*+* #Wochenshow 02-2017 *+*

*+* Neuzugänge *+* Gelesen, gehört, rezensiert *+* Und sonst so…*+* Buchiges Buffet *+*
.

2-3
.
*+* Neuzugänge *+*
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Das galaktische Reich von Tiamande wird von der allmächtigen Gottkaiserin und ihrem Hexenorden beherrscht. Regelmäßig werden ihr Mädchen von fernen Planeten als Bräute zugeführt. Niemand weiß, was mit ihnen geschieht.
Als die Wahl auf die junge Adelige Iniza fällt, soll sie an Bord einer Weltraumkathedrale auf die Thronwelt gebracht werden. Ihr heimlicher Geliebter Glanis, der desillusionierte Kopfgeldjäger Kranit und die Alleshändlerin Shara Bitterstern tun alles, um den Plan der Hexen zu vereiteln. Im Laserfeuer gewaltiger Raumschiffe kämpfen sie um ihre Zukunft – und gegen eine kosmische Bedrohung, die selbst die Sternenmagie der Gottkaiserin in den Schatten stellt – Fischer Tor

Ursula K. Le Guin: Freie Geister
Der einzige Ort auf dem Anarres, der durch eine Mauer von seiner Umgebung abgetrennt wird, ist der Raumhafen. Von hier aus werden die Edelmetalle, die in den Minen des Planeten abgebaut werden, einmal im Jahr zum Nachbarplaneten Urras geflogen.
Für die Herrschenden von Urras ist das anarchistische Anarres nicht mehr als eine abhängige Bergbaukolonie, die es möglichst effektiv auszubeuten gilt. Für die Bewohner von Anarres ist ihre Heimat jedoch der einzige Ort im ganzen Sonnensystem, wo sie wirklich frei sind – frei von Unterdrückung, aber auch frei von dem Zwang, künstlich erzeugte Bedürfnisse befriedigen zu müssen.
Als sich auch auf Anarres erste Herrschaftsstrukturen zu bilden beginnen, begibt sich der Physiker Shevek auf eine riskante Reise nach Urras. Er möchte in Dialog mit dortigen Wissenschaftlern treten und gerät dabei zwischen alle Fronten – Fischer Tor

Arno Strobel: Tiefe Narbe
Max Bischoff, Oberkommissar, Anfang dreißig, ist der Neue bei der Düsseldorfer Mordkommission. Er ist hoch motiviert und schwört auf moderne Ermittlungsmethoden, was nicht immer auf Gegenliebe bei den Kollegen stößt. Sein erster Fall beim KK11 hat es in sich. Auf dem Polizeipräsidium taucht eines Morgens ein Mann auf, der völlig verstört und von oben bis unten mit Blut besudelt ist. Er weiß weder, was in der Nacht zuvor geschehen ist, noch hat er eine Erklärung für das Blut auf seiner Kleidung. Wie sich bald herausstellt, stammt es nicht von ihm selbst, sondern von einer Frau. Einer Frau, die vor über zwei Jahren spurlos verschwand. Die für tot gehalten wird. War sie all die Zeit über noch am Leben und ist erst vor kurzem getötet worden? Und was hat der Mann mit der Sache zu tun? Ist er Täter oder Opfer?Als kurz darauf eine Leiche am Rheinufer gefunden wird, verstricken Max Bischoff und sein Partner Horst Böhmer sich immer tiefer im Dickicht der Ermittlungen, um einen Fall zu lösen, in dem lange nichts zusammenzupassen scheint … – Fischer Verlag

Arne S. Vinger: Die Ballade von der gebrochenen Nase
Voller Situationskomik und Witz, unsentimental und authentisch erzählt: Bart ist jemand, der dem Ärger am liebsten aus dem Weg geht. Trotzdem schickt ihn seine Mutter zum Boxunterricht, damit er sich verteidigen kann. Dabei gehört seine Leidenschaft der Musik. Er liebt Opern und singt heimlich. Das darf in der Schule natürlich nie jemand erfahren! Doch Bart hat die Rechnung ohne Ada gemacht. Sie ist so anders als all seine Mitschüler und stellt sein Leben von einem Tag auf den anderen völlig auf den Kopf. Am Ende hat Bart nicht nur eine gebrochene Nase und ein paar Geheimnisse weniger, sondern auch eine echte Freundin – Bastei Lübbe

Robin Dix: Tigerherz
Tief verborgen im Regenwald lebt Raja, ein junger weißer Tiger. Ausersehen, einst über den Dschungel zu herrschen. Doch seit jeher gibt es Mächte, die nach seinem Leben trachten. Sein größter Feind ist Eisenkralle, der aufgrund einer Weissagung um seinen Thron fürchten muss. Als der gefährliche Tiger ihn aufspürt, muss Raja fliehen und alles zurücklassen, was ihm lieb ist. Gemeinsam mit dem klugen Gecko Biru macht er sich auf den Weg zur Insel der Schatten, wo seine Ausbildung zum Jäger beendet werden soll. Aber die Reise dorthin ist weit, und im Dschungel lauern überall Gefahren … – Bastei Lübbe

