*+* James Carol: „Broken Dolls – Er tötet ihre Seelen“ (Hörbuch) *+*

.
hoerbuch-broken-dolls
.
Schon vier junge Frauen sind einem perfiden Täter zum Opfer gefallen.
Zunächst wurden sie über einen längeren Zeitraum gefoltert und schließlich durch eine Lobotomie willenlos gemacht. Die Polizei tut alles, um diesen grausamen Verbrechen ein Ende zu bereiten, ist aber selbst am Ende ihrer Fähigkeiten angelangt. Um weitere Opfer zu vermeiden, setzt sie nun alles auf Jefferson Winter. Er hat sich nach vielen Jahren beim FBI als Profiler selbstständig gemacht und ihm spielt so schnell keiner etwas vor. Winter hat die unglaubliche Fähigkeit, sich derart in die Gedanken und Gehirnwindungen von Psychopathen hineinzudenken, dass es mich bei seinen sehr plausiblen, ausführlichen Exkursionen manchmal regelrecht gruselte.

Warum sich der brillante Profiler derart in die Verbrechensbekämpfung hineinkniet, wird schon ganz zu Beginn des Thrillers deutlich. Als Jugendlicher erlebte er, wie sein Vater – einer der berüchtigsten Serientäter der USA – hingerichtet wurde. Das emotionale Potential eines Psychopathen schlummert offenbar auch in Winter. Aber er ist nicht so wie sein Vater und wie sonst könnte er dies besser beweisen, als anderen Verbrechern das Handwerk zu legen?

„Broken Dolls“ wird aus zwei Perspektiven erzählt. Jefferson Winter berichtet von seinen Ermittlungen, lässt den Hörer hautnah an seinen Handlungen, Vermutungen und genialen Gedankenexperimenten teilnehmen. Obwohl er einen IQ „fast so hoch wie Leonardo da Vinci“ besitzt und man ihm eine gewisse Besserwisserei nicht absprechen kann, hat er andererseits eine so charmante, offene Art, dass man ihn einfach mögen muss. Und er ist motiviert bis in die Haarspitzen, was ihn zuweilen zu einem Wadenbeißer werden lässt. Gemeinsam mit seiner polizeilichen Partnerin bildet er das perfekte Ermittler-Duo und nicht nur dienstlich stimmt die Chemie zwischen den beiden. Ihre netten, amüsanten Dialoge waren immer wieder eine schöne Auflockerung, denn die bis ins kleinste Detail geschilderten Verbrechen waren wirklich nichts für schwache Nerven.

Im zweiten Erzählstrang erlebt der Hörer, wie „Nummer 5“ in die Fänge des Täters gerät. Auch ihre Zeit in der Gefangenschaft wird sehr eindringlich beschrieben. Ich konnte nur hoffen, dass die arme Frau gute Nerven hat, um diesen Horror so lange durchzustehen, bis dem Psychopathen das Handwerk gelegt war.
Abwechselnd erfährt man vom Stand der Ermittlungen und von Winters Theorien sowie von den Handlungen des Täters und der Gefangenschaft des Opfers. Der Profiler kombiniert so messerscharf und punktgenau, dass er das Wesen das Entführers sehr gut erfasst und sich seine Gedankengänge auf phänomenale Weise mit denen des Peinigers decken, aber eben nicht zu hundert Prozent. Und so hat der Autor noch genügend Spielraum, um mich mit phantastischen Wendungen und Überraschungen zu beeindrucken. Je mehr es auf die Aufklärung zugeht, steigert sich das Tempo und endet schließlich mit einem großartigen Finale.

„Broken Dolls“ ist ein großartiger Auftakt zur Serie um den eigenwilligen, charmanten Profiler Jeffersen Winter. Mögen noch viele weitere Fälle für den klugen, sympathischen Ermittler folgen…

Ebenso wie der Thriller an sich konnte mich der Sprecher Dietmar Wunder überzeugen. Er setzte die Story sehr spannungsvoll um und so intensiv wie er Jefferson Winter interpretierte, wurde der Profiler sehr greifbar und lebendig für mich, ebenso der Starng rund um Opfer und Täter.

