*+* Ursula Kopp: „Der vertikale Balkon- & Terrassengarten“ *+*

Nicht jedermann hat das Glück, einen Garten sein Eigen nennen zu können. Im schlimmsten Fall hat man gar keine Außenfläche zur Verfügung, manchmal ist aber immerhin ein Balkon oder eine Terrasse vorhanden. Wir gehören zur letzten Gruppe und wer auch zu diesem Kreis zählt, weiß, wie schnell man auf Balkon oder Terrasse an seine Grenzen stößt. Das kommt da mehr als gelegen als vertikales Gärtnern?

Dieses Themas nimmt sich Ursula Kopp vielseitig an. Auf lediglich gut neunzig Seiten kredenzt sie den kreativen Lesern viele phantasievolle Ideen, um in die Höhe zu gärtnern und spannt dabei den Bogen von den bekannten, üblichen Pflanzgefäßen bis hin zu völlig neu entdeckten Behältnissen. So bekommt garantiert jeder Balkon ein noch größeres, schickes Stück Individualität verpasst.

Die Autorin achtet aber nicht nur auf den optischen Aspekt und neue Ideen, ihr geht es auch um die Praktikabilität. Vertikal Gepflanztes ist gar nicht so leicht zu bewässern, vor allem, ohne dass etwas auf untere Etagen spritzt, und nicht immer so leicht zu pflegen. Diese Probleme und andere Aspekte behandelt Ursula Kopp federleicht – alles wirkt irgendwie ganz easy – und hat viele gute Tipps und Ideen, sodass jeder ein paar Inspirationen für sich finden und auch erfolgreich umsetzen können müsste.

Mir persönlich haben es besonders die Themen „Hanging Baskets“, „Kräuter“ und „Bienenfreundliche Pflanzen“ angetan, die Auswahl ist jedoch weitaus größer, es finden sich zum Schluss gar Anregungen zum vertikalen Indoor-Gardening. Für den Umfang ist das Buch wie schon erwähnt sehr ergiebig an Themen, die aber aufgrund der geringen Seitenzahl und der zahlreichen veranschaulichenden Fotos meist nicht sehr in die Tiefe geführt werden können.
Aber man kann halt nicht alles haben! Für die ersten Gehversuche beim vertikalen Gartenspaß ist das Buch ein mehr als ausreichender Ratgeber und wer intensiver Feuer gefangen hat, kann an anderer Stelle geeignet tiefgehender mit weiteren Ideen und Informationen versorgen.

„Der vertikale Balkon- & Terrassengarten“ ist eine tolle Einstiegslektüre und überzeugt durch sein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Inhalt
Grüne Oase auf kleinstem Raum
Einen Wandgarten anzulegen ist einfacher als gedacht: Paletten, Holzkisten oder Plastikflaschen lassen sich leicht in attraktive Pflanzbehälter für den vertikalen Garten verwandeln. Befüllt mit Blumen und Kräutern, Obst- und Gemüsepflanzen entsteht bei richtiger Pflege ein üppig gedeihendes Pflanzenparadies. Doch nicht nur auf Balkon oder Terrasse, sondern auch im Haus können kleine Wandgärten das Leben grüner machen.- Planung, Anlage und Pflege eines vertikalen Gartens
– 60 Porträts geeigneter Blumen, Kräuter, Obst- und Gemüsepflanzen
– Ideen für den vertikalen Zimmergarten

Autorin
Ursula Kopp ist seit vielen Jahren im Bereich Natur und Garten sowie für Kindersachbücher als Autorin tätig.
Quelle: Bassermann Verlag

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter RandomHouese, Sachbuch abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.