*+* #Wochenshow 05-2017 *+*

*+* Neuzugänge *+* Gelesen, gehört, rezensiert *+* Und sonst so…*+* Buchiges Buffet *+*

.
5-3
*+* Neuzugänge *+*

Karen Levine: „Hanas Koffer“
Bei diesem Projekt gegen das Vergessen bin ich nun an der Reihe. Mehr Informationen dazu findet ihr in meiner nächsten Wochenshow!
Ein Koffer mit der Aufschrift „Hanna Brady, Waisenkind“ fasziniert die jüngsten Besucher des Holocaustmuseums in Tokio. Sie wollen mehr über Hana wissen. Also begibt sich die Museumsleiterin auf eine Reise in die Vergangenheit. Sie findet Fotos und Zeichnungen von Hana und begegnet schließlich Hanas Bruder. So erfahren die Kinder, wie Hana aussah, was sie gerne spielte, wer ihre Eltern waren – und wie ihr junges Leben ausgelöscht wurde. In der Erinnerung dieser Kinder – und der Leser – wird Hana lebendig bleiben.
Quelle: Ravenburger

Stefan Ahnhem: „Minus 18 Grad“
In Helsingborg an der schwedischen Westküste wird ein Auto aus dem Hafenbecken geborgen. Eigentlich wäre der Fall klar: ein Unfall. Doch bei der Obduktion stellt sich heraus, dass der Fahrer schon lange tot war, als das Auto ins Wasser stürzte. Kommissar Fabian Risk und seine Kollegen untersuchen den mysteriösen Todesfall. Jemand glaubt, den Toten erst letzte Woche gesehen zu haben. Wie ist das möglich? Risk hat einen Verdacht, aber der ist so absurd, dass er ihn zunächst selbst nicht glauben will. Die Indizien lassen nur einen Schluss zu – es handelt sich um einen Mörder, der das Leben seiner Opfer komplett übernimmt. Er tötet sie, kleidet sich wie sie, spricht wie sie. Nur durch Zufall ist die Polizei jetzt auf seine Spur gekommen. Der Tote im Hafenbecken war nicht sein erstes Opfer, und noch lange nicht sein letztes …
Quelle: Ullstein Buchverlage

Joanne K. Rowling: „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“ (Hörbuch)
Endlich wieder Schule!!! Einen solchen Seufzer kann nur der ausstoßen, dessen Ferien scheußlich und die Erinnerung an das vergangene Schuljahr wunderbar waren: Harry Potter. Doch wie im Vorjahr stehen nicht nur Zaubertrankunterricht und Verwandlung auf dem Programm. Ein grauenhaftes Etwas treibt sein Unwesen in den Gemäuern der Schule – ein Ungeheuer, für das nicht einmal die mächtigsten Zauberer eine Erklärung finden. Wird Harry mit Hilfe seiner Freunde Ron und Hermine das Rätsel lösen und Hogwarts von den dunklen Mächten befreien können?
Quelle: audible

Joanne K. Rowling: „Harry Potter un der Gefangene von Askaban“ (Hörbuch)
Natürlich weiß Harry, dass das Zaubern in den Ferien strengstens verboten ist, und trotzdem befördert er seine schreckliche Tante mit einem Schwebezauber an die Decke. Die Konsequenz ist normalerweise: Schulverweis! Nicht so bei Harry; im Gegenteil, man behandelt ihn wie ein rohes Ei. Hat es etwa damit zu tun, dass ein gefürchteter Verbrecher in die Schule eingedrungen ist und es auf Harry abgesehen hat? Mit seinen Freunden Ron und Hermine versucht Harry ein Geflecht aus Verrat, Rache, Feigheit und Verleumdung aufzudröseln und stößt dabei auf Dinge, die ihn fast an seinem Verstand zweifeln lassen.
Quelle: audible
.
4-2.
*+* Gelesen, gehört, rezensiert *+*
Die fremde Geliebte“, David Steins fünften Fall von B.C. Schiller habe ich beendet und fand auch diesen Thriller der Reihe richtig gut! Die Rezi gab es dann auch pünktlich zur Veröffentlichung 😉
Mit Ursula K. Le Guins „Freie Geister“ tue ich mich etwas schwerer. Der Schreibstil ist eher spröde und förmlich, das Buch liest sich eher wie ein unemotionaler Bericht und auch die Thematik mit seinem Vergleichen von zwei extrem auseinanderklaffenden Gesellschaftsformen ist nicht für einen flotten Leseflug geeignet. Aber interessant und aufschlusreich ist der SciFi-Roman definitiv!

