*+* Wochenshow #37 *+*

*+* Neuzugänge *+*  Gelesen, gehört & rezensiert *+* Buchiges Buffet *+*
.

36-4.

.
*+* Neuzugänge *+*
In der letzten Woche gab es ein nettes Bücher-Trio. was es sich in meinem Lese-Lausch-Regal gemütlich machen durfte 🙂 Dazu hat sich die tolle Verschwörungs-Drachentasche gesellt, sie ist einfach nur genial!!

Ich freue mich schon sehr darauf, sie demnächst mit dem aktuellen Lesestoff zu befüllen!!
Sehr gespannt bin ich auf „Jenseits des Schattentores„, denn normalerweise ist Fantasy nicht nicht so mein Hauptgebiet…aber die Beschreibung klang recht interessant, da wird mir das Buch bestimmt gefallen!
Auf den neuen Carter bin ich sehr gespannt, zumal ich bisher nur positive Stimmern zu „Die stille Bestie“ gehört bzw. gelesen habe.
Wer „Das Meer in deinem Namen“ von Patricia Koelle kennt, kann sich vorstellen, wie froh ich bin, den zweiten Teil der Naurulokki-Trilogie – „Das Licht in deiner Stimme“ – im Regal stehen zu haben. Als eBook gab es den Titel ja schon länger, aber ich wollte unbedingt das Print haben 🙂
Was ist bei euch neu im Regal? 

.
37-2
.
*+* Gelesen, gehört und rezensiert *+*
Beendet habe ich „Der Libellenflüsterer„, den siebten Teil von Monika Feths Jette-Reihe. Auch dieses Mal konnte mich die Autorin mit ihrem Jugendthriller völlig überzeugen! Mit „Mordsclique“ von Helmut Wichlatz habe ich gleich noch etwas aus dem Spannungsfach nachgeschoben. Jedoch konnte mich dieser Rheinland-Krimi nicht so packen wie das Buch zuvor.
Mit „Holunderherzen“ machte ich dann einen Ausflug in eine ganz wunderbare Romanwelt. Hatte mich schon „Winterapfelgarten von Brigitte Janson so sehr begeistert, hat sie mit ihrem zweiten Werk wieder für dasselbe, zufriedene Lesefeeling bei mir gesorgt!
Nun bin ich gerade in Afrika unterwegs – „Lady Africa“ – und begleite die Flugpionierin Beryl Markham durch ihr Leben, das voller Höhen und Tiefen ist und mich bisher sehr begeistert, aber auch ein wenig nachdenklich stimmt. Sehr schade, dass nur wenige Leseflugmeter vor mir liegen.
Mit Dago lese ich abends „Alle lieben Bob – Neue Geschichten vom Streuner„. Das heißt, ich lese, während mein „Großer“ ganz begeistert Comics zeichnet und gestaltet. Er ist ja , wie einige von euch wissen, ein riesengroßer LTB-Fan und liebt Entenhausen ebenso wie Duckberg und ich bin sehr gespannt, ob sich diese „Comicerei“ zu einem langfristigen Hobby auswachsen wird, oder ob es eine eher kurzfristige Liebhaberei ist.
.

37-4
.
Gehört habe ich „Klar ist es Liebe“ und bin fast durch mit „Scherbenseele„.
Beide Audiobooks konnten mich nicht wirklich überzeugen. „Klar ist es Liebe“ liegt eine tolle Idee zugrunde – nämlich die Entwicklung ein und derselben Studentenromanze aus 14 verschiedenen Sichtweisen zu erzählen. Die Sprecher haben ihre Jobs auch gang fantastisch gemacht, jedoch konnten sie aus der Geschichte, die stellenweise wie ein stehendes Gewässer war, nicht in einen reißenden Fluss verwandeln.
Von „Scherbenseele“ hatte ich offenbar eine völlig falsche Vorstellung. Die „Victoria Bergman-Trilogie“ hatte mich durch ihre tiefen psychologischen Einblicke in einige der Charaktere so sehr begeistert und unbewusst hatte ich wohl vom Stil her dasselbe oder zumindest eine ähnliche Richtung in diesem Thriller von Erik Axl Sund erwartet. Mal ganz davon abgesehen, dass mir durch Jeanette Kihlbergs Abwesenheit im größten Teil des Thrillers alles zu „männerlastig“ und „unprivat“ war – ich hatte erwartet, dass auch ihr in der Trilogie begonnene Privatstrang weitergeführt wurde – war der Thriller nur duster, deprimierend und leider auch recht erahnbar, was die personellen Verstrickungen miteinander betraf. Der Sprecher Thomas M. Meinhardt machte zwar wieder einiges an Boden gut, aber ich glaube nicht, dass ich die „Kronoberg“-Reihe weiter verfolgen werde.
Wer kennt diese Titel als Buch oder Hörbuch?
Wie ist eure Meinung dazu?

