*+* Claudia Praxmayer: „Bienenkönigin“ *+*

Bienen liegen mir am Herzen. Insgeheim träume ich davon, einmal Hobby-Imkerin zu sein. Ob etwas daraus wird? Das wird die Zeit zeigen.
So oder so bleibt mir vorerst nur die theoretische Beschäftigung mit den fleißigen Insekten. Wenn es ein neues Bienenbuch gibt, mag ich es gerne lesen oder hören. Natürlich musste „Die Bienenkönigin“ ins Haus.

Das Buch ist als Audiobook bei mir eingezogen und schon bald habe ich Leonie Landa gelauscht, die einfühlsam und sehr stimmig Claudia Praxmayers Geschichte interpretiert hat.

Mel lebt gemeinsam mit anderen jungen Erwachsenen in einer WG in San Franciso. Sie ist sehr naturverbunden, liebt es, aus den Früchten des Gartens köstliche Gerichte zu zaubern, und ist sehr glücklich darüber, dass sich in einem der Bäume ein Bienenstock angesiedelt hat. Es läuft, könnte man also meinen, denn auch mit ihren Mitbewohnern versteht sie sich recht gut.

Als eines Tages eine „seltsame Biene“ vor dem Stock liegt, wendet sich das Blatt. Denn ohne es zu ahnen, geraten Mel und ihre Freunde in einen riesigen Komplott. „Men in Black“ war gestern, nun wollen „Bees in Black“ die Insektenwelt revolutionieren. Ob für oder gegen die Bienen, das kann man gar nicht so pauschal sagen. Denn der Strudel der Ereignisse reißt mich ebenso wie Mel und ihre WG´ler von der einen zur anderen Wahrheit und zum Schluss bleibt die Erkenntnis:
Gut oder schlecht sind die Dinge abhängig davon, wie wir sie einsetzen und welcher Motivation wir folgen. Wem oder wessen Interessen räumen wir die oberste Priorität ein? Haben wir ein Gewissen oder ist es uns im Wahn des Fortschritts und der Gier bereits abhanden gekommen?

„Bienenkönigin“ ist ein Jugendbuch, das viele interessante Zutaten enthält. Neben dem Hauptthema der Bienen, deren immense Wichtigkeit und bedrohte Existenz herausgearbeitet werden, bringt die Autorin auch wichtige andere Gedankenanstöße ins Spiel. Das finde ich für die Zielgruppe, die sich in ihrem Sein und ihrer Umwelt gerade erst orientiert, sehr wichtig.

Der Erzählstil ist lebendig, die Handlung abwechslungsreich. Der Jugendroman enthält in seinem Verlauf zunehmend Spannungselemente, zwischendurch entwickelt er sich gar zum Thriller. Aber auch Phasen der Entspannung sind vorhanden, ein zartes Liebesfädchen zieht sich durch die Geschichte, die an einigen Stellen mystisch und phantastisch angehaucht ist.
Kurzum : Es wird nie langweilig und zusätzlich zur guten Unterhaltung erhält man eine kleine Portion Wissen, die für meinen Geschmack gerne noch größer hätte sein können, sowie einige Gedankenanstöße, denen auch ich als nicht mehr ganz so junge Hörerin gerne folgte.

Inhalt
Mel weiß noch nicht so recht, was sie mit ihrem Leben anstellen will und gönnt sich ein Jahr Auszeit: als Köchin, Gärtnerin und Seele ihrer WG in San Francisco. Im Garten der alten Villa kümmert sie sich liebevoll um einen Bienenstock, denn zu diesen Tieren verspürt sie eine besondere Verbundenheit, ähnlich wie vor Jahren schon ihre Großmutter. Doch eines Tages wird der Stock von einer täuschend echten Bienen-Drohne angegriffen. Unversehens geraten die vier jungen WG-Freunde in eine hochbrisante Verschwörung …

Autorin
Claudia Praxmayer ist gebürtige Salzburgerin und hat Biologie studiert. Sie arbeitet in München als selbstständige PR-Beraterin und Autorin. Sie hat bereits Ratgeber, Sachbücher und mittlerweile drei Romane veröffentlicht. Als aktives Mitglied des NABU Deutschland engagiert sie sich seit vielen Jahren ehrenamtlich im Bereich Artenschutz und setzt sich für bedrohte Tierarten ein. Mit der »Bienenkönigin« gibt sie ihr eindrucksvolles Debüt im Jugendbuch.

Sprecherin
Leonie Landa, geboren 1994, stand mit acht Jahren das erste Mal auf der Bühne. Sie ist aus Filmproduktionen wie Linie 102, Notruf Hafenkante und Morden im Norden bekannt und als Synchron-, Hörspiel- und Hörbuchsprecherin u. a. in Die drei ???, Tintenherz und Malala. Meine Geschichte. zu hören.
Quelle: Randomhouse

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Der Audio Verlag, Hörbücher, Kinder- und Jugendbücher abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.