*+* Stephan Ludwig: „ZORN – Kalter Rauch“ (Hörbuch) *+*

.
hörbuch zorn
.
Es regnet Fische und ein Hüftgelenk.
Schnell ist dessen potentielle Trägerin ausgemacht – aber wo ist sie? Und warum ist das Gelenk separiert von ihr? Ein schrecklicher Verdacht kommt auf: Ist sie tot?

Ein wirklich schwieriger und kniffliger Fall wartet auf Zorn und Schröder. Sie haben nicht viel in der Hand, stoßen immer wieder an ihre Grenzen. Da weiß der Hörer schon viel mehr – aber auch nicht genug, um wirklich im Bilde zu sein. Man erlebt zwar detailreich einen unappetitlichen Zwischenfall, aber das Rästel um die Frau mit, beziehungsweise ohne, Hüftgelenk wird erst sehr spät gelüftet.

Apropos detailreich: Alles wird bis ins Kleinste beschrieben, wodurch einige Passagen doch etwas langatmig wirken. Vor allem, wenn es rund um das Ermittler-Team Zorn und Schröder geht und ihre Gespräche um Nichtigkeiten dem Hörer komplett zur Verfügung gestellt werden. Da mag sich der eine oder andere fragen, wo sich denn gerade der Fall versteckt. Auch die Szenen, die sich im Hause des Mannes der Gesuchten abspielen, spannen den Hörer auf die Folter. Alles, was man dort erfährt, lässt einem hin und wieder vor Erstaunen, Erschütterung, Unglauben und vor allem Ekel eine dicke Gänsehaut den Rücken herunterlaufen – begleitet von der Frage, ob und welche Rolle diese Ereignisse für den eigentlichen Fall spielen. Für Verwirrung und Neugier ist also für alle Fälle gesorgt. Die spätere Auflösung ist dann auch logisch und plausibel hergeleitet. Und obwohl der Fall eigentlich gelöst wird, ist das Ende dennoch ein wenig offen.

Die Charaktere sind durch die detaillierten Schilderungen sehr umfassend ausgearbeitet.
Im Prinzip gibt es neben den Ermittlern, die eingefleischte Fans sicher mit ihrer kollegialen Hassliebe begeistern – zwei große und eine kleine Hauptrolle, die allesamt schlüssig und glaubhaft konstruiert sind. Dadurch, dass der Autor jedes kleinste Detail mit in seinen Thriller genommen hat, fast jeden Atemzug erwähnt, war ich am Schluss fast geneigt zu glauben, dass die Charaktere real sind und sich die Begebenheiten wirklich zugetragen haben könnten.

Der Stil ist flüssig, aber auch sehr ausufernd, was zumindest bei mir der Spannung nicht immer zuträglich war.

Voll und ganz überzeugen konnte mich hingegen der Sprecher. Wie er jedem der Protagonisten eine eigene Stimme gab, Timbre, Betonung und Sprechgeschwindigkeit auf den jeweiligen Charakter münzte, ist wirklich ganz große Klasse!
Zudem vermochte er dem langsamen Erzähltempo immer wieder eine fesselnde Stimmung einzuhauchen und machte aus dem behäbigen Thriller eine interessante Geschichte.

Inhalt
Es regnet Fische auf die Stadt. Eines Nachts klatschen Aale und Lachse auf die dunklen Straßen und Dächer. Bei den Aufräumarbeiten wird ein künstliches Hüftgelenk gefunden. Doch die Frau, der es eingesetzt wurde, ist spurlos verschwunden. Gregor Zettl, der Ehemann der Vermissten, schweigt beharrlich. Was Zorn und Schröder nicht wissen: Jemand ist hinter Zettl her und droht ihn umzubringen …

Autor
Stephan Ludwig arbeitete als Theatertechniker, Musiker und Rundfunkproduzent. Er hat drei Töchter, einen Sohn und keine Katze. Zum Schreiben kam er durch eine zufällige Verkettung ungeplanter Umstände. Er lebt und raucht in Halle.

Sprecher
David Nathan, die deutsche Stimme von u.a. Johnny Depp und Christian Bale, gehört zu den gefragtesten Sprechern Deutschlands und wurde vielfach ausgezeichnet.
Quelle: Argon Verlag

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Hörbücher, Thriller veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s