Rezensiert habe ich in der letzten Woche
Sylvia Lott: „Die Lilie von Bela Vista“ (gut)
Max Bentow: „Das Dornenkind“ (mittelmäßig)
Veit Etzold: „Der Totenzeichner“ (gut)
David Lagercrantz: „Verschwörung“ (Topp!)

Mein Topp-Titel der Besprechungs-Woche ist Verschwörung!
Welche literarischen Highlights gab es bei euch?
.
.

37-1

.
*+* Buchiges Buffet *+*
Wie es ausschaut, habe ich in der kommenden Woche wieder weniger Lesezeit zur Verfügung. Auf dem Plan stehen in den nächsten Tagen „Tu es. Tu es nicht.„, „Eine Buchhandlung auf Reisen“ und „Der gute Mensch von Düsteroda„. „Scherbenseele“ werde ich beenden und dann gibt es ein „Kindermusical“ auf die Ohren, denn „Schnäuzchen und die Zauberflöte“ bringt den Kids die klassiche Musik näher.

Und ihr so?
Auf welche Bücher stürzt euch in der neuen Woche?

…und niemals vergessen: „Bücher machen gesund“, wie Dago zu sagen pflegt 😉
.

.eure Irve

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Lesewochen-Rückblicke veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu *+* Wochenshow #37 *+*

  1. zimttraeumereien schreibt:

    Wow eine tolle Ausbeute mal wieder bei dir 😀

    Bei mir ist hörtechnisch gerade nicht viel los – kann mich schwer konzentrieren 🙂

    Gelesen hab ich fertig: Eine Katze namens Moon von Brigitte Riebe und fast die Verschwörung. Weiter gehts mit Nacht der Wahrheit, Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid und Jenseits des Schattentores 😀 … also wenn sich nicht noch was zwischendurch ändert *lach*

  2. tinaherrlich schreibt:

    Bei dir geht es lesetechnisch ja wieder sehr bunt zu. 🙂 „Tu es…“ möchte ich mir irgendwann noch als Hörbuch anhören, da es von Andrea Sawatzki gesprochen wird, die ich sehr mag. Momentan lausche ich aber noch „Layers“ – und bin so mäßig begeistert. Von „Scherbenseele“ werde ich jetzt aufgrund deiner Worte die Finger lassen. Dafür hört sich „Eine Buchhandlung auf Reisen“ aber sehr vielversprechend an, das wäre auch was für mich. 🙂

    Die Comics von deinem Großen sind übrigens klasse! Bestell ihm mal schöne Grüße von mir – er soll unbedingt weiterzeichnen! 🙂 So viel Kreativität und Geduld sind schon was Besonderes.

    • irveliest schreibt:

      Hallo Tina,
      die „Comicerei“ist momentan eine gute Möglichkeit zum Entspannen….und so gemütlich. Ich lese ihm etwas vor und er zeichnet und malt dabei. Der erste Comic ist schon fertig, nun ist schon der zweite in Mache. Mal sehen, vielleicht poste ich mal einen hier 😉
      Die Scherbenseele-Rezi kommt morgen früh, ich hoffe, ich war nicht zu hart mit den Autoren…
      Andrea Sawatzki mag ich auch sehr gerne. Ganz toll fand ich „Gut gegen Nordwind“, wo sie gemeinsam mit Christian Berkel spricht 😉
      Bei Layers bin ich hin- und hergerissen…Kam bisher nicht so mit der Autorin klar. Aber mal sehen,

      LG Heike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s