*+* Richard Dübell: „Last Secrets – Das Geheimnis von Atlantis“ (dago) *+*

*+* Eine Buch-Empfehlung im Rahmen der KiJu2016BuWo! *+*
.
.
Im 1. Band „Das Rätsel von Loch Ness“ waren Cornelius, Fynn, Franzi und Lena mit Edgar Hanselmanns Zeitmaschine nach Schottland gereist, wo sie ein spannendes Abenteuer erlebt haben. Das fand ich so klasse, dass ich mich ganz ungeduldig auf den 2. Band freute.
In diesem reisen die 4 Freunde nach Atlantis, um herauszufinden, warum der Kontinent vor langer Zeit untergegangen ist. Auch dieses Abenteuer fand ich atemberaubend klasse. Richard Dübell hat es wieder mal spannend geschrieben und ich dachte mir schon, Fynn, Franzi, Lena und Cornelius schaffen es, auch wenn sie mehrere Male in brenzlig-gemeingefährliche Situationen geraten. Die Freunde sind ja ein tolles Team und halten zusammen wie Magnete.
Ich bin gespannt auf den 3. Band wie ein Spinnennetz.
Um es mit lenamäßigen Worten zu sagen: Ich finde „Last Secrets“ monsterritz und den Informations- und Rätselanhang ebenfalls.

*+* Wer wissen möchte, was mich bzw. uns buchmäßig gerade umtreibt, kann gerne in meinen Lese-Rückblicken stöbern. In diesen Wochenshows stelle ich Neuzugänge, die aktuellen Rezensionen und die Bücher, die ich derzeit lese und höre, vor. Schaut gerne mal rein 🙂 *+*

Inhalt
Ein neues Kinderbuch von Bestsellerautor Richard Dübell: Nach ihrem Abenteuer am Loch Ness wartet ein neues Rätsel auf Vidocq, die Zwillinge Franzi und Fynn und ihre Freunde Cornelius und Lena: Hat es Atlantis je gegeben? Wenn ja, wo lag es, und warum ging es unter? Die Zeitmaschine soll die Kinder ins antike Kreta bringen, aber sie merken schnell, dass sie nicht dort gelandet sind. Doch wo hat die Zeitmaschine sie stattdessen hingebracht? Ehe sie das herausfinden können, geraten sie alle in große Gefahr. Denn die Bevölkerung fürchtet den Zorn der Götter, und als plötzlich glühende Meteoriten vom Himmel stürzen, bricht Panik aus …

Autor
Richard Dübell, geboren 1962, lebt mit seiner Frau und zwei Söhnen bei Landshut. Nach dem erfolgreichen literarischen Einstieg mit seinen beiden Historienkrimis „Der Tuchhändler“(1999) und „Der Jahrtausendkaiser“ (2000), bescherte ihm sein dritter Roman „Eine Messe für die Medici“ (2002) zum ersten Mal den Sprung auf die Bestsellerliste. Seither zählt er zu den beliebtesten Autoren im Bereich des Historischen Romans. Dübells folgende Bücher reihten sich nahtlos in die Serie seiner Erfolge ein. Richard Dübell ist Träger des Kulturpreises der Stadt Landshut.
Quelle: Bastei Lübbe Verlag

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter KiJu2016BuWo, Kinder- und Jugendbücher, Kinderreporter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s