*+* S.Gruber/ J.Kauer: Fips will keine Schildkröte mehr sein“ (dago)*+*

Das Buch ist gut und lustig geschrieben. Es geht um eine Schmuckschildkröte, eine sehr bunte Schildkröte, namens Fips, die das Dasein als Schildkröte nicht mehr länger aushält und sich auf den Weg macht, um ihr Leben zu ändern.

Zuerst trifft sie den Hasen, gegen dessen flauschiges Fell sie gerne ihren unpraktischen und schweren Panzer eintauscht. Doch auch damit ist sie nicht zufrieden. Sie tauscht weiter und weiter bis sich dann doch ihren ach so unpraktischen Panzer zurückwünscht. Auch die anderen Tiere bereuen ihren Tausch.

Die Moral von der Geschicht:
Andere zu beneiden bringt es nicht!

Bleib so, wie du bist!!

Das Buch ist farbenfroh und an Kinder ab 4 Jahren gerichtet, denen gefällt die bunte Gestaltung ganz sicher! Jaqueline Kauer hat es liebevoll und gelungen illustriert. Man kann sehen, wie die Tiere sich fühlen, und es gibt viele lustige Details, da gibt es für die Kinder viel zu entdecken. Am Anfang bekommen die Leser etwas Allgemeinbildung über Schildkröten mit auf den Weg, das ist eine gute Einstimmung auf die Geschichte.

Summa summarum enthält dieses Buch eine tolle Geschichte für die Stärkung des Selbstbewusstseins, an der auch das Auge seine Freude hat.
Zusätzlich können die Kinder mit einem Bastelbogen die Erlebnisse von Fips nachspielen.

Inhalt
Jeder möchte gerne mal ein Anderer sein. Doch dann bemerkt man oft, dass man sich in seiner eigenen Haut am wohlsten fühlt.
Fips ärgert sich. Nicht, weil sie Fips heißt, obwohl sie ein Mädchen ist. Das kann jedem passieren. Sie ärgert sich, weil sie eine Schildkröte ist und immer nur herumliegt. Viel lieber möchte sie umherhüpfen wie ein kuscheliger Hase, flink sein wie ein Fuchs oder wie ein Vogel durch die Lüfte schweben.
»Ich will nicht mehr ich sein«, sagt Fips und sieht sich um. Und plötzlich bietet sich ihr eine tolle Gelegenheit, in eine andere Rolle zu schlüpfen. Aber wird das Fips auch wirklich glücklich machen?

Autorin Simone Gruber
Schreiben war schon immer meine große Leidenschaft. Nach meinem Sprachen- und Literaturstudium (Romanistik/Germanistik) habe ich viele Jahre als Redakteurin bzw. Redaktionsleiterin beim Fernsehen gearbeitet und mich 2007 als Übersetzerin und Autorin selbstständig gemacht.
Schon während des Studiums war es mein Traum, Bücher für Kinder zu schreiben. Kaum zu glauben, dass er Wirklichkeit geworden ist. Es ist einfach ein Geschenk, sich Geschichten ausdenken und Figuren zum Leben erwecken zu dürfen, mit ihnen Momente größten Glücks und tiefster Verzweiflung zu erleben, und dieses Abenteuer am Ende mit seinen Lesern zu teilen. Vor allem, wenn man ein so wunderbares Verlagsteam hinter sich hat.

Illustratorin Jaqueline Kauer
Seit ich einen Stift halten kann bin ich fasziniert von Formen, Farben, Figuren und Geschichten. Da war es naheliegend, dass ich Grafikdesignerin wurde und seit 2003 selbständig im Bereich Grafik, Marketing und in der großen Buchwelt zu Hause bin. Mein Leben wird besonders von meiner Familie bereichert, die auch meine größte Inspirationsquelle und Rückenstärkung ist. So sind schon viele lustige, freche und kunterbunte Bilderbücher entstanden.
Ich liebe es, als Autorin wie auch als Illustratorin neue Welten zu erfinden und in diese einzutauchen. Mit Worten und Illustrationen kann ich so viel ausdrücken, Geschichten zum Leben erwecken und heikle Themen aufzeigen. In meinen Bildern „verstecke“ ich gerne viele Details, die oftmals eine kleine Geschichte neben der Geschichte zeigen. Was gibt es Schöneres als Menschen zum Lächeln zu bringen und sie in fremde Welten zu entführen.
Viele weitere Informationen über mich und meine Arbeit, findest du unter www.jacquelinekauer.ch
Quelle: Kaleabook

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Kinder- und Jugendbücher abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu *+* S.Gruber/ J.Kauer: Fips will keine Schildkröte mehr sein“ (dago)*+*

  1. sirosesfb schreibt:

    Sehr schön, Dago :)

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.