*+* Mitternachts-Challenge „Im dunklen, dunklen Wald“ *+*

.
38-5-mitternachtschallenge.

Da öffnet man nichtsahnend die neue Mail und schon erhält man ein Angebot, zu dem man eigentlich nicht „nein“ sagen kann….
Wenn es um einen spannend klingendes Buch geht, bin ich ruckzuck bei meiner Thriller-Ehre gepackt und kann einfach nicht widerstehen.

Damit ihr wisst, worum es in Ruth Wares „Im dunklen, dunklen Wald“ geht, kommt hier zunächst die Inhaltsangabe des Verlags:

Eine bizarre Junggesellinnenparty. Ein Spiel, das aus dem Ruder läuft.
Manche Partys sind gut, manche sind schlecht. Diese hier ist tödlich.
Als Nora, 26, eine Einladung zum Junggesellinnenabschied ihrer ehemals besten Freundin Clare bekommt, ist sie mehr als überrascht. Sie hat Clare seit zehn Jahren nicht gesehen. Seit dem Vorfall damals, den Nora nie ganz überwunden hat… Und jetzt aus heiterem Himmel diese Einladung. Ein idyllisches Wochenende in einem Haus tief in den winterlichen Wäldern Nordenglands ist geplant. Was kann es schon schaden? Nora gibt sich einen Ruck und fährt hin. Doch etwas geht schief. Grauenvoll schief.

Und schon bin ich mittendrin in der Challenge!
Die spannende Leseprobe ist ruckzuck durch – warum müssen diese Dinger immer so unverschämt kurz sein? – und die Aufgaben kann ich jetzt auch ganz easy lösen 🙂

Nora erhält überraschenderweise eine Einladung zum Junggesellinnenabschied ihrer einst besten Freundin Clare. Die Party soll in Northumberland starten, ganz in der Nähe ihres Reviers aus alten Uni-Tagen….
Ganz ehrlich? Mir war die ganze Sache sehr suspekt!
Ich weiß nicht, ob ich mitmachen würde. Zuerst habe ich 10 Jahre keinen Kontakt zu meiner so guten Exfreundin, dann bekomme ich zwar eine Einladung zur Junggesellinnenfete, aber noch nicht mal eine Hochzeitseinladung – Leute, da ist doch was faul, was meint ihr?
Tja, und dann ist die Leseprobe auch schon beendet und ich hänge völlig in der Luft!

Da ich das Buch nicht zum Weiterlesen da habe, mache ich mir einfach mal Gedanken über meinen eigenen Junggesellinnenabschied, sodenn ich einen zu feiern hätte. Als ich vor 16 Jahren geheiratet habe, waren diese Abschiede zumindest bei uns in der Gegend für Frauen so selten, dass ich davon nichts gehört hatte und demzufolge auch keinen gefeiert habe 😉

Beame ich mich mal mit meinem heutigen Wissen zurück, dann würde ich ganz bestimmt feiern – aber längst nicht so mörderisch spannend wie Clare und ihre Gesellschaft.
Am liebsten würde ich eine riesige Buchhandlung stürmen. Die meisten meiner Freundinnen und Bekannten lesen gerne – vielleicht nicht so bookaholicmäßig viel wie ich, aber ausreichend genug, um sich über diese Location sehr zu freuen und mitzumachen  ❤
Also…rein in die Buchhandlung und eine ganze Nacht lang die Regale durchstöbern, den Buchduft inhalieren und ins Träumen geraten…
Übrigens: Bei uns springen dann natürlich keine Männer aus den Torten sondern massig genialer Lesestoff – für die nächsten Urlaube und die Flitterwochen 😉

Wie habt ihr denn euren Junggesellinnenabschied gefeiert?
Oder wie würdet ihr es am liebsten tun, wenn es gerade aktuell wäre?
Lasst mir doch einfach einen Kommi da, ja?

So, nun muss ich mich aber mal loseisen, ein paar Aufgaben warten noch!!

Ach übrigens, wenn ich euch jetzt zumindest ein bisschen neugierig machen konnte…
Mehr zu diesem Special findet ihr <<HIER>>

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu *+* Mitternachts-Challenge „Im dunklen, dunklen Wald“ *+*

  1. nilibine70 schreibt:

    Das mit der Buchhandlung wär auch meine Wahl! Mit Prosecco , lecker Buffet und vielleicht doch einem fremden Mann…er muss auch gar nicht aus einer Torte springen, bloß für uns lesen: Sebastian Fitzek! Wärst Du dabei?

    • irveliest schreibt:

      Solche Männer sind natürlich willkommen. Unsere Lieblingsautoren mit unseren Lieblingsbüchern – für dich liest dann Fitzek, für mich Pala und Meyer?
      Vielleicht sollten wir unsere Junggesellinnenabschiede kurz vor der Silberhochzeit nachholen? *grins*

  2. nilibine70 schreibt:

    Das wär was! Packen wir doch Vincent Kliesch noch dabei 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s