*+* Dagmar Bach: „Zimt und zurück“ *+*

.
zimt-und-zurueck
Vicky steckt die heftige Springerei zum Ende des ersten Teils der Trilogie „Zimt und weg“ noch in den Knochen. Eigentlich hatte sie gehofft, dass sie nach jenem denkwürdigen Tag, an dem sie fast schon im Minutentakt in die Parallelwelt gesprungen war, nie wieder diesen denkwürdigen Zimtschneckengeruch erschnuppern würde. Denn dies war bisher immer die Ankündigung für einen Tausch mit dem Leben von Victoria, ihrem eigenen Ich in der anderen Welt. Dass es sich nicht um „DIE andere“, sondern um „EINE andere“ Parallelwelt handelt, wird Vicky bei ihren jüngsten Erlebnissen klar. Denn auch in diesem zweiten Band der Zimt-Trilogie strömt ihr plötzlich der gefürchtete Geruch in die Nase….. Und mit wem tauscht sie den Platz? Richtig, mit, der Parallel-Victoria! Aber diese lebt unter ganz anderen persönlichen Voraussetzungen als Vicky es bisher von ihr gewohnt war. Ein bisschen angst und bange wird ihr bei dieser Erkenntnis, dass es wohl unendlich viele Parallewelten geben könnte, und dass diese Springerei sie bis an ihr Lebensende verfolgt. Da muss Pauline her, ihre beste und superkluge Freundin – Wer sonst sollte dieses unglaubliche Geheimnis rund um die Springerei lösen können?

Da Vicky bisher keine Handhabe gegen den Weltentausch hat, versucht sie das Beste aus der Sache zu machen.
Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Pauline, deren Schwarm Nikolas (nicht, dass sie das zugeben würde!!!) und ihrem eigenen Freund Konstantin entwickelt sie einen Plan, um dem Geheimnis der Zimtspringerei auf die Spur zu kommen. Ganz nebenbei nutzt Vicky ihre Ausflüge, um ein bisschen cooler zu werden. Sie hofft so, ihre Schüchternheit Konstantin gegenüber zu verlieren, denn er ist ihr erster Freund (ein wahrer Traumtyp!!!), und sie hat keine Ahnung, wie sie sich in gewissen Situationen angemessen verhalten soll. So nutzt sie ihre Spielwiese in der Parallelwelt, um das herauszufinden. Dass dabei Murphy´s Gesetz perfekt greift, muss ich wohl nicht extra betonen. Ein ums andere Mal bringt sich Vicky in peinliche oder absurde Situationen, was für sie selbst ja nicht schlimm ist, denn nach einer kurzen Zeit springt sie zurück in ihre eigene Welt….aber die Parallel-Victoria gerät dadurch jedes Mal in die Bredouille. Eine Lösung muss her!!!

Nicht nur die Springerei beschäftigt Vicky sehr, auch in ihrem eigenen Alltagsleben brennt es an allen Ecken.
So hält sie ihre Mum im Auge (liebesblind!!!), steht ihrer Tante bei (auf der verzweifelten Suche nach ihrem Traummann!!!), erträgt einen ungebetenen Gast (eine teufelige Dampfwalze!!!), und ist froh, dass sie immer wieder Halt bei ihren Freunden findet (sie sind einfach die Besten!!!).

Schon mit „Zimt und weg“ hat Dagmar Bach mir ganz tollen Lesespaß beschert.
Kaum zu glauben, dass ihr dies mit der Fortsetzung noch besser gelungen ist. Die Angriffe auf meine Lachmuskeln waren immer erfolgreich, so oft musste ich beim Lesen lachen oder zumindest schmunzeln. Die Situationen, in die die Autorin ihre Charaktere häufig bringt, sind schräg und liebenswert. Zusätzlich nutzt sie die jeweiligen Kulissen und außergewöhnlichen Rahmenhandlungen (God save the Queen!!!) für witzige Situationskomik, die den Leser immer wieder unverblümt trifft. Ich konnte nicht anders, ich war dem Buch schon mit den ersten Seiten verfallen.

Nicht nur die inhaltliche spritzige und lebhafte Umsetzung des Plots und der flüssige, leichte, witzige Erzählton, auch die Charakter konnten mich voll überzeugen!
Die meisten Protagonisten sind schon aus dem ersten Teil der Trilogie bekannt. Sie werden intensiver beleuchtet und ausgearbeitet, entwickeln sich zum Teil auch weiter und werden ihrem Image gerecht. Aber auch den neuen Figuren widmet sich die Autorin liebevoll und nicht weniger intensiv. Sie skizziert auch hier die Charaktere so, dass man sie mögen muss – selbst wenn es sich um kleine Teufel handelt 😉

Dieses Jugendbuch ist ein supersüßer Lesespaß mit hohem Zimtfaktor!
Nun heißt es warten auf den finalen Band (Vorfreude!!!).

Inhalt
Seit Vicky in Parallelwelten springen kann, ist ihr Leben ganz schön kompliziert geworden. Trotzdem schwebt Vicky auf Wolke Sieben, denn sie ist seit kurzem mit Konstantin zusammen, dem coolsten Jungen der ganzen Schule. Aber wie verhält man sich eigentlich, wenn man einen Freund hat? Vielleicht ist so eine Parallel-Ich sogar ganz praktisch – damit kann sie nämlich in der Parallelwelt »üben«, ein bisschen weniger schüchtern zu sein! Aber Vicky hat die Rechnung ohne das Schicksal gemacht. Denn das hält für sie eine ganz schön große Überraschung bereit, als sie aus ihrer ganz persönlichen »Test-Umgebung« zurückkehrt …

Autorin
Dagmar Bach, Jahrgang 1978, war schon immer der festen Überzeugung, dass es mehr als ein Universum geben muss. Denn manchmal passieren ihr so merkwürdige Dinge, dass die ganz klar aufs Konto eines ihrer Parallel-Ichs gehen. In einer dieser Welten war sie außerdem Innenarchitektin und schrieb jahrelang auf so ziemlich alles, was ihr unter die Finger kam. Heute ist sie glücklich, im Schreibuniversum ihr Zuhause gefunden zu haben und sich nur noch ihrer großen Leidenschaft des Geschichtenerzählens widmen zu können. Dagmar Bach lebt mit ihrer Familie in München.
Quelle: Fischer Verlage

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Dagmar Bach, Highlights, Kinder- und Jugendbücher abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu *+* Dagmar Bach: „Zimt und zurück“ *+*

  1. Liebe Heike,
    mir war diese Reihe bisher noch völlig unbekannt und habe nun über deine beiden gelungenen Rezensionen der Zimt-Bücher einen sehr schönen Einblick bekommen. Fazit: Band 1 steht nun auf meiner Wunschliste. 🙂

    Liebe Grüße
    Nicole

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s