*+* Catherine Shepherd: „Der Behüter“ *+*

dav

Wer entführt Frauen aus dem Krankenhaus, die kurz zuvor per Noteinweisung dort Hilfe gesucht haben? Oder haben die Opfer gar nichts miteinander zu tun und es gibt keine Verbindung ihrer Fälle? Schnell wird jedenfalls klar, es werden weiterhin Frauen vermisst – und getötet, aber warum? Wo laufen die Fäden zusammen? Wer steckt dahinter? Und was bewegt diese Person(en), andere zu quälen und zu töten?

Catherine Shepherd hat erneut einen mega Thriller zu Papier gebracht. Der Spannungsbogen ist geschickt aufgebaut, der Personen-Cocktail sehr stimmig zusammenstellt. Die vielen Holz- und anderen Nebenwege, die einen beim Mitermitteln immer wieder ganz leicht von der richtigen Spur abzubringen drohen, laden überzeugend ein, ihnen zu folgen. Was ich immer wieder mit Begeisterung tat, meine Verdächtigen wechselten manchmal kapitelweise und schließlich war doch alles ganz anders als lange Zeit gedacht.

„Der Behüter“ ist ein weiterer Fall für Laura Kern, der trotz seiner eher unspektakulären, gewaltarmen und leicht verfolgbaren Umsetzung für ordentlich Spannung und Nervenkitzel sorgt!!

Inhalt
Mitten in einer kühlen Sommernacht wird eine Tote vor den Mülltonnen eines Krankenhauses gefunden. Spezialermittlerin Laura Kern findet heraus, dass die Frau zuvor in dieser Klinik behandelt wurde. Ein Überwachungsvideo zeigt sie mit einem Unbekannten, dem sie scheinbar freiwillig folgt. Laura ahnt sofort, dass dieser Mann nicht zum letzten Mal zuschlägt. Und tatsächlich ist die nächste Patientin bereits spurlos verschwunden. Beide Frauen wurden von ihren Lebensgefährten misshandelt. Es sieht fast so aus, als wolle der unbekannte Mann sie aus ihrer misslichen Lage befreien. Doch warum tötet er sie dann? Laura Kern jagt einen Serienkiller, der eine Frau nach der anderen entführt und der erst aufhören wird, wenn sie ihn stoppt.

Autorin
Catherine Shepherd lebt in Zons am Niederrhein. Nachdem sie jahrelang bei einer großen Deutschen Bank gearbeitet hatte, begann sie mit dem Schreiben. Ihre Reihen um „Laura Kern“ und „Julia Schwarz“ sowie die „Zons-Thriller“ fanden eine begeisterte Anhängerschar.
Quelle: amazon

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Catherine Shepherd, Thriller abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.