das organisierte Verbrechen. Mit der Zeit begreift sie, wie weit die Kreise werden, die diese Nachforschungen nach sich ziehen und Lia muss erkennen, dass sie durch ihren Kampf gegen die Organmafia auch ihre Familie in große Gefahr bringt….

Meine Meinung:
Ich habe schon lange keinen Thriller mehr gelesen, der so unter die Haut geht. Nicht nur das Schicksal einiger Protagonisten ging mir sehr nahe. Auch die Tatsache, dass dieses Schreckensszenario gar nicht so unrealistisch ist wie man eigentlich vermutet, hat mir zu denken gegeben. „Crossmatch“ ist hervorragend recherchiert und bietet dem Leser gute Einblicke in die verschiedenen Themen des Buches. Das Hintergrundwissen, um das Prozedere der Organtransplantationen zu verstehen, wird im rechten Maß auf interessante Art und Weise geschickt in die Story eingeflochten. Auch wird der Leser (mal wieder) daran erinnert, nicht allzu sorglos mit seinen persönlichen Daten und Informationen umzugehen, denn die digitale Welt vergisst nichts und ist zudem für jedermann zugänglich. Erschreckend war es für mich, beim Lesen immer wieder damit konfrontiert zu werden wie leicht und ohne mit der Wimper zu zucken, Daten eingesehen und manipuliert werden können. Ich denke nicht, dass sich die Autorin dies nur ausgedacht hat. Das gesamte Gerüst des Thrillers wirkt sehr glaubwürdig, sodass ich Frau Koch die dargelegten Tatsachen abnehme. Die Struktur der Maia, hier genannt Q21, ist nachvollziehbar erklärt. Kein Wunder, dass diese Organisation bei diesem durchdachten Aufbau und ihrer Kaltblütigkeit so erfolgreich ist. Bei einigen Aktionen lief es mir eiskalt den Rücken herunter. Zum einen, weil sie wirklich schockierend waren, zum anderen, weil ich einige der Charaktere ins Herz geschlossen hatte und mir wünschte, dass sie das Ende dieses Thrillers unbeschadet erleben würden. Die Autorin hat nicht nur den spannenden Plot der Geschichte thematisch hervorragend umgesetzt, sie hat auch all ihren Protagonisten Leben eingehaucht. Die Charaktere sind detailliert herausgearbeitet. Die wichtigen Figuren haben alle eine umfassende Geschichte bekommen, sind Menschen mit Ecken und Kanten. Aber auch die „Randfiguren“ werden ausführlich in den Thriller eingeführt, sodass ich mit eigentlich jedem mitfieberte, der ins Visier der Mafia geriet. Ein Meisterwerk ist der Schluss. Er ist wirklich nicht so ausgefallen wie ich es mir gewünscht hätte, ist aber stringent zum gesamten Buch. Ein anderes Ende wäre sehr unglaubwürdig gewesen. „Crossmatch“ ist allerdings nicht in jedem einzelnen Punkt beendet worden, es ist auch genügend offen geblieben und somit der Phantasie des Lesers ausgesetzt. Vielleicht lässt sich an diese losen Fäden eine Fortsetzung anknüpfen….das würde mich sehr freuen, denn dieser Thriller aus der Feder von Stefanie Koch hat mich in allen Punkten überzeugt!

Mein Fazit:
Dieser Thriller ist ein Nervenkiller der Extraklasse und hat auf jeden Fall die volle Sternenzahl verdient!

Infos zum Buch:
Unter der ISBN-Nr. 978-3955200497 ist „Crossmatch“ von Frau Stefanie Koch am 20.11.2012 im dotbooks Verlag erschienen und auch als eBook verfügbar.

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Thriller veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu *+* Die Organmafia – erschreckend nahe *+*

  1. Carina2302 schreibt:

    Guten Abend :)
    Die Rezension klingt wirklich gut. Das Buch ist gerade direkt auf meiner Wunschliste ganz weit oben gelandet. Vielen dank.

    Liebe Grüße
    Carina

  2. Lisam schreibt:

    Mir hat das Buch auch sehr gut gefallen und ich kann mich Deiner Leseempfehlung nur anschliessen :-)

  3. lesenundmehr schreibt:

    Ich hatte ja ohnehin vor dieses Buch zu lesen… aber jetzt bin ich erst recht neugierig :-)
    LG
    Tanja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.