*+* Sandra Grimm: „Die Knallerbsenbande“ *+*

.
Die Knallerbsenbande
.
Es sind Ferien. Und die nutzen Semmel, Matti, Jolle und Muckel weidlich, um dem Namen ihrer Bande gerecht zu werden. Sie trainieren ihre Knallerbsenkünste, wann immer es geht. Aber weil man die benötigten Erbsen nicht auf der Straße findet und die Jungs auch nicht immer ihr Taschengeld dafür hergeben wollen, suchen sie sich auch andere spannende Sachen, um die Zeit herumzukriegen.

Die vier Jungs sind genauso, wie man sie sich in einer Bande vorstellt. Ein bisschen wild, draufgängerisch, quirlig, aktiv, nie um eine Ausrede verlegen und immer auf der Suche nach einem tollen Abenteuer.
Das bekommen sie prompt und stehen plötzlich ganz unplanmäßig selbst im Fokus. Ein bisschen Schadenfreude war bei unserem Mutter-Sohn-Lesen zugegebenermaßen mit dabei. Denn so ganz sauber haben sich die Knallerbsler nicht immer verhalten und letzten Endes hatten sie sich ihre missliche Lage, in der sie sich auf einmal befanden, selbst zuzuschreiben.

Aber wie es sich für die kleinen Leser gehört, hatten Semmel, Matti, Jolle und Muckel Fortuna auf ihrer Seite und kamen zum Glück wieder mit heiler Haut aus dem Schlamassel heraus.
Zum Schluss hieß es dann sehr zur Freude meines Sohnes „Ende gut, alles gut“ für die Guten und „gerechte Strafe“ für den Bösewicht.

Ebenso pfiffig und individuell wie die Banden-Jungs ist auch die Kapitelaufteilung im Buch. Hier wird in Ferientage bis zum Wiederbeginn der Schule eingeteilt und wir haben das Quartett vom sechstletzten Ferientag bis zum letzten Ferientag begleitet.
Optisch wird das Kinderbuch mit treffenden Zeichnungen illustriert, die die Geschichte ansprechend untermalen.

Ein bisschen aus der Warte als Mutter hat mich an einigen Stellen gestört, dass das Buch etwas „moralisch fragwürdig“ ist. Es sind keinen gravierenden Dinge, aber doch schon Sachen, die so mancher versucht, seinen Kindern anders anzuerziehen. Andererseits meinte mein Sohn dann immer ganz locker, er wisse ja, dass er das so nicht machen oder sagen solle, aber hier im Buch sei das doch richtig cool. So verschieden werden manche Dinge offenbar in verschiedenen Lebensphasen wahrgenommen und bewertet 🙂

So wundert es nicht, dass „Die Knallerbsenbande“ eines seiner bisherigen Lese-Höhepunkte des Jahres ist!
Denn neben den „frechen“ Jungs hat Sohnemann ebenfalls das tolle Abenteuer begeistert.

Inhalt
Semmel, Matti, Jolle und Muckel haben eine richtige Bande gegründet, die Knallerbsenbande. Mit Flitschen, supercoolen Fahrrädern und jeder Menge Mut. Fehlt nur noch ein Abenteuer! Als in ihrem Ort ein Jäger verschwindet, sind sie sofort zur Stelle. Aber warum liegen jetzt auch noch geklaute Elektrogeräte im Wald? Was hat der fiese Herr Henk damit zu tun? Und hängt Mattis Bruder Gero etwa auch mit drin? Das ist ihnen jetzt fast etwas zu aufregend, aber am Ende stirbt doch keiner und sie sind sogar die Helden des Ortes.
Der Verlag empfiehlt dieses Buch Lesern ab 7 Jahren.

Autorin
Sandra Grimm wurde 1974 in einem kleinen Dorf in Norddeutschland geboren. Später schnupperte sie in verschiedenen Städten fremde Luft, studierte Diplompädagogik und arbeitete in verschiedenen Berufen.

Quelle: Carlsen Verlag

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter KiJuBuWo veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu *+* Sandra Grimm: „Die Knallerbsenbande“ *+*

  1. Miri schreibt:

    Das ist bestimmt auch etwas für meinen Sohn, wenn er etwas größer ist. Die gründen schon im Kindergarten ständig Banden…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s