Charisius/ Friebe: Bund fürs Leben
Wir sind es gewohnt, Bakterien als unsere Feinde zu betrachten, sie mit Hygiene und Antibiotika zu bekämpfen. Neben ein paar echten Problembakterien bringen wir so vor allem die besten und ältesten Freunde um, die wir Menschen haben. Freunde, die uns sogar im Kampf gegen Krebs, Übergewicht, Herzkrankheiten und noch manch anderes Leiden helfen können.
Die Autoren plädieren für einen intelligenteren Umgang mit unseren Untermietern – und zeigen auf, wie wir gesund und im Einklang mit den 100 Billionen Bakterien auf und in uns leben können – dtv

Melisa Schwermer: So bitter die Schuld (Hörbuch)
„Der Körper unter ihr regte sich nicht. Stattdessen gab er nach. Da, wo eigentlich Rippen den Brustkorb stärken sollten, war nichts als eine weiche Masse unter ihrer Hand zu spüren.“
Als Josi erkennt, wer die bis zur Unkenntlichkeit entstellte Leiche ist, reißt es ihr den Boden unter den Füßen weg. Dieser Tote ist ihr bester Freund Dirk. Was hat ein geheimnisvoller Brief mit dessen Tod zu tun? Die Erklärung reicht zurück bis in Josis Vergangenheit im Kinderheim. Wenn Josi dieser nicht auf die Spur kommt, werden noch mehr Menschen sterben.
Ein packender Thriller über Schuld, Verdrängung und die Dämonen der Vergangenheit von Bestseller-Autorin Melisa Schwermer – audible
.

1-2
.
*+* Gelesen, gehört, rezensiert *+*
Für dich soll´s tausend Tode regnen“ von Anna Pfeffer hat mich auf der ganzen Linie überzeugt. Das Jugendbuch war zynisch-amüsant und hat mir gute Unterhaltung geboten 🙂
Das Buchflüsterer-Buch „Sherlock und Co jagen den Museumsräuber“ konnte mich nicht sehr begeistern. Das Buch ist stark an den Comic-Style angelehnt, war mir aber ein bisschen zu bemüht lustig, cool und sonst was…und auch meine beiden Blogger-Kids haben es nach kurzem Anlesen zur Seite gelegt.
Die Entschädigung folgte auf dem Fuße, denn schon nach wenigen Seiten hatte mich „Die Krone der Sterne“ verzaubert…. Zum Glück habe ich den Großteil der Space-Opera noch vor mir!

Auf die Ohren gab es so einiges. Zuerst habe ich natürlich Catherine Shepherd „Krähenmutter“ beendet und obwohl der Fall ziemlich konstruiert ist, hat mir das Hörbuch gut gefallen, denn die Erzählwelt war stimmig. Ebenfalls konnte mich „So bitter die Schuld“ von Melisa Schwermer überzeugen, welches ich ganz spontan nach dem Gewinn des Thrillers eingeschoben habe und auch von dieser Autorin möchte ich jetzt mehr (Hör-)Bücher. Nun quäle ich mich ein bisschen mit „Die Ernte des Bösen“. Dieser sehr ausschweifende, lähmend langsame Erzählstil, der hier noch extremer ist als in den beiden ersten Fällen der Reihe, ist einfach nichts für mich…

Besprechungen gab es in der letzten Woche zu „Schwarzer Skorpion“, dem zweiten Fall für meinen Lieblings-Agenten David Stein – ein Thriller ganz nach meinem Geschmack, denn bei dieser Reihe weht immer ein Hauch von James Bond mit…
Und „Anonym“ von Strobnansky ist nun endlich erschienen, besser gesagt meine Meinung zum entsprechenden Hörbuch. Nach „Fremd“ lag die Messlatte hoch, meine persönlichen Erwartungen wurden leider nicht erfüllt. Zu viel Privates, zu vorhersehbar, logisch flexibel….aber einen Versuch war es wert!
.

2-1-dein-urlaubsgruss-schenkt-kinderlachen
.
*+* Und sonst so… *+*
Wer gerne die EMBA-Dilogie von Carina Zacharias gewinnen möchte, kann <> sein Glück versuchen. Vielleicht erinnert ihr euch… der zweite Teil „Magische Wahrheit“ ist mein Buch des Jahres 2016, aber auch der Auftakt „Bittersüße Lüge“ ist großartig.

