*+* Emily Skye: „Die geheime Drachenschule“ (Rezensiönchen) *+*

Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen! :-D
Ganz am Anfang der Geschichte muss der fußballbegeisterte Henry ein wichtiges Spiel gewinnen. Aber plötzlich ist etwas ganz anderes wichtiger als Fußball. Hinter dem Tor steht nämlich ein seltsamer Mann, der Henry einen wichtigen Tipp gibt. Und dieser geheimnisvolle Mann steht später schon vor der Tür, als Henry und seine Mutter nach dem Spiel nach Hause kommen. Der Unbekannte hatten guten Grund herzukommen, denn er überrascht Henry damit, ein Auserwählter der Drachenschule auf der Insel „Sieben Feuer“ zu sein! Henry dachte immer, Drachen gäbe es nicht, von wegen! Auf der Schule erlebt er noch weitere Abenteuer, die ich richtig spannend, aufregend und nervenaufreibend fand. Der Unterricht in der Drachenschule war auch interessant und das Schulleben so gut beschrieben. Die Fächer sind viel spannender als meine und ich bin ein bisschen neidisch auf Henry. Auch seine Ausbildung zum Drachenreiter war so aufregend! Ich würde gerne noch mehr Bücher über diese Schule lesen, weil die Drachen so toll sind. Und ich mag Henry, er ist mutig und ist genauso fußballverrückt wie ich.

Inhalt
Missmutig musste der Drache anerkennen, dass der Junge all das ausstrahlte, was einen guten Reiter ausmachte: Zähigkeit, Wagemut, der an Tollkühnheit grenzt, und eine Entschlossenheit, die in Starrsinn umschlagen konnte. Der Drache seufzte. Ihm ging der Junge jetzt schon auf die Nerven.
Henry kommt aus dem Staunen nicht heraus. Erst wird er ohne Vorwarnung auf ein Internat geschickt, das mitten im Nichts auf einer kargen schottischen Insel liegt. Dann erfährt er auch noch, dass er die Chance bekommen soll, ein Drachenreiter zu werden. Richtig gehört! Doch dafür muss er erst die gefährlichen Feuerprüfungen bestehen. Blöd nur, dass Henrys Drache alles dafür tut, ihn durch die Prüfungen rasseln zu lassen. Und wenn er sie nicht besteht, muss Henry die Insel für immer verlassen …
Quelle: Bastei Lübbe Verlag

Werbeanzeigen

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Bastei Lübbe Verlag, Kinder- und Jugendbücher, Kinderreporter abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.