*+* Benjamin Myers: „Der perfekte Kreis“ (Hörbuch) *+*

Der perfekte Kreis HörbuchKreise in Kornfeldern sind immer mal wieder Thema. Auch in diesem Roman sind solche Kornkreise der rote Faden, mit dem Benjamin Myers uns durch seine Erzählung führt. Durch Zufall haben sich zwei Männer mit völlig unterschiedlicher Vergangenheit, aber ähnlicher Motivation, gefunden. Warum der kreative Redbone und der vom Krieg traumatisierte Calvert seit einigen Sommern Kreise in Englands Felder legen, klärt sich nach und nach. Die beiden haben nicht viele Gemeinsamkeiten, verbünden sich dennoch und verfolgen eng beieinander ihr Ziel, den perfekten Kreis zu erschaffen.

„Hoffnung ist lebenswichtig. Hoffnung ist die Währung der Menschheit.“

Während ich die Männer eine Saison lang bei ihrem Tun begleitete, kam ich ihnen und ihren Beweggründen langsam näher. Dabei schaute ich ihnen über die Schulter, lauschte ihren Gesprächen, die sich mehr um die Kornkreise und weniger um die Männer selbst drehten und war erstaunt, wie viele Menschen des Nachts unterwegs waren, mit denen Calvert und Redbone sich konfrontiert sahen. Auch diese Begegnungen waren wie gemacht dafür, verschiedene Themen in den Roman einzuflechten. So reichten die Einsprengsel von Kolonialismus bis hin zu Klimawandel und der Autor schmückt damit die Entwicklung der beiden Künstler durch diesen Sommer vielseitig aus.

Die Männer arbeiten beständig auf ihr Opus Magnum hin, das die Saison krönen soll. Umfang und Filigranität steigern sich von Kreis zu Kreis, was irgendwann die intensiv diskutierte Frage aufkommen lässt, was der perfekte Kreis überhaupt ist. Langsam ahnte ich zu verstehen, worum es Calvert und Redbone eigentlich mit ihrem Tun geht, und dass sie weit mehr im Sinn haben, als irgendeiner Leidenschaft zu frönen.

„Es geht nicht um die Muster oder die Kornfelder, es geht um das Land. Es geht darum, den Menschen beizubringen, es zu lieben.“

Die Intention von „Der perfekte Kreis“ ist wunderschön und hat mich voll erwischt. Der Weg dahin war stellenweise etwas unwegsam, gefiel mir aber mit dem Fortschreiten der Geschichte immer besser. Wie bräuchten mehr Redbones und Calverts, die ihre Leidenschaft der guten Sache verschreiben und sich einem sinnvollen Ziel hingeben – hoffentlich mit Sogwirkung!

Sebastian Rudolph liest mit einer Sensibilität, die dem Grund für Calverts und Redbones Tun gerecht wird und ihn wertschätzt. Er trägt angenehm vor, ruhig und gelassen, aber dennoch mit einer leichten subtilen Spannung, die sich an den entsprechenden Stellen steigert und somit dem Roman Lebendigkeit einhaucht.

Mehr über mein liebstes Hobby gibt es auf der Facebookseite Irve liest und dem Instagram-Account irveliest zu erfahren. Hier zeige ich zeitnah, was ich gerade höre oder lese und geben dabei gerne einen ersten Eindruck preis. Über virtuelle Besucher und freundlichen, buchigen Austausch freue ich mich dort sehr.

Inhalt
Als auf den Feldern Südenglands immer wieder unerklärliche Kreismuster auftauchen, brodeln die Gerüchte: Handelt es sich um einen raffinierten Jungenstreich? Oder sind es gar Außerirdische, die die makellosen, fast kunstvollen Strukturen auf der Erde hinterlassen? Während die ganze Welt über die Herkunft der mysteriösen Kornkreise rätselt, verfolgen in England zwei junge Männer unaufhaltsam ihr großes Ziel: den perfekten Kreis entstehen zu lassen…
Übersetzt von Ulrike Wasel und Klaus Timmermann

Autor
Benjamin Myers, geboren 1976, ist preisgekrönter Autor mehrerer Romane, Sachbücher und Lyrikbände. »Offene See« wurde nach seinem Erscheinen in England begeistert von Presse und Buchhandel gefeiert. Myers lebt mit seiner Frau in Nordengland.
Quelle: Der Audio Verlag

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Der Audio Verlag, Hörbücher, Romane abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu *+* Benjamin Myers: „Der perfekte Kreis“ (Hörbuch) *+*

  1. sirosesfb schreibt:

    Hallo Heike,
    oh, Du hast es schon gelesen – natürlich.
    Dieses neue Buch von Benjamins Myers steht auf meinem Weihnachtswunschzettel, der nur aus Büchern besteht ;). Mal sehen, welches es dann wird.
    Liebe Grüße
    Simone

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..