*+* Helmut Wichlatz: „Mordsclique“ *+*

.
Mordsclique
.
Liebe Lesefreunde,

wir schreiben das Jahr 2009, das für das Erkelenzer Cusanus-Gymnasium eine große Bedeutung hat. Denn die Schule plant ihr Jubiläum. Zur großen Feier hat sich der Schulleiter etwas ganz Besonderes ausgedacht. Die Ehemaligen, die es zu etwas ganz Großem gebracht haben, werden als Ehrengäste geladen – und nehmen an.

So kommt es, dass die drei „Stars“ der Schule, die zufälligerweise alle demselben Jahrgang angehörten, nach über 20 Jahren wieder aufeinander treffen. Sie alle – Ellen, das weltbekannte Model, Luc, der weltbekannte Rockstar, und Bernd, ein international erfolgreicher Unternehmer – waren seit dem „großen Abschied“ am Bahnhof nicht mehr in Erkelenz gewesen. Nun sehen sie dem Wiedersehen mit gemischten Gefühlen gegenüber…. Etwas muss damals geschehen sein, aber was?

Hatte es mit dem Banküberfall von damals zu tun? Oder hatten die Protagonisten noch andere Leichen im Keller?
Als einer der prominenten Ex-Schüler bei einer Pressekonferenz die Ankündigung machte, demnächst eine Bombe platzen zu lassen, war endgültig meine Neugier geweckt. Was war da nur los? Ich wollte es wissen! Und ich erfuhr es auch….nach und nach.
Der Autor erzählt seinen Rheinand-Krimi auf drei Zeitebenen, wobei das Hier und Jetzt – im Jahre 2009 angesiedelt – den größten Raum erhalten hat. Zwischendurch blickt er in das Jahr 1988, in dem sich das erwähnte Trio aus den Augen verloren hatte. Zudem gibt es wenige Sprünge in das Jahr 1992. Dort wird nicht auf die ehemaligen Gymnasiasten eingegangen, dafür auf eine andere Person, Berger, die auf verhängnisvolle Weise mit Ellen, Luc und Bernd verbunden ist.

Da in diesen Zeitschienen zahlreiche, teilweise verschiedene, Protagonisten ihren Auftritt haben, brauchte ich relativ lange, um in die Geschichte hineinzufinden. Aufmerksames Lesen kann ich bei diesem Kriminalroman nur empfehlen!

Die Charaktere sind recht knapp skizziert, was allerdings gut zur Kürze des lediglich 203 Seiten fassenden Krimis passt. Dennoch konnte ich mir ein ausreichendes Bild über alle Personen machen, um ihnen meine Sympathien entgegenzubringen bzw. einige von ihnen nicht zu mögen.
Bis auf Ellen, das Model, sind alle Charaktere männlich. Vermutlich wird dadurch häufig eine derbe, stellenweise auch sexistische Schreibweise verwendet, was mir nicht immer gefiel.

Der Kriminalroman spielt in Erkelenz. Bei Beschreibungen der Stadt und Umgebung stellt der Autor gut die örtlichen Gegebenheiten dar und es blitzt immer wieder ein wenig Lokalkolorit auf.

Inhalt
Vier Erkelenzer Jugendliche begehen einen Bankraub. Während einer von ihnen – über einer Leiche kniend – gefasst wird und ins Gefängnis wandert, kommen die übrigen drei ungestraft davon und machen steile Karrieren. Ein Schuljubiläum bringt die vier wieder zusammen. Doch dann stirbt der Erste von ihnen. Kommissar Becker und sein Freund, der Journalist Martin Müller, beginnen, den längst abgeschlossenen Mordfall von damals wieder aufzurollen.

Buch
„Mordsclique“ von Helmut Wichlatz ist im Juli 2015 unter der ISBN-Nr. 978-3-95400-566-6 im Sutton Verlag erschienen. Der Rheinland-Krimi umfasst 208 Seiten und ist auch als eBook erhältlich.
Quelle: Sutton Verlag

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Krimis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s