*+* Catherine Shepherd: „Nachtspiel“ *+*

Julia Schwarz wird ganz massiv von ihrer Vergangenheit eingeholt. Vor fünfzehn Jahren ist ihr Bruder einem Gewaltverbrecher zum Opfer gefallen. In letzter Zeit glaubt sie immer wieder, seine Schreie zu hören, und kommt vor allem nachts nicht zur Ruhe. Unter diesen Umständen fällt es der Forensikerin schwer, ihre Arbeit zu tun. Dabei könnte Kommissar Kessler bei den aktuellen Fällen gut Julias Unterstützung gebrauchen. Bei der Zusammenarbeit der Medizinerin und dem Polizisten, die sich auch privatnäher als üblich stehen, kam es schon im ersten Teil dieser Thrillerreihe, „Mooresschwärze“, häufig zu hilfreichen Synergieeffekten.

Dasselbe wäre auch nun sehr wünschenswert, denn ein brutaler Mord an einer Kollegin Kesslers schreckt das Team auf und an der Auflösung des Falls wird mit Hochdruck gearbeitet. Aber man scheint auf der Stelle zu treten – nein noch schlimmer: Man scheint in jeglichen Fortschritten zurückgeworfen zu werden. Hinweise und vielversprechende Spuren entpuppen sich als Holzweg oder Sackgasse und der Fall, bei dem es leider nicht bei einer Leiche bleibt, wird immer verworrener und undurchsichtiger. Gibt es etwas, das die Toten verbindet? Oder sollten die Mordfälle isoliert voneinander betrachtet werden?
Die Auflösung ist schließlich raffiniert und verbindet Vergangenheit und Gegenwart ziemlich perfide, gekonnt und plausibel.

Mit „Nachtspiel“ ist der Autorin erneut ein packender Thriller gelungen, der mir an einigen Stellen eine Gänsehaut über den Rücken rieseln ließ. Begeistert verfolgte ich die Ermittlungen, litt bei Fehlschlägen mit und fieberte beim Katz- und Mausspiel des Täters mit der Polizei. Julia schaute ich bei ihrer forensischen Tätigkeit gerne über die Schulter. Meine Sympathie gilt weiterhin ihr, der tapferen und patenten Medizinerin, und Kessler, dem lebensfrohen Ermittler. Alle Charaktere sind gut geraten, aber diese beiden ganz besonders. Ich fiebere nun dem dritten Teil der Reihe entgegen – hoffe auf einen erneuten fesselnden, mitreißenden Fall und bin ebenfalls sehr gespannt, ob und wie es mit Julia und Florian weitergeht!

Inhalt
Er spielt gerne, vor allem in der Nacht. Lauf weg, denn sein Spiel ist tödlich!Rechtsmedizinerin Julia Schwarz beherrscht ihren Job wie kaum jemand sonst. Mit dem Tod kann sie umgehen, nicht aber mit den Albträumen, die ihr in letzter Zeit den Schlaf rauben. Hartnäckig konzentriert sie sich daher auf die Jagd nach einem Frauenmörder, der sein Opfer zuvor grausam gefoltert und dann achtlos in den Kofferraum eines Kleinwagens gestopft hat. Obwohl sich der ermittelte Täter kurz darauf das Leben nimmt, landet eine weitere Leiche auf Julias Obduktionstisch. Kriminalkommissar Florian Kessler geht von einem neuen Fall aus, doch für Julia sprechen die Spuren eine andere Sprache. Als sie endlich die Handschrift des Mörders entziffert, muss sie erkennen, dass sie längst selbst in der Falle sitzt und dem Spiel eines unberechenbaren Serienkillers ausgeliefert ist …

Autorin
Catherine Shepherd, geboren 1972, stammt ursprünglich aus Berlin und lebt heute mit ihrer Familie in Zons am Rhein. Nach dem Abitur studierte sie Wirtschaftswissenschaften und arbeitete anschließend bei einer großen Bank. Doch ihre Leidenschaft für Kreativität und Phantasie trat immer stärker hervor, bis sie eines Tages zum Stift griff und ihren ersten Thriller schrieb. Seitdem hat sie schon eine Million Leser mit ihren Büchern begeistert.
Quelle: Lovelybooks

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Catherine Shepherd, Thriller abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.