*+* Christine Sylvester: „Adel verzichtet“ *+*

.
Adel verzichtet
.
Wann seid ihr das letzte Mal Taxi gefahren? Ich wette, ihr hattet einen Fahrer, der nicht halb so gut drauf war wie mein Kökki. Kökki, so wird er von den Kollegen und Freunden genannt, unser Herr Kökkenmöddinger.
Er ist nicht nur außergewöhnlich nett und charmant, sondern auch außergewöhnlich gebildet. Hat einen Studienabschluss mit Promotion – und ist definitiv kein Fachidiot! Wenn er während seiner Taxitouren loslegt, dann schlackern die Fahrgäste mit den Ohren!

Kökki ist ein wandelndes Geschichtslexikon, was sein Einzugsgebiet betrifft. Es gibt kaum eine Frage, die er nicht beantworten kann und auch kaum ein Problem, das er nicht lösen könnte – vorausschauend ist er noch dazu! Und das ist gut so. Denn in dieser Woche hat er einen Fahrgast, man glaubt es nicht. Gräfin Gundula von Gundermark, eine alte Dame aus verarmtem Adel. Sie ist ein Ausbund an höfischen Manieren, hat leider aber auch Haare auf den Zähnen. Wie gut, dass unser Taxler ihr immer wieder den Wind aus den Segeln zu nehmen weiß.

Schon allein diese herrlich grantlerisch-zickigen Taxifahrten, die Dialoge, die kuriosen Situationen, in die Kökki immer wieder mit seinem eigenwilligen, trotzköpfigen Fahrgast gerät, sind schon einen Applaus wert. Aber dieser Roman fährt mehrgleisig, denn auch die Liebe zieht sich wie ein roter Faden durch die Geschichte – naja, nennen wir es lieber Avancen…
Zudem hat die Autorin noch einen unterhaltsamen Krimi mit hineingeschrieben. Christine Sylvester verwebt alles geschickt zu einem bunten, interessanten Flickenteppich und legt damit ihre Holzwege aus, denen ich zumeist bereitwillig gefolgt bin.

Des Rätsels Lösung liegt aber ganz woanders und so hat dieser gemütliche Krimi mit viel Lokalkolorit noch eine Überraschung zu bieten! Nun ist Dresden wieder sicher und ich wünsche Freund Kökki allzeit gute Fahrt.

Und wer weiß, vielleicht gibt es ein Wiederlesen in einem weiteren Roman?!?
Ich würde mich freuen!!!

 

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Krimis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s