*+* Wochenshow #38 *+*

*+* Neuzugänge *+* KiJu2015BuWo *+* Gelesen, gehört & rezensiert *+* Buchiges Buffet *+*
.

37-1.

.
*+* Neuzugänge *+*
Ebenso wie in der letzten Woche ist auch nun wieder ein Trio ins Buchregal eingezogen. Ein Gewinn bei einer FB-Aktion von Brigitte Riebe war „Blaues Blut„, worüber ich mich sehr freue, denn somit habe ich nun die Reihe der Gruberin komplett ❤
Ansonsten bin ich sehr, sehr gespannt auf das Sachbuch „Die neuen Seuchen„. Naturwissenschaften und der Bereich der Medizin interessieren mich sehr und es juckt schon in den Fingern, aber wie (fast) immer gilt: Hinten anstellen. Eine Ausnahme habe ich mit dem Roman „SOPHIA – Oder der Anfang aller Geschichten“ gemacht, denn dies ist mein aktuelles Leserundenbuch und durfte daher ganz offiziell an der buchigen Warteschlange vorbeigeführt werden.
Hörbücher habe ich wieder keine neuen da, aber ich warte auf drei Stück, die ich euch bestimmt in der nächsten Woche zeigen kann.
Was ist bei euch neu im Regal? 

.
38-1
.
*+* KiJu2015BuWo *+*
Die Wiederholung meiner Kinder- und Jugendbuch-Wochen wirft immer drängender ihre Schatten voraus. Da ich derzeit nicht wirklich viel Zeit und Ruhe habe, um so ein ehrgeiziges und umfangreiches Event auf die Beine zu stellen wie im letzten Jahr, werden diese Wochen dieses Mal etwas anders ablaufen. Mehr dazu erfahrt ihr bald. Ich bin gerade dabei, den Fahrplan zu stricken und wenn ich alles in trockenen Tüchern habe, werde ich euch mehr verraten! Spektakulär wird es zwar nicht unbedingt, aber ich hoffe, interessant genug, um täglich zahlreiche Leser begrüßen zu können!
.

38-4
.

*+* Gelesen, gehört und rezensiert *+*
Beendet habe ich „
Lady Africa„, einen ganz fantastischen biografischen Roman über die Flugpionierin Beryl Markham, die mich ganz nebenbei sehr tief und etwas schmerzhaft in mein europäisches Herz getroffen hat. Das ist nun sehr kryptisch, ich weiß…näheres dazu könnt ihr in der kommenden Woche in meiner Rezension lesen.
Mit „
SOPHIA – Oder der Anfang aller Geschichten“ machte ich dann die ersten Gehversuche mit dem mir bis dahin unbekannten Autor Rafik Schami. Ich habe bisher etwa ein Viertel des Buches gelesen und kann nur sagen „it´s magic!!“ Der Schreibstil die Charaktere, die Verwobenheit von vielen kleinen und großen Dingen, die sich zum Gesamtwerk vereint – zumindest habe ich bislang den Eindruck… Ich kann es schon verstehen, dass dieser Autor von so vielen Lesern so gemocht wird.
Wie findet ihr denn Rafik Schamis Bücher, oder kennt ihr bisher noch nichts von ihm?

Die Bücher vom Abendlesen mit meinen Jungs sind ausgelesen – „Alle lieben Bob – Neue Geschichten vom Streuner“ mit Dago und „Das magische Baumhaus – Im Land der Dinosaurier“ mit Track. Mal sehen, was wir uns als nächstes aussuchen. Mittlerweile malen beide Jungs beim Vorgelesen bekommen fleißig ihre Comics und wenn sie weiter so kreaiv und fleißig sind, zeige ich euch vielleicht etwas davon im Rahmen der erwähnten Kinder- und Jugendbuch-Wochen :v
.