Inhalt
Das aufregende Thriller-Debüt von James Carol bei DAV als Hörbuch
„Broken Dolls. Er tötet ihre Seelen“ ist ein rasanter und fesselnder Thriller des englischen Autors James Carol. Mit dem charmanten und brillanten Profiler Jefferson Winter hat James Carol eine unvergessliche Figur erschaffen. Diesem Ermittler leiht Dietmar Wunder seine einnehmende Stimme in der ungekürzten DAV-Lesung.
Der erste Fall für Jefferson Winter
Als Jefferson Winter ein Teenager war, wurde sein Vater unter dem dringenden Verdacht verhaftet, einer der gefürchtetsten Serienmörder der USA zu sein. 15 Mädchen soll er entführt und kaltblütig ermordet haben – ohne dass jemand aus seinem unmittelbaren Umfeld dies auch nur für möglich gehalten hätte. Inzwischen ist Jefferson Winter ein erwachsener Mann, sein Vater wurde mit der Giftspritze hingerichtet und er selbst ist zu einem der weltbesten Profiler avanciert. Er ist intelligent, gebildet und hat ein Gespür für das wahre Böse. Jahrelang hat Winter seine Fähigkeiten beim FBI unter Beweis gestellt, bis er sich als Profiler selbstständig gemacht hat. Er wird dann gerufen, wenn die Polizei vor Ort nicht mehr weiter weiß. Diesmal kommt der Hilferuf aus London. Bereits vier Frauen sind Opfer eines grausamen Verbrechens geworden. Sie wurden entführt, monatelang gefangen gehalten und gefoltert, bis schließlich eine Lobotomie Teile ihres Gehirns zerstört und sie zu gefühl- und willenlosen Puppen gemacht hat: Mehr tot als lebendig sind sie fortan zu einem Leben in einem ewigen Dämmerzustand verdammt. Kann die Londoner Polizei mit Hilfe von Jefferson Winter den Wahnsinnigen stoppen, bevor er eine weitere Frau in seine Fänge bekommt? Ein schier unglaublicher Wettkampf gegen die Zeit beginnt.
Dietmar Wunder als Hörbuch-Sprecher von „Broken Dolls“ (ungekürzte Lesung)
Dietmar Wunder, die Synchronstimme von James Bond liest diesen Thriller mit einer Intensität, dass einem beim Hören die Haare zu Berge stehen. Die ungekürzte Lesung von „Broken Dolls“ ist auf 2 mp3-CDs bei Der Audio Verlag erhältlich.

Autor
ames Carol wurde 1969 in Schottland geboren. Er hat bereits als Gitarrist, Toningenieur, Journalist und Pferdetrainer gearbeitet. Wenn er nicht gerade schreibt, verbringt er seine Zeit im Tonstudio. Er lebt mit seiner Familie in Hertfordshire (England). »Broken Dolls« war sein erstes Buch und erschien bei DER Audio Verlag als Hörbuch. Die Fortsetzung der Reihe um den charismatischen Profiler Jefferson Winter ist bereits in Arbeit.

Sprecher
Dietmar Wunder ist Schauspieler, Synchronregisseur und die Synchronstimme von Daniel Craig (James Bond), Adam Sandler, Jude Law u.a.
Dietmar Wunder führte u.a. Synchronregie bei der Fernsehserie CSI: NY und bei Weeds (Synchronpreis 2008). Seine Stimme ist auf vielen erfolgreichen Hörbuchproduktionen zu hören.
Quelle: Der Audio Verlag

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Hörbücher, Highlights, Thriller veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu *+* James Carol: „Broken Dolls – Er tötet ihre Seelen“ (Hörbuch) *+*

  1. katizeitzulesen schreibt:

    Hallo Irve,
    wow, das klingt ja eigentlich nach der perfekten Halloween-Lektüre! Ich bin gerade auf der Suche nach Thriller und Krimis, da ich anfange meine Weihnachtsgeschenke zusammenzustellen … und bin wohl gerade fündig geworden 😉 auch die Hörbuchversion scheint gelungen … „verschenkt“ 😉

    Danke für den Tipp & LG
    Kati

    • irveliest schreibt:

      Hallo Kati, prima, dass ich bei dir Interesse für Winter wecken konnte! Die Thriller sind ein super Geschenk. Jetzt für Halloween finde ich ‚Im dunklen, dunklen Wald‘ richtig spooky…
      Momentan läuft dazu übrigens unsere #Mädelswaldtour…heute bin ich dran. Vielleicht magst du mal vorbeilesen? Den Thriller gibt es bis einschließlich heute auch zu gewinnen 🙂
      Morgen gehen dann alle Rezensionen unserer Blogtour raus.
      Liebe Grüße Heike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s