*+* Silke Schütze: „Rosmarintage“ *+*

.
Rosmarintage
.
Als Max Winter Witwer wird, zieht er aus Angst, es zuhause alleine in der gewohnten Ungebung nicht auszuhalten, in ein Seniorenheitm – und bereut diese Entscheidung alsbald.
Von nostalgischen Gefühlen und wunderbaren Erinnerungen an die schönste Zeit seines Lebens beseelt, sucht er im Internet nach seiner Jugendliebe, und er findet sie! Ein romantischer Traum nimmt immer mehr von Max Besitz. Er möchte zu ihr, möchte seine Rosalie noch einmal wiedersehen, und das, was einst zwischen ihnen vorgefallen war, aus der Welt schaffen. Doch dazu muss er nach Südfrankreich.

Max ist 76, aber noch völlig rüstig. Vor allem, was seinen Geist angeht. So schmiedet er einen verrückten Plan. Um diesen verwirklichen zu können, gilt es noch einzig Tamara, seine Lieblingsaltenpflegerin um den kleinen Finger zu wickeln. Aber das ist eine der leichtesten Übungen für den charmanten Herrn.

Die beiden verbünden sich recht schnell und die stilvolle Reise, die ebenso in den warmen Süden wie auch in eine zauberhafte Vergangenheit führen soll, kann beginnen. Bis Max aber sein Ziel erreicht, passieren noch viele – zumeist schöne – Dinge. Unterwegs stoßen unplanmäßig noch zwei weitere Gesellen zum Reise-Duo. Diese vier Menschen ergänzen sich ganz wunderbar und fördern gegenseitig das Beste aus sich zu Tage.

Mit „Rosmarintage“ erlebte ich einige Wohlfühl-Lesestunden. Der Schreibstil ist flüssig, gefällig und sanft, stellenweise auch leicht amüsant. Die Autorin legt zwar eindeutig das Hauptaugenmerk auf die schönen Dinge des Lebens, auf die Kraft des positiven Denkens und der Herzensträume, ebenso auf die Macht der Freundschaft und der Liebe. Sie verleiht ihrem Roman aber auch eine stabile Bodenhaftung, indem sie Max´ großen, letzten Lebenswunsch nicht durch die rosarote Brille betrachtet. Zudem flicht Silke Schütze auch aktuelle Themen des Weltgeschehens in ihren Roman mit ein, der hin und wieder für weitere Denkanstöße sorgt.

Die Charaktere sind warmherzig und sehr liebevoll gestaltet. Ich konnte sie einfach nur mögen, und auf ihrer Reise immer wieder hoffen, dass sie wohlbehalten ihr Ziel erreichen und Max´ großer Traum wahr werden würde….schließlich war ich mit der Zeit immer neugieriger auf Rosalie geworden und wollte ihr ebenso gern gegenübertreten wie Max nach all den Jahren.

Die romantischen Impressionen runden den Entspannungsroman sehr schön ab. Nicht nur die Landschaften werden sehr bildhaft und lebendig geschildert, man glaubt auch, den Duft der unzähligen Kräuter, allen voran des Rosmarins, in der Nase zu haben….

Inhalt
An seinem 76. Geburtstag findet Max Engel im Internet die Liebe seines Lebens wieder, die Französin Rosalie. Also überredet er die unkonventionelle Altenpflegerin Tamara Finke, die in seinem Seniorenheim jobbt, mit ihm nach Südfrankreich zu fahren, um Rosalie zurückzugewinnen. Für beide beginnt eine Reise, auf der sie lernen, dass die Tage im Leben am schönsten sind, die nach Rosmarin duften.

Autorin
Silke Schütze, Jahrgang 1961, lebt in Hamburg. Nach ihrem Studium der Philologie war sie Pressechefin bei einem Filmverleih und Chefredakteurin der Zeitschrift CINEMA. Sie hat bereits zahlreiche Romane und Kurzgeschichten veröffentlicht und hält Schreiben für die zweitschönste Sache der Welt. 2008 wurde Silke Schütze vom RBB und dem Literaturhaus Berlin mit dem renommierten Walter-Serner-Preis ausgezeichnet.
Quelle: Droemer Knaur Verlag

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Romane veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s