*+* Chris Carter: „I Am Death – Der Totmacher“ *+*

.
Der Totmacher
.
Chris Carter wird seinem Ruf einmal mehr gerecht. Er konstruiert Fälle, die den Leser gleichermaßen fesseln und abschrecken, so hart rührt er immer wieder an der Psyche, so abartige und detaillierte Beschreibungen der Opfer gibt er ihnen an die Hand….

Auch „Der Totmacher“ hat einiges an grausamen, für mich dieses Mal hart an der Grenze des Zumutbaren, Beschreibungen der bestialisch zugerichteten Opfer zu bieten. Vor allem mein Teil als Mutter hatte mit einigen Szenen und Passagen sehr zu kämpfen. Aber Chris Carter überlässt nichts dem Zufall. Er quält seine Leser nicht, weil es ihm Spaß macht – zumindest nicht nur… – diese übelst perfide Handschrift des Täters muss so explizit dargelegt werden, um ganz zum Schluss verstehen zu können, warum dieser so gehandelt hat.

Hunter und Garcia haben es dieses Mal mit sehr extremen Fällen zu tun und eine mehr als zügige Aufklärung wäre ihnen lieb. Bei dieser inneren Hektik jedoch scheint vor allem Hunter hin und wieder eine Blockade seines sonst so brilliant analytischen Gehirns zu haben. Denn er steht häufig auf der Leitung, sieht die klarsten Hinweise nicht und der findige Leser ist dem Täter schneller auf der Spur als der Lieblings-Profiler…. Als es dann aber klick macht, sind die Verbrechen endlich gelöst! Alles wird plausibel aufgeklärt und hergeleitet. Lediglich kleinere logische Ungereimtheiten bezüglich des zeitlichen Managements des Täters wären zu hinterfragen.

Die Charaktere sind eine Mischung aus altbekannt (die Ermittler-Truppe) und neu (die Protagonisten rund um die Verbrechen). Die persönliche Entwicklung seitens Hunter und Garcia wird fortgeführt, die neuen Figuren je nach Wichtigkeit für den Thriller mehr oder weniger ausführlich, aber definitiv ausreichend, vorgestellt.

Der Schreibstil ist schwankend. Man bewegt sich wie ein Schiff auf hoher See zwischen Stürmen voller grausamer Verbrechen und langen, ruhigen Phasen, in denen der Alltag der Opfer, aber auch alles rund um die Ermittler ausführliche Beachtung finden.

Und nun bin ich gespannt, in welchen Kreisen sich Hunter und Garcia beim nächsten Mal bewegen werden!

Inhalt
Eine brutal zugerichtete Leiche wird vor dem Los Angeles International Airport gefunden. Sie wurde wie ein Pentagramm in Menschenform hindrapiert. In ihrem Hals steckt ein Zettel mit einer Botschaft: Ich bin der Tod. Detective Robert Hunter ist sich sicher, den Mörder zu kennen. Doch langsam kommt ihm der Verdacht, dass er den Falschen jagt. Und der wahre Täter ein Geheimnis verbirgt, so entsetzlich, dass kein Mord seinen Hunger nach fremdem Leid jemals stillen kann.

Autor
Chris Carter wurde 1965 in Brasilien als Sohn italienischer Einwanderer geboren. Er studierte in Michigan forensische Psychologie und arbeitete sechs Jahre lang als Kriminalpsychologe für die Staatsanwaltschaft. Dann zog er nach Los Angeles, wo er als Musiker Karriere machte. Gegenwärtig lebt Chris Carter in London. Seine Thriller um Profiler Robert Hunter sind allesamt Bestseller.
Quelle: Ullstein Verlag

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Thriller veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu *+* Chris Carter: „I Am Death – Der Totmacher“ *+*

  1. nilibine70 schreibt:

    Jetzt konnte ich auch Deine Rezi lesen 😉 Mach ich ja nicht vor meiner *gg*

    War schon Hammer, der Totmacher… aber eben auch echt gut, hat mir noch besser gefallen, als Die stille Bestie!

    Dann haben wir wohl beide nächstes Jahr (so Mr. Carter will!) wieder ein Date in L.A. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s