*+* #Wochenshow 03-2017 *+*

*+* Neuzugänge *+* Gelesen, gehört, rezensiert *+* Und sonst so…*+* Buchiges Buffet *+*
.

3-2

*+* Neuzugänge *+*
Angelica Banks: „Tuesday und das Jahr ohne Sommer“ (Magellan – Der Verlag mit dem Wal)
In der Brown Street schweigen seit dem Tod von Vater Denis die Schreibmaschinen, denn weder Tuesday noch ihre Mutter Serendipity haben die Kraft, neue Geschichten zu erfinden. Und in der Welt von Vivienne Small herrscht ewiger Winter. Dann wird sie von einem Fiesling namens Loddon gefangen, der so Tuesday anlocken will. Er behauptet, Tuesday sei seine Autorin. Wie kann das sein, wenn sie ihn noch nie gesehen hat? Und wird es den beiden Mädchen gelingen, Loddon zu besiegen?

Julia Kerschbaumer: „Handlettering“ (Magellan – Der Verlag mit dem Wal)
Handlettering – die Kunst, aus gezeichneten Buchstaben kleine Meisterwerke zu erschaffen. Dass dies auch Anfängern schnell gelingt, zeigt Illustratorin und Handlettering-Expertin Julia Kerschbaumer in diesem Buch.
Mit ein bisschen Übung lassen sich schon bald einzigartige, originelle Schriftbilder gestalten. Ein fundierter Grundlagenteil, Schritt-für-Schritt-Anleitungen sowie zahlreiche Tipps und Tricks machen jeden zum Handlettering-Profi.

„Hallo kleines Osterküken“ (Magellan – Der Verlag mit dem Wal)
Zu Ostern gehören Überraschungen – doch mit dieser hat selbst der Osterhase nicht gerechnet! KNACK! KNACK! KNACK!, macht es und schon schlüpft ein vorwitziges Küken aus einem frisch bemalten Ei. Es will dem Osterhasen unbedingt bei seiner Arbeit helfen, stellt sich aber ziemlich ungeschickt an … Bald ist der Hund gelb, das Schwein blau und das Schaf grün. Und wer malt jetzt die Ostereier an?

Elena Ferrante: „Meine geniale Freundin“ – Hörbuch (Der Hörverlag)
Im Alter von 66 Jahren erfüllt sich Lila einen Traum: Sie verschwindet von einem Tag auf den anderen. Zurück bleibt ihre beste Freundin Elena und schreibt ihre gemeinsame Geschichte nieder: In den 1950er Jahren wachsen sie am Rande Neapels auf. Elena erzählt vom Alltag der kleinen Leute, vom Zugschaffner Donato, der Gedichte schreibt, vom tyrannischen Don Achille, von den Solara-Brüdern, die sonntags mit ihrem Auto den Corso abfahren. Von Mädchenträumen und erster Liebe. Doch auch wenn ihre Lebenswege nicht parallel verlaufen, da Elena das Gymnasium besuchen darf, als Lila schon auf ihre Hochzeit zusteuert, bleibt eines unverbrüchlich: ihre Freundschaft. Gelesen von Eva Matthes

Han Kang: „Die Vegetarierin“ – Hörbuch (Argon Verlag)
Yeong-Hye und ihr Ehemann sind ganz gewöhnliche Leute. Er geht beflissen seinem Bürojob nach und hegt keinerlei Ambitionen. Sie ist eine zwar leidenschaftslose, aber pflichtbewusste Hausfrau. Die angenehme Eintönigkeit ihrer Ehe wird jäh gefährdet, als Yeong-Hye beschließt, sich fortan ausschließlich vegetarisch zu ernähren und alle tierischen Produkte aus dem Haushalt entfernt. »Ich hatte einen Traum«, so ihre einzige Erklärung. Ein kleiner Akt der Unabhängigkeit, aber ein fataler, denn in einem Land wie Südkorea, in dem strenge soziale Normen herrschen, gilt der Vegetarismus als subversiv. Doch damit nicht genug. Bald nimmt Yeong-Hyes passive Rebellion immer groteskere Ausmaße an. Sie, die niemals gerne einen BH getragen hat, fängt an, sich in der Öffentlichkeit zu entblößen und von einem Leben als Pflanze zu träumen. Bis sich ihre gesamte Familie gegen sie wendet.