Auf die Ohren gab es den Rest des dritten Falles für Cormoran Strike „Die Ernte des Bösen“ von Robert Galbraith. Was soll ich sagen…?
Zur Entschädigung bin ich erstmal mit ARMSTRONG, der kleinen Maus, zum Mond geflogen! Damit und auch mit meinem aktuellen Hörbuch „Harry Potter und der Stein der Weisen“ bin ich viel, viel glücklicher! Mit der Art und Weise des Sprechers musste ich zwar zunächst warm werden, aber mittlerweile gefällt mir Rufus Beck richtig gut!

Besprechungen gab es in der letzten Woche zu „Realitätsgewitter“ von Julia Zange, einem Buch, das offenbar polarisiert. Die einen sagen, so einen Trash läsen sie nicht, andere sind begeistert von Inhalt und Stil dieses Werks….und ich denke, die Wahrheit liegt wie so oft irgendwo dazwischen. Es ist auf jeden Fall ein Roman, der zum Nachdenken anregt, weil er mit seiner Hauptfigur Marla stellvertretend für Massen an jungen Erwachsenen steht.
Der Thriller „Fremde Geliebte“ hat mir wie bereits erwähnt richtig gut gefallen.
Der Star der letzten Woche ist aber definitiv „Die Nachtigall“ von Kristin Hannah, meinem „Hörbuch des Jahres 2016“! Wer diesen Roman noch nicht kennt…. Leute lest oder hört ihn, es lohnt sich!
.
5-2-presseausweise-lbm
*+* Und sonst so *+*
In der letzten Woche hatte ich euch „Zeilengötter“ von Astrid Korten vorgestellt, in dieser Woche gab es dann das passende Interview dazu. Und weil aller guten Dinge ja bekanntlich drei sind, haben wir auch noch eine Verlosung – Astrid Korten hat mir vier Bücher zur Verfügung gestellt – für euch auf die Beine gestellt.

Das Messekribbeln fühlt sich mittlerweile an wie raschelnde Buchseiten im Bauch, denn unsere Presseausweise sind gekommen und es heißt bald wieder „Family Irve goes Leipzig“. Ich freue mich schon wahnsinnig (ein paar tolle Programmpunkte gibt es schon auf meiner Liste) und bin zudem gespannt, wen von euch ich alles treffen werde!
.

5-4
*+* Buchiges Buffet *+*
Nach der Beendigung von „Freie Geister“ werde ich dann – tja, da kann ich mich dieses Mal nicht wirklich entscheiden… Ob es „Maschinendämmerung“ wird, oder „Die Maschine steht still, „Smith and Wesson“, oder „Die Feder“, das werde ich ganz spontan entscheiden.

Auf die Ohren gibt es auf jeden Fall Han Kangs „Die Vegetarierin“, wenn ich Harrys erstes Jahr in Hogwarts beendet habe.

Und ihr so?
Was lest und hört ihr gerade Feines?

Eure Irve

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Lesewochen-Rückblicke abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu *+* #Wochenshow 05-2017 *+*

  1. Ela schreibt:

    Hallo Heike,
    ich wünsch Dir viel Spaß mit deinen Neuzugängen und wünsche Dir einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße
    Ela

  2. Ursula Dörries schreibt:

    Hallo Heike, „Die Nachtigall“ habe ich auch schon gelesen und fand sie super. Zur Zeit lese ich gerade „Korrosion“ von Peter Beck bei Lovely Books im Rahmen einer Leserunde.
    Liebe Grüße
    Uschi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s