*+* David Michie: „Die Kunst des Schnurrens“ *+*

.
HÖRBUCH Die Kunst des Schnurrens
.
L
iebe Lesefreunde,

die „Katze Seiner Heiligkeit“ ist alleine, denn der Dalai Lama ist für einige Wochen verreist. Das heißt, so ganz alleine ist sie natürlich nicht, aber ihr Retter fehlt ihr.
Damit „seine Schneelöwin“ ihre Zeit sinnvoll verbringt, hat der Meister ihr vor seiner Abreise eine Aufgabe gestellt. Sie möge während seiner Abwesenheit die Kunst des Schnurrens erforschen und so die Ursache für wahres, tiefes Glück herausfinden. Die Katze tut ihr Bestes, stellt aber irgendwann erschrocken fest, dass sie so gut wie gar nicht mehr schnurrt….

Macht das Beste aus eurem Leben – zu eurem eigenen Nutzen und dem der anderen.

Auch dieses Buch rund um die Katze des weisen Mannes ist wieder ein großartiger Quell vielfältiger Weisheiten zu innerem Glück und Zufriedenheit – nicht nur der Dalai Lama kennt schließlich den Weg der Glückseligkeit -, jedoch erscheint mir hier die Rahmenhandlung an vielen Stellen sehr konstruiert, wirkt daher manchmal surreal und ein wenig unglaubwürdig.

Jeder Tag könnte dein letzter sein. Bedenke dies in deinem Tun und Sein anderen gegenüber.

Den wunderbaren Ausagen tut dies jedoch keinen Abbruch. Auch in David Michies zweitem Buch über die „Katze seiner Heiligkeit“, wird der Leser zum Nachdenken angeregt, inspiriert, sich mit seinem tiefsten Inneren, seinen Prinzipien und den Zielen im Leben auseinanderzusetzen und möglicherweise seine Prioritäten neu zu setzen.

Das Problem ist doch, unsere Bequemlichkeit aufzugeben, auch wenn sie gar nicht so bequem ist.

Die Geschichte wird wie im ersten Band „Die Katze des Dalai Lama“ aus Sicht der Katze geschildert. Die kleine Schneelöwin plaudert wieder anschaulich aus dem Nähkästchen und ich hörte ihr gerne zu.
Von ihrem eigenen Schicksal ausgehend wird der Faden zur Umgebung gespannt, zu den Menschen, die mit der aktuell dalailamalosen Katze in Wechselwirkung stehen und dort über den Tellerrand geschaut.

Urteilt nicht, so verzweifelt die Lage auch sein mag. Ihr könntet einem Irrtum aufsitzen.

Es gibt wohl niemanden, der ohne Probleme ist, der nie mit dem Schicksal hadert. Aus den Gedanken dieser Menschen, ihrer Gespräche untereinander, ihren Handlungsweisen und Entwicklungen entspringen viele Weisheiten, die ganz im Sinne des großen Meisters stehen. Die kleine Schneelöwin erlebt viele Abenteuer, an denen sie wächst und sie reifen lässt – möglicherweise tun es ihr einige der Leser nach!

Zu sehr an sich zu denken, bringt Leid hervor. Angst und Sorge werden nur größer, je mehr wir uns auf das eigene Ich konzentrieren.

Zum guten Schluss kehrt der Dalai Lama wieder zurück und das persönliche Glück der „Katze seiner Heiligkeit“ ist wieder perfekt…..ob sie wieder schnurrt? Findet es selbst heraus!

Inhalt
Wer wüsste besser als eine Katze, worin das Geheimnis des Glücks besteht? Der Dalai Lama verreist für einige Wochen und stellt seiner »kleinen Schneelöwin«, wie er sie nennt, eine Aufgabe: Sie soll die Kunst des Schnurrens erforschen und so die Ursache für wahres, tiefes Glück herausinden. Bei ihren Streifzügen trifft die vorwitzige Himalaya-Katze einen mysteriösen Yogi, belauscht hochrangige Lamas und berühmte Schriftsteller, errettet eine Yogaklasse vor einem drohenden Unglück und indet schließlich Erstaunliches über ihre geheimnisvolle Herkunft heraus …

Auf überaus charmante und unterhaltsame Weise vermittelt David Michie wertvolle Inspirationen, in denen sich die Weisheit des Buddhismus spiegelt. Begleitet von der »Katze Seiner Heiligkeit«, erschließen sich uns neue Wege auf der Suche nach Glück und Sinn in der modernen Welt.

Autor
David Michie, geboren in Zimbabwe, lebt heute in Australien. Ursprünglich Thriller-Autor, gelingt es dem praktizierenden Buddhisten und Meditationslehrer mit Bravour, buddhistische Gedanken in moderner, verständlicher Form einem breiten Publikum nahezubringen. David Michies Bücher wurden in 25 Sprachen übersetzt.
Quelle: RandomHouse Group

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Romane veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s