*+* Christina Herr: „Mamaglück – Kleine Schätze im Alltagstrubel“ *+*

*+* Bis zum 30. April 2017 habt ihr die Chance, ein Exemplar dieses wunderbaren Buches zu gewinnen!
Teilt dazu den Link zu dieser Rezension unter dem Hashtag #mamaglückgewinnt auf Facebook, Instagram und/ oder Twitter. Am 01. Mai 2017 lose ich aus und benötige innerhalb von drei Tagen die Gewinner-Adresse zum Versand des Buches. Andernfalls wird neu ausgelost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, ebenfalls die Barauszahlung des Gewinns!
Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück!!! *+*


Mama-Sein ist eine der schönsten, bisweilen aber auch der anstrengendsten Aufgaben, die es gibt.
So groß die Bandbreite des Leben mit Kindern ist, so abwechslungsreich ist auch dieses wundervolle Buch gestaltet. Christina Herr hat ein buntes Potpourri unterschiedlicher Textarten mit verschiedenen Inhalten zusammengetragen. Teils hat sie Zitate und Geschichten mehr oder weniger bekannter Menschen verwendet, teils eigene Texte verfasst. Deren Inhalte bestehen aus einer ausgewogenen Mischung religiöser und weltlicher Themen. Auch einige Kinder kommen in vielerlei Hinsicht zu Wort und es ist interessant zu erfahren, was ihnen ihre Mamas bedeuten und was sie mit ihnen verbinden. Die Mütter dürfen sich ebenfalls zu verschiedenen Themen äußern – und man bzw. frau stellt ganz schnell fest, dass man gar nicht so allein ist, wie man häufig denken mag. Die Sorgen, Nöte, (Versagens-)Ängste, der Druck, die Unsicherheiten, die man häufig verspürt, und nicht zuletzt die leeren Akkus – dies scheint allen Müttern gemein zu sein. Aber glücklicherweise wird dies vom Schönen, Beglückenden, Stärkenden und Herzerwärmendem, was das Mama-Sein zum Glück auch mit sich bringt, überstrahlt. Auch in diesem feinen Büchlein gibt es reichlich davon!

„Mamaglück“ ist keine durchgehende Geschichte, man muss das Buch also nicht unbedingt chronologisch lesen. Es ist vielmehr ein literarisches Puzzle, das man je nach Bedarf und Lust untersuchen und in der für sich selbst benötigten Ordnung zusammensetzen kann. Für jede Stimmung finden sich Texte und man kann sich dieses ganz persönliche Puzzle in ernsten, fröhlichen, schmunzeligen, nachdenklichen, stärkenden, entspannenden und erheiternden Nuancen legen.
Ich habe das gesamte Buch – gelesen in mehreren Etappen – sehr genossen!

Bisher habe ich noch nirgendwo ein ähnlich intensives, tiefgründiges, lebendiges und wertschätzendes Buch für und über Mütter gesehen. Das zauberhafte Gesamtpaket findet zudem durch sein liebevolles Layout, das die Seele streichelt, die perfekte Abrundung und das Cover trifft mitten ins Herz.
„Mamglück“ ist ein tolles Geschenk! Nicht nur für sich selbst oder die eigene Mutter, auch für frischgebackene Mamas empfinde ich es als sehr wertvoll!

Inhalt
Die pure Wertschätzung für Mütter
Mutter zu sein ist ein Abenteuer – aufregend, überraschend und voller schöner, unvergesslicher Momente. Es ist herausfordernd und beglückend zugleich.

Dieses Buch nimmt Sie mit auf die Abenteuerreise durch den Mama-Alltag. Es steckt voller ermutigender Geschichten, Zitate und Gedichte, voller Denkanstöße und Gebete, die rund ums „Mama-Sein“ kreisen. Denn wenn das auch manchmal im Trubel und den Herausforderungen des Alltags ein wenig unterzugehen scheint: Mütter sind unersetzlich und vollbringen tagtäglich Beachtliches! Dazu gehört aber auch, dass sie ihr Mama-Sein genießen, ohne ihre eigene Persönlichkeit und ihre Bedürfnisse aus den Augen zu verlieren. Hier verschafft das Buch wohltuende Atempausen.

Autorin
Christina Herr, geb. 1973, arbeitete als Lehrerin, bis sie ihre Leidenschaft für Bücher zum Beruf machte. Heute ist sie freiberufliche Lektorin, engagiert sich in der Theaterarbeit und schreibt gemeinsam mit ihrem Sohn einen Literaturblog.
Quelle: Neukirchener Aussaat

Merken

Merken

Merken

Merken

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Highlights abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s