*+* Carina Zacharias: „The Lost Prophecy – Von Wellen getragen“ *+*

Zehn Jahre sind vergangen. Noch immer ist die Angst vor dem großen Krieg groß. Die Völker schulen sich und unterrichten ihre Kinder in verschiedenen Kampfkünsten, denn Drakor und seine Anhänger dürfen nicht unterschätzt werden, wie wir im letzten Teil „Aus Flammen geboren“ erfahren haben.

Die Mehrheit der Fenari ist den bisherigen Unglücken zum Opfer gefallen und Arella will einen Versuch wagen, die Kraft der Elemente zu schützen und zu bewahren. Sie schickt einen Trupp mit den Botschaftern der Völker in die Kristallwüste. Einst zerbarst dort der Stein, dem die Magie und Kraft aller Elemente innewohnte, in unendlich viele Splitter. Durch sie die Macht von Erde, Feuer, Wasser und Luft auf die Botschafter der Völker zu übertragen, ist nun Arellas Plan. Doch die Delegation erlebt einige Überraschungen an ihrem Ziel, eine davon ist die Entdeckung der blinden Passagiere Nura, Lorenas Ziehtochter, und ihrem Freund Flint. Die beiden sind kleine Abenteurer. Keiner Verlockung können sie widerstehen, kein Risiko scheint ihnen zu groß, die Neugier ist stets der Sieger, wodurch die beiden sich immer wieder in riesige Gefahr begeben – nicht nur in der Kristallwüste

Die Autorin erzählt, was innerhalb der Wasser-Schutzmauern Tavallùns geschieht, wirft aber auch einen Blick auf Josch, der gemeinsam mit Globb, dem multiversell-wissenden Knörz durch Andurion reist, um vor Drakors Gefahr zu warnen und um Hilfe für den Fall der Fälle zu werben. Was ihnen dabei widerfährt, steht den Erlebnissen der Tavallùner in nichts nach, und war ebenso spannend zu verfolgen.

Ebenso gut hat mir gefallen, endlich mehr über mein Lieblings-Gespann, Ryell und der knuddelige Waldmuff Monster, zu erfahren, dieses neue Hintergrundwissen steigerte meine Sympathien noch.
Aber ich mag ja – mal abgesehen von Drakor und seinen Anhänger – alle Bewohner Andurions, und auch die anderen bereits bekannten Figuren konnten wieder bei mir punkten. Sie blieben sich treu, agierten nachvollziehbar, wenngleich ich es mir manchmal anders gewünscht hätte – wenn ihr das Buch lest, werdet ihr verstehen, was ich meine – und ihre Vielfältigkeit ergaben ein lebendiges, interessantes Gewusel in der Stadt. Besonders schön fand ich es, dass jeder seinen Platz gefunden hat. Denn sie alle haben ihre Stärken und Schwächen, die sie klug im Sinne der Gemeinschaft eingesetzt haben.

Die Dinge nehmen ihren Lauf und als plötzlich Drakor mit seiner Armee in die Stadt einfällt, sehen die Bewohner Tavallùn, gegen welch überaus mächtigen Gegner sie sich verteidigen müssen. Es sieht nicht gut aus für sie. Der Mut der Verzweiflung lässt sie über sich hinauswachsen, aber ob das reicht?

Habe ich den dritten Band als besonders ausführlich empfunden, ist dieser Teil extrem spannend. Ich ertappte mich dabei, wie ich mit vor Staunen offenem Mund las und an den Fingernägeln knibbelte. Auch musste ich mich immer vom Querlesen abhalten, aber es war halt so spannend, dass ich es nicht erwarten konnte, zu erfahren, wie der grausame Kampf endet. Und ich erfuhr es auch nicht. Ein Ende in eine bestimmte Richtung zeichnet sich zwar ab, aber Carina Zacharias bricht mir einem riesigen Cliffhanger ab – genau das Richtige für mich. Nicht.

Nun heißt es warten und dranbleiben, bis wir endlich das große Finale erleseleben können….
Denn ein Ass haben die Tavallùner noch im Ärmel, aber ob es gezogen werden wird? Möglicherweise ist manchmal die Angst doch größer als der Mut. Wir werden sehen!

Inhalt
Die Zeit der Kriege in Andurion ist vorbei. Die Völker der vier Elemente Wasser, Feuer, Erde und Luft leben seit Tausenden von Jahren in Frieden – ein jedes für sich. Kaum jemand kann sich daran erinnern, dass es ein fünftes Volk gab – vom Element des Lebens.
Doch eine alte Prophezeiung kündigt ein großes Unheil an – dieses wird in vier Wellen über Andurion hereinbrechen, und nichts wird mehr sein wie zuvor. Nur ein Held, der alle fünf Elemente in sich vereint, kann die Welt noch retten …
ÜBER DIESEN BAND:
Zehn Jahre sind vergangen, seit Lorena Drakor von Angesicht zu Angesicht gegenüberstand. Seitdem schwelt die Angst vor einem erneuten Angriff unter den Bewohnern Tavallùns. Um gegen Drakor gewappnet zu sein, reist eine Delegation aus Angehörigen aller Elemente in die Kristallwüste. Sie haben den Auftrag, Überreste des Kristalls zu suchen, durch den damals die Elementenkraft auf die Botschafter übertragen wurde.
Lorenas Ziehtochter Nura schließt sich unerlaubt ebenfalls der Gruppe an – und begibt sich damit auf eine Reise, die ihr Schicksal für immer verändern soll. Doch als plötzlich Drakor mit seinem Heer vor den Toren Tavallùns steht, ahnt Nura noch nicht, dass nur sie Andurion retten kann …
Ein unerschrockenes Mädchen, eine gefährliche Reise und ein erbitterter Kampf um die Macht der Elemente. Der vierte Teil der „The Lost Prophecy“-Reihe. Jetzt als eBook von beBEYOND – fremde Welten und fantastische Reisen.

Autorin
Carina Zacharias wurde 1993 in Aachen geboren. Sie erzählt und schreibt Geschichten seit ihrer frühesten Kindheit, und Autorin zu werden war schon immer ihr größter Traum. Mit einem Studium der Landschaftsökologie orientierte sie sich allerdings in Richtung ihrer zweiten großen Leidenschaft, dem Umweltschutz.
Quelle: Bastei Lübbe

Werbeanzeigen

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Bastei Lübbe Verlag, Fantasy, Kinder- und Jugendbücher abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.