*+* Carina Zacharias: „LURAMOS – Der letzte Drache“ *+*

In LURAMOS entführt uns Carina Zacharias nach Romanien, ein Gebiet, in dem Menschen, Elfen und Baumlinge leben. Jeder Stamm bleibt jedoch für sich, und so leben die drei Gruppen seit fast dreihundert Jahren zwar friedlich, aber eben nur neben- anstatt miteinander in diesem schönen Land. Was folgen wird, steht in den Sternen, denn seit eben diesen dreihundert Jahren schläft LURAMOS, der letzte Drache seiner Art, und der dem einst zugrunde liegende Zauber neigt sich seinem Ende zu und muss tunlichst verlängert werden, um die Rache des Drachen weiterhin zu vereiteln.

Was den Drachen derart erzürnt hat, dass er den drei Völkern gegenüber grausam eingestellt ist, was es mit dem Schlafzauber auf sich hat und wie er verlängert werden kann – das alles und noch viel mehr erzählt die Autorin in ihrer Geschichte um Freundschaft, Miteinander und Frieden im Herzen. Carina Zacharias hat diesen Roman im zarten Alter von 15 Jahren geschrieben und er weist dafür eine erstaunliche Qualität auf. Die Handlungen sind gut durchdacht, alles hat Hand und Fuß, man wird nicht vor „vollendete Tatsachen“ gestellt, sondern bekommt für alles plausible Erklärungen und Hintergründe geliefert. Die Geschichte habe ich in jeder Hinsicht als schlüssig und tiefgehend empfunden. Ich lese gern und viel, auch Kinder- und Jugendbücher und maße mir jetzt einfach mal an zu sagen, dass sich von diesem gelungenen, überzeugenden Stil so manch älterer und reiferer Schreiberling auf dem Gebiet eine Scheibe abschneiden kann. Die Autorin hat sich in den letzten zehn Jahren, seit der Erstveröffentlichung von LURAMOS, gut weiterentwickelt und ich kann auch ihre späteren Romane empfehlen.

Doch zurück zu diesem Buch. Inhaltlich mag ich nicht mehr verraten, als dass die Wahl des Elfensteins – dem magischen Artefakt, mithilfe dessen Luramos´ Schlafzauber verlängert werden kann – auf ein Menschenmädchen fällt, das sich eigentlich viel zu schwach und ungeeignet fühlt, um der großen Aufgabe gewachsen zu sein. Obwohl die Hauptrolle weiblich belegt ist, ist dieser Jugendroman definitiv auch für Jungen geeignet, denn das Mädchen bekommt Unterstützung von einem sehr liebenswerten jungen Baumling. Um die drei Völker zu komplettieren – schließlich sind sie alle gleich viel wert und man ist gemeinsam am stärksten – spielen etwas später auch die Elfen eine große Rolle und haben ihren Anteil am Gelingen des Unterfangens.

Mit viel Phantasie, Vorstellungskraft und der Gabe, diese Kreativität auch an die Leserschaft zu bringen, ist Carina Zacharias mit LURAMOS ein wunderbarer, ruhiger Fantasy-Abenteuerroman gelungen, das auch dem Kind in mir sehr gut gefallen hat.

Die Liebe zum Detail sowohl in der Planung als auch in der Ausführung, die lebhaften Schilderungen der gut ausgearbeiteten Charaktere, ihrer Handlungen und der Entwicklung der Geschichte und die Botschaften, die darin verborgen liegen, haben mir durchweg gefallen. Auch das zarte Liebesfädchen, das durch den Roman wabert, die für die Zielgruppe gut dosierte Spannung und die Erkennntnis, dass viele Wege nach Rom, sprich: zum Ziel führen können, zeichnen den Roman aus.
Ich empfehle ihn gerne für alle großen und kleinen Kinder ab einem Lesealter von ungefähr 12 Jahren.

Mehr über mein liebstes Hobby gibt es auf der Facebookseite Irve liest und dem Instagram-Account irveliest zu erfahren. Hier zeige ich zeitnah, was ich gerade höre oder lese und geben dabei gerne einen ersten Eindruck preis. Über virtuelle Besucher und freundlichen, buchigen Austausch freue ich mich dort sehr.

Inhalt
Die Bäume weinen nur äußerst selten und nie ohne Grund. Wenn ihre Tränen den Waldboden benetzen, bedeutet das, dass diese alten und weisen Wesen etwas wissen, das unsere Wahrnehmungsgabe übersteigt. Großes Unheil wird über Romanien kommen. Und niemand kann sagen, worin dieses Unheil besteht.
Dreihundert Jahre lang hat Luramos, der letzte Drache, in einer einsamen Höhle geschlafen, fast vergessen von den Elfen, Menschen und Baumlingen. Nun jedoch lässt der Zauber, der ihn in seinem künstlichen Schlummer gefangen hält, nach. Luramos droht aufzuwachen und die Bewohner Romaniens schweben in großer Gefahr. Nur der Auserwählte des Elfensteins kann sie noch schützen. Er soll den weiten Weg bis zu Luramos’ Höhle antreten und den Zauberbann erneuern, um den gewaltigen Drachen dreihundert weitere Jahre schlafen zu lassen. Die Wahl des Elfensteins jedoch fällt anders aus, als erwartet. Und niemand ahnt etwas von dem Feind, der all die Jahre ausgeharrt hat, durstend nach Rache …

Autorin
Carina Zacharias wurde 1993 geboren, ist Autorin verschiedener Kurzgeschichten und Romane und betreibt den YouTube Kanal „Bücherwelten“. Ihr Fantasy-Roman „Emba – Magische Wahrheit“ stand 2017 auf der Shortlist des Deutschen Phantastikpreises. Sie arbeitet im Bereich Naturschutz und Nachhaltigkeit.
Quelle: Paperfresserchen Verlag

 

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Fantasy, Kinder- und Jugendbücher abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.