*+* Sebastian Fitzek: „Das Joshua-Profil“ (Hörbuch) *+*

.
HÖRBUCH Das Joshua-Profil
.
Max Rhode ist Schriftsteller. Als er eines Nachmittags an seinem aktuellen Buch arbeitet, erhält er einen Anruf, dem eine Kette merkwürdiger Ereignisse folgt. Ein Hauch von Science-Fiction strömt durch die Kopfhörer und ich denke unweigerlich an George Orwells „1984“ zurück, als ich  begreife, wie Max in diese Spirale des Grauens gerät.

„Es tut mir leid, aber Joshua hat sie ausgewählt und Joshua irrt sich nicht.“

An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass es sich bei Joshua um ein ausgeklügeltes PC-Programm handelt.

Als Max´Pflegetochter Jola in Gefahr gerät, scheint es auf der Hand zu liegen, dass sein Bruder Cosmo dafür verantwortlich ist. Cosmo ist nämlich entgegen seinem gesetzestreuen Bruder ein vorbestrafter Pädophiler und Jola würde perfekt in sein Beuteschema passen. Doch so einfach ist die Wahrheit nicht.

Fassungslos, atemlos, fasziniert, begeistert und entsetzt lauschte ich dem Geschehen, verstand nch und nach, warum Joshua Max auserkoren hat. Aber….Joshua ist nur so gut wie die Menschen, die hinter seiner Entwicklung stehen – und Menschen machen hin und wieder Fehler.

„Joshua irrt sich nicht.“

Dieser Thriller zeigt sehr eindringlich, wie gefährlich das System „gläserner Mensch“ sein kann und wie man als unbescholtener Bürger, der sich rein gar nichts hat zuschulden kommen lassen, ins Fadenkreuz der Gefahr geraten kann. Aber nicht nur Datensicherheit und -verfügbarkeit werden thematisiert. Sebastian Fitzek würzt sein Buch auch mit einer ordentlichen Portion Gesellschaftskritik, beleuchtet ebenfalls das Thema „Pädophilie“ etwas genauer.

Was mir auch sehr gut gefallen hat, sind die zwischenzeitlichen Erwähnungen von „Die Blutschule“, Max´ erstem Thriller. Als Cosmo ihm erklärt, warum dieses Buch sein bisher einziger Erfolg auf dem Buchmacrkt war, beginnen Max und ich gemeinsam zu begreifen, welche Auswirkungen jugendliche Ereignisse und einschneidende Erlebnisse im Kindesalter auf das weitere Leben haben können.

Die Charaktere dieses Thrillers sind sehr detailliert gezeichnet. Max, Cosmo, aber auch Jola und andere Figuren wirken sehr glaubhaft, authentisch, aber sie handeln keinesfalls immer vorhersehbar. So überrascht mich der Autor mit einigen Wenden, mit denen ich definitiv nicht gerechnet hätte.
Der immer wieder erwähnte Titel „Die Blutschule“ ist auch im Buchhandel erschienen. Ich kenne es (noch) nicht und konnte diesen Thriller dennoch zu jeder Zeit gut folgen.

„Das Joshua-Profil“ ist so tempo- und abwechslungsreich, wie ich es vom Autor gewohnt bin. Hier legt er jedoch noch eine Sensibilität und Tiefsinnigkeit hinzu, mit der ich nicht gerechnet hätte. Zum Schluss hat mich diese Geschichte sehr berührt und ergriffen.

Simon Jäger fungiert als Sprecher und macht seine Sache sehr gut. Von unbekümmert über angespannt bis hin zur völligen Panik setzt er das gesamte involvierte Gefühlsspektrum glaubhaft um. Seine Umsetzung des Textes fand ich mitreißend und fesselnd. So hat mich das Hörbuch über die gesamte Laufzeit sehr gut unterhalten.

Inhalt
Der erfolglose Schriftsteller Max ist ein gesetzestreuer Bürger. Anders als sein Bruder Cosmo, der in der Sicherheitsverwahrung einer psychiatrischen Anstalt sitzt, hat Max sich noch niemals im Leben etwas zuschulden kommen lassen. Doch in wenigen Tagen wird er eines der entsetzlichsten Verbrechen begehen, zu denen ein Mensch überhaupt fähig ist. Nur, dass er heute noch nichts davon weiß… im Gegensatz zu denen, die ihn töten wollen, bevor es zu spät ist.

Das Hörbuch
zu Sebastian Fitzeks „Das Joshua-Profil“ ist im Oktober 2015 als ungekürzte Verison (Laufzeit 9 Std 26 min) bei audible.de erschienen. Die Printversion wird von Bastei Lübbe verlegt.

Autor
Sebastian Fitzek wurde 1971 in Berlin geboren. Nach einem Hörfunk-Volontariat und einem Studium der Rechtswissenschaften, arbeitete der im Urheberrecht promovierte Jurist mehrere Jahre als Chefredakteur und Programmdirektor verschiedener Radiostationen bis er Anfang 2000 damit begann, eine Geschichte aufzuschreiben, die ihm schon seit längerer Zeit im Kopf herumspukte. Heraus kam sein Debüt „Die Therapie“, das trotz einer Kleinstauflage und ohne jegliches Marketing ausschließlich durch Mundpropaganda zu dem Überraschungserfolg des Jahres wurde.

Sprecher
Simon Jäger, 1972 in Berlin geboren, ist neben seiner Tätigkeit als Synchronsprecher auch Autor und Regisseur. Bekannt ist er unter anderem als deutsche Synchronstimme von Matt Damon (Die Bourne Verschwörung), Heath Ledger (Brokeback Mountain), Josh Hartnett (Pearl Harbour, 40 Tage und 40 Nächte) und River Phoenix (Indiana Jones III).
Quelle: audible und Bastei Lübbe

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Hörbücher, Thriller veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu *+* Sebastian Fitzek: „Das Joshua-Profil“ (Hörbuch) *+*

  1. tinaherrlich schreibt:

    Hallo Heike,

    diesen Thriller möchte ich auch noch unbedingt lesen oder hören. Schön, dass du ihn hier vorgestellt hast. 🙂 Ist die Story sehr spannend? Zu sehr, als dass man ihr kurz vor dem Schlafengehen als Hörbuch lauschen könnte? Ich überlege nämlich noch, ob es bei mir das Buch oder doch eher das Hörbuch sein wird.

    „Die Blutschule“ soll ja ziemlich brutal und heftig sein. Das ist, glaube ich, nichts für schwache Nerven. 😉 Kennst du es schon?

    Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche!
    Liebe Grüße
    von Tina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s