*+* Catherine Shepherd: „Krähenmutter“ (Hörbuch) *+*

.
audio-kraehenmutter
Es ist eine Horrorvostellung für alle Eltern: Man kauft im Supermarkt ein, wird abgelenkt, lässt den Kinderwagen für ein paar Sekunden aus den Augen – und schon ist er weg, das Baby natürlich auch. Wenig später geht dann eine Lösegeldforderung ein, oder auch nicht…. Was ist schlimmer?

Seitens des LKA wird auf Hochtouren ermittelt und gefahndet. Aber je tiefer gewühlt wird, umso mehr Unklarheiten treten zutage. Auch der außenstehende Betrachter ist trotz der größeren Kenntnisse nicht wirklich schlauer. Man hat zwar so eine Ahnung zum „Wer, Wie und Warum“, aber wirklich stichhaltig ist sie nicht. Zudem baut die Autorin einen anderen Erzählstrang rund um „Baby“ ein, der schon längst kein Baby mehr ist, und unter höchst fragwürdigen und mysteriösen Umständen lebt. Führt sie ihre Leser damit auf einen ganz geschickt inszenierten Holzweg, oder leitet sie ihn damit zu des Rätsels Lösung?

Gemächlich – manchmal sehr ausschweifend, aber dennoch nie langatmig oder gar langweilig – erzählt Catherine Shepherd ihren Thriller. Und dieser Stil gefällt mir sehr. Vor allem bei Hörbüchern ist ein langsames Erzähltempo angenehm. So lässt es sich viel leichter und tiefer in den Fall eintauchen, die Figuren kennenlernen und die Situationen intensiver auf sich wirken lassen – im Idealfall verstärkt durch eine gute Interpretation des Sprechers, was hier definitiv der Fall ist.

Dana Geissler fühlt sich sehr gut in die Charaktere ein, spiegelt überzeugend ihre jeweilige Stimmung anhand ihrer Ton- und Sprechweise. Egal, ob es sich dabei um die Ermittlerin Laura Kern handelt, die in einigen brisanten, hochspannenden Situationen in grausige Erinnerungen aus ihrer eigenen Kindheit versetzt wird, oder ob sie von „Baby“ liest, den geheimnisvollen Jungen, der neben einer weiteren Figur im zweiten Handlungsstrang für Rätsel und anrührende, emotionale Szenen sorgt.

Während der Thriller voranschreitet, werfen sich immer neue Fragen auf. Einige von ihnen werden zwischendurch beantwortet, andere lösen sich erst zum Schluss, wenn alle Puzzleteile – denn zu den zwei bereits erwähnten Strängen tritt noch ein weiterer, nicht unwichtiger, Aspekt hinzu – an den richtigen Platz fallen. Offen bleibt nichts.

Der Fall ist schlussendlich also gelöst und der Täter dingfest gemacht. Und da hatte ich mit einem schrecklichen Kopf-Bauch-Konflikt zu kämpfen. Denn die Autorin zeichnet einen Großteil ihrer Charaktere so intensiv und umfassend, dass ich am Ende gar nicht anders konnte, als neben Wut auch ein stückweit Mitleid zu empfinden.

„Krähenmutter“ ist ein interessant aufgebauter Thriller, der durchaus seine Tücken hat, und mit seinen Irrungen, Wirrungen und Erzähl-Loopings sowohl die Ermittler als auch die Hörer geschickt in die Irre zu leiten versucht.

Von mir gibt es eine klare Empfehlung für den Auftaktband der „Laura Kern“-Reihe!

Inhalt
LKA-Ermittlerin Laura Kern steht vor einem Rätsel. Ein Kind wurde am helllichten Tag aus einem Supermarkt entführt, doch es gibt keine Lösegeldforderung. Auch die Eltern schweigen sich aus – stecken sie womöglich mit den Tätern unter einer Decke? Laura und ihr Partner Max kämpfen sich durch einen Strudel widersprüchlicher Zeugenaussagen, während ihnen das Innenministerium im Nacken sitzt. Doch dann verschwindet der Vater des Kindes. Und dem LKA läuft die Zeit davon …

Produktinformationen
ISBN 978-3-95639-122-4
Sprecherin Dana Geissler
Autorin Catherine Shepherd
Maße 14,5 x 14,0 cm
Einbandart Compact Disk
Laufzeit 10 Stunden
Quelle: Westermanngruppe

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Catherine Shepherd, Hörbücher, Thriller abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu *+* Catherine Shepherd: „Krähenmutter“ (Hörbuch) *+*

  1. Ich liebäugle ja schon lange mit diesem Buch, aber kann es auch unabhängig von seinen Vorgängern gelesen werden?
    Liebe Grüße
    Janna

    • irveliest schreibt:

      Liebe Janna,
      es war mein erster Thriller der Autorin und ich hatte an keiner Stelle Probleme, der Geschichte zu folgen und nie das Gefühl, mir würde irgendwelches Hintergrundwissen fehlen 🙂
      Liebe Grüße und viel Spaß mit der KRÄHENMUTTER, falels du es liest oder hörst!
      Heike

  2. Janna_KeJas-BlogBuch schreibt:

    Huhu Heike, lieben dank, dann rutsch das Buch nun ganz noch oben auf der WuLi 😉
    Hab einen feinen Samstagabend, liebe Grüße,
    Janna (ehemals ‚crumb‘)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s