*+* Wochenshow #24 *+*

*+* Neuzugänge *+* Gelesen, gehört, rezensiert *+* Und sonst so… *+* Buchiges Buffet *+*
.

24-4
.
*+* Neuzugänge *+*

Hier gibt es eine bunte Mischung, was Inhalt und Form betrifft!
Patricia Koelle: „Der Horizont in deinen Augen“ (Abschlussband der Naurulokki-Trilogie)
Chevy Stevens: „Those Girls“ (ein so gut klingender Thriller!!)
Veit Etzold: „SKIN“ (das Manuskript für meine erste Leserunde bei der Lesejury +freu+)
M.J.Arlidge: „Einer lebt, einer stirbt“ (Ich hatte damals so mit dem Buch geliebäugelt, nun werde ich es hören!
Nicht mit auf dem Foto, weil ich erst sehr spät verstanden habe, dass es sich bei der hübschen Plastikkarte um ein Hörbuch auf einer Speicherkarte handelt:
Kristin Hannah: „Die Nachtigall“ (ein Vorab-Rezensionsexemplar im Rahmen einer Einladung zur Blogger-Preview beim Aufbau Verlag in Berlin – und ich kann leider nicht hin…)
Der Kater ist übrigens nicht neu, er gehört quasi zum Inventar ❤
.
23-7
.
*+* Gelesen, gehört, rezensiert *+*
HÖRBUCH
Jessi Kirby: „Mein Herz wird dich finden“ – Für meine gehobene Altersklasse war etwas „wenig los“, aber es wird wohl den Nerv der Haupt-Zielgruppe treffen.

PRINT
Patricia Koelle: „Der Horizont in deinen Augen“ – Hat mir wesentlich besser gefallen als der zweite Teil der Trilogie „Das Licht in deiner Stimme„. Der erste „Das Meer in deinem Namen“ war ja ein wahres Highlight für mich und dieser Abschlussband ähnelt vom Lesefeeling her eher dem Auftaktroman.
Chevy Stevens: „Those Girls“ – Thrilleralarm…… Ich stecke noch mittendrin und erzähle euch nächste Woche mehr davon.
Normalerweise lese ich mehr oder weniger nach dem Eingang, aber wenn Bücher so weit im Voraus kommen, dass ich sie bis zum ET gelesen und besprochen haben kann, dann tue ich das möglichst. Daher musste sich das Duo aus dem Fischer Verlag nicht hinten anstellen 😉
und verwies die ursprünglich geplanten Titel „Die Knochenuhren“ und „Das letzte Geständnis des RIP“ auf die Plätze.

REZENSIONEN
Angela Bajorek: „Wer fast nichts braucht, hat alles – Janosch-Biographie
Wer die Tigerente mag und gerne mehr über das Leben ihres Erschaffers wissen möchte, ist mit diesem Buch sehr gut beraten! Übrigens war die Tigerente „so“ eigentlich gar nicht geplant….

Lilly Lindner: „Die Autobiographie der Zeit
Da habe ich ein neues Herzensbuch gefunden, das sich aktuell den Olymp des „Buch des Jahres“ mit Kai Meyers „Blutbuch“ teilt!

Gabriella Engelmann: „Wildrosensommer“ (Hörbuch)
Ist sicherlich Geschmackssache, aber ich hatte mir mehr davon versprochen.
.

24-1
.
*+* Und sonst so… *+*
Die EM ist in vollem Gange und so zieht das Lesewerk bei der Frage „Buch oder Ball“ häufig den Kürzeren… Wie ist das bei euch? Schaut ihr gerne Fußball, oder kann euch das Runde, das ins Eckige muss, keineswegs vom Lesen abhalten?

Ansonsten gehen die Planungen für die KiJu2016BuWo weiter. Der Fahrplan steht übrigens schon 🙂
Auch bei der Interview-Sparte werkle ich fleißig im Verborgenen…
.
24-3
.
*+* Buchiges Buffet *+*
– Beendet wird zunächst Chevy Stevens „Those Girls
– Paul Sussmann: „Das letzte Geständnis des RAPHAEL IGNATIUS PHOENIX
– Mit Veit Etzolds „SKIN“ sollte die Lesewoche zu Ende gehen.
-Auf die Ohren gibt es „Einer lebt, einer stirbt“ von M.J.Arlidge

Wie sehen eure (Buch-)Pläne für die nächste Woche aus?
Macht´s gut!

Eure Irve
Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Lesewochen-Rückblicke veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu *+* Wochenshow #24 *+*

  1. tinaherrlich schreibt:

    Liebe Heike,

    meine Buchpläne für die nächste Woche? – Also, ich werde mir das Geständnis des RIP anhören und bin schon ganz gespannt darauf. 😉 Zur Zeit lese ich „Die Interessanten“ von Meg Wolitzer – ein mehr als interessantes Buch. Und auf die Ohren gibt´s bei mir gerade ein englisches Hörbuch, das leider (noch) im Deutschen erschienen ist: „The Parihaka Woman“ von Witi Ihimaera, einem neuseeländischen Autor. Der hat ganz wunderbare Romane über die Maori in Neuseeland geschrieben, unter anderem auch „Whale Rider“. Vielleicht kennst du ja den Film?

    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag! 🙂
    Lieben Gruß von Tina

    • irveliest schreibt:

      Liebe Tina,
      Nein, den Film kenne ich nicht.
      Bin jetzt mit dem Thriller beid er Hälfte und ich denke, dass ich am Dienstag mit dem Herrn RIP starten werde.
      Viele Lesegrüße, Heike

  2. Ela schreibt:

    Huhu,
    das sind ja wieder tolle Neuzugänge 🙂
    „Those Girl“ höre ich gerade. Ich kann auch gut verstehen das Du so begeistert von „Die Autobiographie der Zeit“ bist.
    Was die EM betrifft, so schaue ich natürlich auch, wobei es letzte Woche bei mir durch den Trubel schwer unterging.
    Bin also umso mehr auf heute Abend gespannt!
    Liebe Grüße
    Ela

    • irveliest schreibt:

      Hallo Ela,
      als Hörbuch wäre es auch noch eine Idee gewesen, aber nun kenne ich die Story ja 🙂
      Ja, Lillys Autobiographie teilt sich das oberste Treppchen mit dem „Blutbuch“ – ganz wunderbar!!
      Liebe Grüße,
      Heike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s