*+* Marion Meister: „Julie Jewels – Silberglanz und Liebesbann“ (Hörbuch) *+*

Im ersten Teil der Trilogie „Perlenschein und Wahrheitszauber“ haben wir die liebenswert-chaotische Julie kennengelernt. Ich muss sagen, dass ich sie schon recht gern mag. Sie ist ein typischer Teenie, schwebt lieber auf Wolke 7 als mit beiden Beinen fest im Leben zu stehen und seit sie zu ihrem sechzehnten Geburtstag einen magischen Schmuckkasten geschenkt bekommen hat, kann sie ihr Hobby, das Schmuckdesign, mit dem gewissen Etwas perfektionieren. Theoretisch zumindest, denn mit dem richtigen Wissen ist es möglich, den Schmuckstücke spezielle Eigenschaften zu verpassen. Nur zu dumm, dass Julie ganz auf sich allein gestellt war und so hat sie mit ihren Kreationen eher Probleme geschaffen als welche gelöst.

In diesem zweiten Teil nun fällt Julie eine Meisterin des Fachs quasi vor die Füße und das Mädchen freut sich sehr, nun in den Zauber der Magie eingeführt zu werden und endlich, endlich diese hohe Kunst von Grund auf zu erlernen. Doch als es endlich so weit ist, begreift Julie, dass die Sache auch einige Gefahren mit sich bringt. Nicht zuletzt kann man ganz gehörig seinen Charakter damit verändern – nicht unbedingt zum Vorteil. Derart geläutert überdenkt die Schmuckmagierin das Verhältnis zu ihrer Mutter, mit der sie seit der Gabe des Schmuckkastens durch die unbekannte Oma zerstritten ist. Denn die Mutter hatte die Vererbungskette der hohen Kunst der Schmuckmagie von Mutter auf Tochter unterbrochen.

Da Julie nun um die Gefahren weiß, betrachtet sie dieses Handwerk mit mehr Respekt und lässt mehr Vorsicht walten. Bis es jedoch soweit ist, erprobt sie fröhlich ihre neuen Fähigkeiten an Noah, der ihr fortan mehr als aus der Hand frisst. Schließlich muss Julie aber erkennen, dass magische Liebe nicht automatisch die wahre, große Liebe ist. Aber ob sie es schafft, rechtzeitig die Reißleine zu ziehen?

Auch in „Silberglanz und Liebesglanz“ verzaubert mich Marion Meister mit ihrer magischen Geschichte voller Liebe, Leben und Bling-Bling rund um die sechzehnjährige Julie und ihre weiteren Gehversuche als Schmuckmagierin. Unterhaltsam, abwechslungsreich und gewürzt mit einigen Überraschungen ist der Ausschnitt dieses Teenie-Lebens, in dem das Mädchen noch viel lernen muss. Was wiegt mehr? Eigene Wünsche oder der freie Wille der anderen? Darf man das Gesamtgefüge wegen eines persönlichen Herzenswunsches ins Wanken bringen? Und: Was passiert, wenn man es trotzdem tut…?

Nana Spier liest erneut gewitzt und mit einem staunenden Augenzwinkern und macht aus dem Hörbuch mit der Zielgruppe Teenager auch für mich älteres Semester ein Lauschvergnügen.

Inhalt
Im zweiten Teil von Marion Meisters magischer Hörbuch-Reihe rund um die 16-jährige Julie hat diese sich den – vermeintlich – perfekten Freund geangelt. Noah schenkt ihr tagtäglich Rosen, lädt sie jede Woche zum romantischen Candle-Light-Dinner ein und verbringt seine Tage mit ihr am Strand. Doch wäre Julies Welt noch genauso rosarot, wenn Noah um ihr großes Geheimnis wüsste? Denn der funkelnde Ring an ihrem Finger ist nicht nur ein einfaches Schmuckstück – er ist magisch!
Julies Liebesglück scheint perfekt. Doch dann fängt Noah an, sich komisch zu verhalten. Er geht nicht mehr zur Bandprobe, schmeißt die Schule und arbeitet nachts auf dem Fischmarkt. Julie ist geschockt: Ihr Freund scheint sein ganzes Leben für sie aufgeben! Ist ihr Ring, in den sie einen Liebeszauber gebannt hat, wirklich so mächtig? Sollte sie ihn vielleicht abnehmen? Aber was wird dann passieren? Wird Noah sie immer noch abgöttisch lieben? Oder würde dies das Ende ihrer großen Liebe zu Noah bedeuten. Julie ist hin- und hergerissen in ihrem magischen Gefühlschaos.
Der Audio Verlag verleiht dem Hörbuch »Julie Jewels – Silberglanz und Liebesbann« von Marion Meister noch eine zusätzliche Portion Zauber durch die Sprecherin Nana Spier, die nicht nur als Synchronstimme von Drew Barrymore und Julie Delpy bekannt ist, sondern auch zu einer der beliebtesten Hörbuchsprecherinnen gehört.

Sprecherin
Nana Spier, geboren in Berlin, ließ sich an der Schauspielschule Maria Körber ausbilden und bekam 1992 ihr erstes Engagement am Schillertheater Berlin. Bekannt wurde sie vor allem als deutsche Stimme bekannter Schauspielerinnen wie Sarah Michelle Gellar (»Buffy – Im Bann der Dämonen«), Drew Barrymore (»Drei Engel für Charlie«) oder Claire Danes (»Romeo und Julia«). Daneben wirkte sie in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen mit.
Quelle: Der Audio Verlag

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Der Audio Verlag, Fantasy, Kinder- und Jugendbücher abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.