*+* Bettina Belitz: „Mein Date mit den Sternen – Rotes Leuchten“ *+*

Joss und Maks sind zurück aus England und müssen ihre sehr speziellen Erlebnisse sacken lassen. Aber was ist nur mit Maks los? Er scheint sich plötzlich an nichts mehr zu erinnern und fällt wieder in seine alte Rolle zurück. Joss ist verzweifelt, denn ihr Auftrag lautet nach wie vor „die Auserwählten“ zu finden. Sie selbst entstammt den Plejaden – was ihr im Laufe dieses zweiten Teils der Sternen-Reihe einige unliebsame und unerwartete Entwicklungen beschert -, Maks ist ein Marsianer in Menschengestalt, der nach seiner Verwandlung im ersten Band immer wieder Überraschungen mit seinem Temperament erlebt. Das ist jedoch nicht das Problem, denn der feurige Jugendliche scheint die jüngsten Erlebnisse komplett aus seinem Gehirn gelöscht zu haben – oder waren es die Männer in Schwarz, die dafür verantwortlich waren? Joss ist ständig auf der Hut vor ihnen – ob zu recht oder nicht, hat sie jedoch bisher nicht hinterfragt.
Wer auch immer die Schuld an diesem Erinnerungsverlust trägt, was soll das Plejaden-Mädchen nur tun?

War „Mein Date mit den Sternen – Blaues Leuchten“ sehr speziell, fulminant und mit vielen Überraschungen und Wenden gespickt, habe ich die Fortsetzung als etwas lahm empfunden. Joss hat so ihre Probleme – sowohl mit ihrem Auftrag als auch mit dem Teenie-Dasein. Aber irgendwie sprang dieses Mal bei mir der Funke nicht über, vielleicht weil mir über weite Teile der Tiefgang fehlte. Vieles war mir zu vorhersehbar und es gab einige Längen, sodass dieser Teil inhaltlich nicht sehr dicht und mitreißend war. Die schönen Botschaften, die mir sonst immer die Romane der Autorin versüßen, versteckten sich lange Zeit vor mir, bis sie sich endlich zum Schluss hin offenbarten.
Äußerlichkeiten sind nicht wichtig – eine sehr gute Aussage für Teenager, die in diesem Alter oft reine Augentiere sind. Freundschaften sind auch dann möglich, wenn man nicht durchweg auf einer Wellenlänge schwimmt – ebenfalls eine wichtige Botschaft für die Zielgruppe, denn hier herrscht oftmals Oberflächlichkeit anstatt die Bereitschaft, sich intensiver mit nicht so interessanten Gegenübern auseinanderzusetzen. Der erste Eindruck täuscht manchmal, und unsere Mitmenschen sind einen zweiten und dritten Blick wert, man sollte niemandem aus reinem Bauchgefühl oder aus Angst vor der Reaktionen anderer Menschen abwertend oder abweisend entgegenstehen.

Joss lernt ihre Lektion und hat zum Schluss ihren Stab an Auserwählten vergrößert, aber ob das alle sind? Ich glaube nicht! Und was soll dieses Team überhaupt bewirken? Die Autorin hat ein mutiges Händchen für besondere, ausgefallene Geschichten und ich bin gespannt, ob sie im dritten Band ein fulminantes Finale mit vielen Überraschungen und Highlights zünden wird!

Inhalt
Kaum zurück aus England und »in Sicherheit« vor Sally, in die Maks sich rettungslos verliebt hat, steht Joss vor neuen Herausforderungen bei der Erfüllung ihres kosmischen Auftrags: Die Engländerin taucht prompt als Austauschschülerin bei ihrer großen Schwester auf, die rätselhaften Männer in Schwarz kommen Maks gefährlich nah und trotz all der Aufregung muss Joss dringend weitere Auserwählte finden …

Autorin
Bettina Belitz wurde 1973 an einem sonnigen Spätsommertag in Heidelberg geboren. Schon als Kind fing sie damit an, eigene Geschichten zu schreiben. Nach ihrem Studium arbeitete Bettina Belitz zunächst als freie Journalistin und Texterin. Heute lebt sie umgeben von Pferden, Schafen, Katzen und Hühnern als freie Autorin in einem 400-Seelen-Dorf im Westerwald.
Quelle: Randomhouse 

Werbeanzeigen

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Bettina Belitz, Fantasy, Kinder- und Jugendbücher, RandomHouese abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.