C.R. Neilson: „Das Walmesser“ – Hörbuch (RandomHouse Audio)
Du erwachst. Klatschnass, frierend, verkatert. Dein Kopf schmerzt. Du hast keine Erinnerung an den letzten Abend. In deiner Tasche findest du ein Grindaknívur — ein Messer, mit dem am Abendbrottisch das Walfleisch zerteilt wird. An der Klinge haftet Blut. Aber es ist nicht deines …Ein abgründiger Krimi vor der atemberaubenden Kulisse der Färöer Inseln, packend gelesen von Martin Bross.
.

2-2
*+* Gelesen, gehört, rezensiert *+*

Bevor ich „Die Krone der Sterne“ von Kai Meyer beenden konnte, hat sich ganz frech und spannend Arno Strobels „Tiefe Narbe“ dazwischen gedrängelt. Und ich muss sagen zurecht 🙂 Denn der Thriller ist interessant aufgezogen, undurchsichtig – ich hatte bis wenige Seiten vor Schluss nicht ansatzweise eine überzeugende Idee, wer denn jetzt der Täter ist – und hat mich richtig gut unterhalten. Das gilt auch für das schon erwähnte Space-Abenteuer! Der SciFi-Roman ist schon jetzt ein heißer Anwärter auf den 2017er-Lesethron, aber warten wir es ab, das Jahr ist schließlich noch lang!
Nebenbei lese ich als Kindle-Abend-Lektüre „Pala – Das Spiel beginnt“, einen Jugendroman. Er gefällt mir ganz gut, kann sich bisher aber nicht wirklich von der Masse abheben.

Gehört habe ich eine weitere CD des Audiobooks zu Robert Galbraiths Roman „Die Ernte des Bösen“. Aus meinem lahmen Hörtempo lässt sich richtigerweise schließen, dass Cormoran Strike und ich auch in seinem dritten Fall nicht warm miteinander werden. Was soll´s? Man kann schließlich nicht alles mögen!

Besprechungen gab es in der letzten Woche zu Bettina Belitz´ zweitem Teil ihrer wundervollen,tiefgründigen Diamantkrieger Saga „La Lobas Versprechen“, David Steins (mein Lieblings-Agent!) drittem Fall in der Operation „Rote Wüstenblume“ von B.C. Schiller sowie dem zweiten Fall meines Lieblings-Profilers Jefferson Winter „WATCH ME“ aus der Feder von James Carol.

*+* Und sonst so… *+*
Wer gerne die EMBA-Dilogie von Carina Zacharias gewinnen möchte, kann <<HIER>> sein Glück versuchen. Vielleicht erinnert ihr euch, der zweite Teil „Magische Wahrheit“ ist mein Buch des Jahres 2016 geworden, aber auch der Auftakt „Bittersüße Lüge“ ist großartig. Noch ist der Lostopf geöffnet!!

Aktualisiert habe ich die Liste für die Aktion „Buch gegen Spende“. Schaut gerne mal rein. Es ist zwar schon einiges zugunsten des Kinderpalliativzentrums in Datteln weggegangen, aber genug zum Durchstöbern übrig 😉
.

3-1
*+* Buchiges Buffet *+*

Morgen werde ich mit Ursula K. Le Guins „Freie Geister“ beginnen, schon wieder ein SciFi-Roman…was ist nur mit mir los 😉 … Danach ist dann endlich Rita Falks „Weißwurstconnections“ an der Reihe, darauf freue ich mich ja schon seit Wochen!!

Auf die Ohren gibt es den Rest von „Die Ernte des Bösen“ und dann höre ich mal, wie es Maus „Armstrong“ so ergangen ist….

Und ihr so?
Was lest und hört ihr gerade Feines?

Eure Irve

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Lesewochen-Rückblicke veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s