*+* Sophie Bonnet: „Provenzalische Geheimnisse“ (Hörbuch) *+*

.
provenzalische geheimnisse
.
Liebe Lauschfreunde,

ich habe einen kleinen Ausflug in die Provence unternommen. Eigentlich war ich zu einer Hochzeit eingeladen und alles schien perfekt. Die Vorbereitungen waren so gut wie abgeschlossen, als plötzlich der Wunsch einer Menu-Änderung auf den Tisch kam. Und weil man einer Braut nicht so gern etwas abschlagen mag, wurde alles mobilisiert, um ihrem Wunsch nachzukommen. Und das war gar nicht so einfach, denn es sollte ein Wildschweinbraten kredenzt werden. Weil aber so kurzfristig nicht erhältlich, nahm man die Sache selbst in die Hand und ging auf die Jagd….
Ach hätte die Braut nur nicht dieser spontanen Idee nachgegeben, denn kurz vor der Trauung – man war schon in feierlicher Festtagslaune – wurde ihr Bruder tot aufgefunden.
Wieso, weshalb, man wusste es nicht. Äußerst langam gingen die Ermittlungen und Befragungen voran. Ein Dorf stand unter Schock, allen voran das Brautpaar und ihre Familien.

Was war es? Mord? Unfall? Selbsttötung?
Nachdem die hiesige Polizei den Todesfall sehr schnell und ziemlich ungeprüft als Jagdunfall zu den Akten legen wollte, kam Pierre Durand ins Spiel. Er, der mit dem Ermittlerleben eigentlich abgeschlossen hatte und im Dorf einen schönen Lebensabend zu verbringen plante, konnte nichts dagegen tun, dass seine Spürnase die Witterung aufnahm. Dorfpolizei hin oder her…Vielleicht hatte sie recht und der Tote war wirklich einem Jagdunfall zum Opfer gefallen, aber auf jeden Fall musste Durand der Sache ordentlich auf den Grund gehen.
Sehr lange stocherte er im Trüben und ich gebe es gerne zu: Ich verfolgte die Ermittlungen sehr interessiert, aber nicht nur das. Ich hielt auch Augen und Ohren offen, wenn ich mich im Dorf aufhielt und im Wald spazierenging. Vielleicht konnte ich ja etwas aufschnappen – ein Detail, einen kleinen Hinweis, eine Spur, irgend etwas, womit ich dem sympathischen ehemaligen Kommissar Durand hätte helfen können.

Ein feiner Mann, wirklich. Ich mochte ihn und wünschte ihm so sehr, dass er den Fall würde lösen können. Wenigstens hier sollte ihm doch ein Erfolg gegönnt sein, wo es doch privat gerade nicht so rund lief…

Mal von dem schlimmen Vorfall abgesehen, habe ich meine Zeit in der Provence wirklich genossen. Es dauerte etwas, bis ich mit den Dörflern warm wurde – solche eingeschworenen Gemeinschaften sind immer ein Fall für sich – und den sehr motivierten Umweltschützern und Jagdgegnern ging ich hin und wieder gerne mal aus dem Weg, aber ansonsten:
Wunderbar! Diese gemütliche Lebenseinstellung des „Laissez-faire“, dieser landschaftliche Augen- und Nasenschmaus. So ließ es sich aushalten und ich kann Monsieur Durand wirklich gut verstehen, dass er dort heimisch werden möchte. Übrigens hat er es geschafft, alles lupenrein zu rekonstruieren und ist ein ganzes Stück in der Achtung der Dörfler gestiegen.

Nun bin ich wieder zurück und hoffe, dass die Durand´sche Spürnase demnächst mal wieder Witterung aufnimmt. Dann packe ich gerne meine hörbuchigen Siebensachen für eine erneute schöne Zeit in der Provence.

Dank Götz Otto, der den Kriminalroman von Sophie Bonnet sehr einfühlsam und lebendig umgesetzt hat, die Stimmungen aufgespürt und entsprechend vertont hat, fühlte ich mich oft wirklich an diesen Schauplatz versetzt. Es war eine schöne Audio-Erlebnis-Reise 🙂

Inhalt:
Im idyllischen Dorf Sainte-Valérie wird eine Hochzeit gefeiert: Die Tische sind geschmückt, es duftet nach Lavendel, und der Wildschweinbraten dreht sich am Spieß. Der ehemalige Kommissar Pierre Durand fiebert bereits dem Ende der Feier entgegen, denn dann will er ein Gläschen mit Köchin Charlotte trinken. Doch so weit kommt es nicht: Der Bruder der Braut wird tot aufgefunden, von Schrotkugeln durchsiebt. War es ein Jagdunfall? Oder Mord? Pierres Ermittlungen führen ihn in die einsamen Wälder der Provence – und mitten ins Herz des Dorfes …

Zum Hörbuch:
Provenzalische Geheimnisse“ von Sophie Bonnet ist im Mai 2015 unter der ISBN-Nr. 978-3-8371-3036-2 bei Randomhouse Audio erschienen. Das Hörbuch umfasst zwei MP3-CDs mit einer Gesamtlaufzeit von 10 Stunden und ist auch als Paperback und Ebook erhältlich.

Sprecher:
Götz Otto wurde weltweit bekannt mit dem James-Bond-Film „Der Morgen stirbt nie”. Seither ist der Schauspieler regelmäßig in internationalen Filmen zu sehen. Auch auf der Bühne spielt er prägnante Rollen wie z. B. den stotternden König in „The King’s Speech”.

Autorin:
Sophie Bonnet ist das Pseudonym einer erfolgreichen deutschen Autorin. Sie veröffentlichte bereits mehrere Spannungsromane in deutschen und internationalen Verlagen. Der Frankreich-Krimi „Provenzalische Verwicklungen“ ist ihr erstes Werk, in das sie ihre beiden großen Leidenschaften miteinbezieht: die französische Küche und ihre Vorliebe für die Provence, die sie beinahe jährlich bereist. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Hamburg.
Quelle: Random House

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Hörbücher, Krimis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s