38-3
.
Gehört habe ich „Schnäuzchen und die Zauberflöte“, „Wasser für die Elefanten“ und stecke nun mitten in „Die Frauen der Rosenvilla„.
War ich in der letzten Woche noch etwas kritisch mit meinen gehörten Audiobooks, kann ich in dieser Woche nur sagen: Drei Volltreffer!
Die Frauen der Rosenvilla“ von Teresa Simon kenne ich bereits als Buch (Rezension), das mir sehr gefallen hat – und das Hörbuch setzt dem Roman mit seiner spritzigen, einmaligen Umsetzung noch eins drauf! Die Schilderungen sind so begeistert, die Dialoge zwischen den Charakteren durch den Einsatz an Dialekten so lebendig, als würde man danebensitzen und den Personen zuhören 🙂
Sara Gruens „Wasser für die Elefanten“ war für mich über weite Strecken eine ganz nette Geschichte, bis sie plötzlich derart zündete, dass ich die letzten 3 Stunden in einem Rutsch hören musste….
Mit „Schnäuzchen und die Zauberflöte“ hat Sabine Maria Schoeneich einen wunderbaren Auftakt in eine Welt der klassischen Musik für Kinder geschaffen. Schnäuzchen, die kleine Maus, die man einfach nur gern haben muss, hat selbst mich Klassik-Muffel dazu bewegt, sehr interessiert ihren Erlebnissen zu lauschen!! Und eine Fortsetzung ist bereits in Arbeit….
Wer kennt diese Titel als Buch oder Hörbuch?
Wie ist eure Meinung dazu?

Rezensiert habe ich in der letzten Woche
Erik Axl Sund: Hörbuch – „Scherbenseele“ (nach der erfolgreichen Trilogie hatte ich mehr erwartet)
Rachel Ward: „Schwimm schneller als der Tod“ (großartiger Jugend-Mystery-Thriller)
Helmut Wichlatz: „Mordclique“ (konnte mich nicht ganz so begeistern)
Brigitte Janson: „Holunderherzen“ (Topp!)

Mein Topp-Titel der Besprechungs-Woche ist Holunderherzen!
Welche literarischen Highlights gab es bei euch?
.

38-5
.
*+* Buchiges Buffet *+*
Wie es ausschaut, habe ich in der kommenden Woche wieder weniger Lesezeit zur Verfügung. Auf dem Plan steht in den nächsten Tagen „Tu es. Tu es nicht.„, aber erst lese ich ganz gepflegt meine „SOPHIA“ zu Ende. Die Titel des letzten Leseplans müssen leider noch eine weitere Woche warten….aber das Leben besteht ja nicht nur aus Lesen 🙂

Einen Vorteil hat es ja, wenn man viel zu tun hat…bei vielen Dingen lässt sich wunderbar ein Hörbuch nebenher lauschen. Ich werde zunächst „Die Frauen der Rosenvilla“ zu Ende hören. Sollte dann noch immer keines meiner sehnsüchtig erwarteten Audiobooks angekommen sein, geht es weiter mit „MOMO„, einer Geschichte, die ich sehr schätze“

Und ihr so?
Auf welche Bücher stürzt euch in der neuen Woche?

…und niemals vergessen: „Bücher machen gesund“, wie Dago zu sagen pflegt 😉
.

.eure Irve

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Lesewochen-Rückblicke veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu *+* Wochenshow #38 *+*

  1. tinaherrlich schreibt:

    Schön, dass dir Rafik Schamis „Sophia“ bis jetzt gefällt. Ich bin auch von dem Hörbuch ganz verzaubert und freue mich schon RIESIG, eine Lesung dieses wundervollen Erzählers im November zu besuchen! 🙂
    Falls du irgendwann noch mal ein Buch von Schami lesen möchtest, kann ich dir „Erzähler der Nacht“ ans Herz legen – eins meiner Lieblingsbücher. 🙂
    Diese Woche habe ich übrigens „Im Frühling sterben“ beendet – auch ein sehr empfehlenswertes Buch. Kennst du das schon?

  2. literatwo schreibt:

    Heute musste ich doch gleich mal hier rumkommen und natürlich ein paar Worte dalassen. Mit „Sophia“ fixt du mich ganz schön an – mal sehen, wie lange ich noch widerstehen kann. Wenig Lesezeit ist nicht schön, aber das Leben braucht dich. Genieße jede Sekunde.

    „Wasser für die Elefanten“ habe ich sehr gemocht und ich sehe gerade, dass ich das Buch überhaupt noch nicht besprochen habe – zumindest nicht auf Literatwo. Sollte ich ggf. nacholen.

    Hab einen wunderschönen Abend.

    • irveliest schreibt:

      Bini, wie schön, mal wieder von dir zu hören!
      Ich glaube, mit SOPHIA fixe ich gerade nicht nur dich an 😉 Ich denke, es wird nicht mein einziger Schami bleiben.
      Auch Sarah Gruen werde ich im Auge behalten, es gibt ja gerade ein neues Buch von ihr.
      Dir auch noch einen schönen Abend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s