Ganz leise ruft schon die Leipziger Buchmesse…..und dieses typische Messekribbeln nimmt langsam aber sicher von mir Besitz…. Wen von euch sehe ich denn dort??? Neben Verlagsmitarbeitern und Autoren freue ich mich doch auch auf euch lieben Bloggerkollegen und Lesefreunde 

Die etwas andere Adventsaktion“ ist beendet (die letzte Karte kam nach 6-wöchiger Reise bei mir an, sodass wir eine schlussendliche Bilanz von 45 Weihnachtsgrüßen für LIA ziehen können.)
LIA bekommt aber auch gerne Urlaubspost….und so ist in der letzten Woche die Aktion „Dein Urlaubsgruß schenkt Kinderlachen“ in die dritte Auflage gegangen. Das Kartenband ist momentan noch unbestückt und ich bin sehr gespannt, wessen Gruß ich zuerst dort anklammern kann.
.

2-2
.
*+* Buchiges Buffet *+*
Da alle drei Bücher der letzten Woche aus dem Hause Fischer ab dem 26. Januar im Handel sein werden, lese ich mich da mal soweit durch, wie ich komme. „Die Krone der Sterne“ wird zuerst beendet, dann werde ich mich „Freie Geister“ widmen. Sollte dann überraschend noch Lesezeit übrig sein, geht es mit „Tiefe Narbe“ weiter.
Im Hörbuchbereich steht der Rest von „Die Ernte des Bösen“ auf dem Programm 😉

Und ihr so?
Was lest und hört ihr gerade Feines?

Eure Irve

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Lesewochen-Rückblicke veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu *+* #Wochenshow 02-2017 *+*

  1. tinaherrlich schreibt:

    Liebe Heike,

    im Moment haben wir irgendwie gar keine Überschneidungen, was unseren Lese- und Hörstoff angeht. Allerdings lausche ich nach längerer Zeit mal wieder einem Krimi – dem neusten Werk von Nele Neuhaus „Im Wald“. Wie war das noch – magst du die Autorin eigentlich auch? Da ihre Krimis ja bei uns in der Nähe spielen, sind sie fast ein Muss für mich. 🙂 Und „Im Wald“ gefällt mir bislang ganz gut.

    Meine aktuelle Lektüre ist übrigens „Meine geniale Freundin“ von Elena Ferrante. Das würdest du sicher auch mögen. 🙂

    Die Leibziger Messe rückt wirklich immer näher, und meine Freude darauf wird auch immer größer. Wann reist ihr eigentlich an? Ich werde schon ab Mittwochabend dort sein und dann am Samstagnachmittag wieder abreisen. Wie schön, dass wir uns dann nochmal treffen! 🙂

    Eine gute Woche dir und deinen Männern!

    Liebe Grüße von Tina

    • irveliest schreibt:

      Liebe Tina,
      wie es ausschaut, werden wir von Donnerstagmittag bis Sonntag in Leipzig sein und ein Treffen mit dir/ euch ist gesetzt!! Lass uns das woanders konkretisieren 🙂
      Ferrante werde ich nach Cormoran Strike und dem ersten Harry Potter hören und freue mich schon darauf, man hört ja nur Gutes darüber!
      Von Nele Neuhaus kenne ich noch nichts, möchte das aber ändern. Mir wurde geraten, bei der Reihe nicht querzulesen. Meinst du auch, ich müsste mit dem ersten Teil beginnen, oder komme ich auch ohne Vorkenntnisse mit „Im Wald“ klar? Dann wäre es auch ein Hörbuch-Anwärter für mich!
      Ganz liebe Grüße euch allen und einen guten Start in die neue Woche!
      Heike

  2. tinaherrlich schreibt:

    Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass dir die Neuhaus-Krimis auch gefallen werden. Vielleicht ist es tatsächlich sinnvoller, mit einem der ersten Bände zu beginnen, da sich doch im Laufe der Reihe so einiges bei den Protagonisten verändert und immer mal wieder auf vergangene Fälle (kurz) eingegangen wird. Andererseits kann man „Im Wald“ aber im Großen und Ganzen auch ohne die Vorgänger verstehen (wenn auch nicht jedes Detail).
    Mein Lieblings-Fall ist übrigens „Tiefe Wunden“, der dritte Band. Und falls dich gekürzte Hörbücher nicht stören, kann ich dir die Version mit Julia Nachtmann empfehlen (Oliver Siebeck liest die Langfassung). 🙂

    • irveliest schreibt:

      Ist denn die ungekürzte Version sehr ausschweifend? Wenn nicht, würde ich eher dazu tendieren, aber momentan ist der Audio-SuB ganz gut bestückt 🙂

  3. nilibine70 schreibt:

    Ich bin gerade noch mitten im Re-Read vom 2. Shades-of-Grey-Band 😉 und danach schnapp ich mir eins der 17für2017-Bücher. Aber kaufen werde ich nächste Woche Tiefe Narbe ❤ Mein Januar-Buch 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s