*+* HÖRBUCH: John Katzenbach: „Der Psychiater“ *+*

.

.der psychiater
Liebe Lauschfreunde,

John Katzenbach ist einer der Autoren, die ich lieber höre als lese. Möglicherweise liegt das an der teilweise sehr ausschweifenden Erzählweise, die durch einen sehr guten Hörbuchsprecher interessanter gestaltet wird als wenn man „nur“ liest. Uve Teschner ist diese Umsetzung gut gelungen. Er verleiht den Figuren Individualität und Charakter, wodurch die Dialoge lebendig werden, setzt aber auch die erzählerischen Passagen interessant um.

Timothy – genannt Moth – ist trockener Alkoholiker und bekommt bei seinem Kampf gegen die Droge Halt durch seinen Onkel Ed. Als dieser in seiner Psychiatrischen Praxis tot aufgefunden wird, wird Moths Welt auf den Kopf gestellt. Timothy glaubt entgegen der Meinung der Polizei nicht an einen Selbstmord des Onkels und möchte dies beweisen.

Nach Eds Tod fühlt er sich allein und da er kaum Freunde hat, sucht er den Kontakt zu Andrea – genannt Andy-Candy, mit der vor einigen Jahren liiert war. Auch Andrea ist in einer schwierigen emotionalen Situation. Sie kämpft mit dem schlechten Gewissen, das sie nach der Abtreibung ihres Vergewaltigungs-Babys plagt. Die Chance, Moth bei seinen Recherchen zu helfen, sind für die junge Frau die Gelegenheit, ihrem Gedankenkarussell zu entfliehen.

Die beiden schließen sich zusammen. Moth ist glücklich, dass ihm jemand zur Seite steht und Andrea, weil sie so auf andere Gedanken kommt. Ein schwerer Weg liegt vor ihnen, denn sie fangen quasi bei Null an und führen einen einsamen Kampf. Die Polizei ist nach wie vor sicher, dass es sich um einen Suizid des Psychiaters handelt, bis einer der Ermittlerinnen ein grobes Versäumnis bei der Spurensicherung auffällt. Sie ist plötzlich nicht mehr ganz so überzeugt, die Zweifel sind gesät….

Durch geschickte Verstrickungen einiger der Charaktere ergab sich immer mehr eine Art Synergie-Effekt bei den Nachforschungen und ich war sehr froh darüber. Ich bewunderte Moth und Andy-Candy für ihren Kampf gegen Windmühlen. Ihnen gehörten meine Sympathien, ich fieberte mit ihnen, hoffte so sehr, dass sich endlich eine Spur finden ließe, die sich nicht als Trugschluss erwies.

Die beiden waren nicht nur mutig, sondern auch sehr clever – denn so wie sie ihre Informationen kombiniert hatten und herausfanden, wo der Hase im Pfeffer lag, verblüffte mich! Nun wurde es langsam ernst, denn das von Katzenbach so geliebte Katz- und Maus-Spiel begann. Ich wünschte Moth und Andrea, dass sie das Feld als Sieger würden verlassen können, hätte aber zu keinem Zeitpunkt auf sie gewettet. Zu kalzschnäuzig und abgebrüht schien mir der Täter zu sein.

„Der Psychiater“ ist sicher nicht ser stärkste Thriller des Autors, bot aber dennoch einen guten Plot, gut ausgearbeitete Charaktere, denen ich ganz schnell meine Sympathie, aber auch Antipathie entgegengebracht hatte. Lediglich das ausschmückende Beiwerk habe ich an einigen Stellen als zu ausschweifend empfunden, da es vom eigentlichen Kern wegführte und somit der Spannung abträglich war. Deshalb bin ich ganz froh, eine gekürzte Lesung gehört zu haben. Ich habe nicht das Gefühl, etwas verpasst zu haben und der Sprecher Uve Teschner hat es – wie schon erwähnt – sehr gut verstanden, das Beste aus diesem Thriller herauszuholen. Er überträgt die Stimmungen und Motivation der Charaktere in allen Facetten, sodass ich trotz meiner Kritik dieses Audiobook in Rekordzeit gehört hatte.

Inhalt:
Timothy »Moth« Warner, 24 Jahre alt, studiert Geschichte an der University of Miami – und er hat ein massives Drogenproblem. Jetzt ist er seit 100 Tagen clean, doch das hat er nur mit Hilfe seines Onkels Ed geschafft, einem prominenten Psychiater und Moths Rettungsanker. Als Ed tot in seiner Praxis aufgefunden wird, stürzt sein Neffe ins Bodenlose. Doch eins ist ihm klar: Niemals war das Selbstmord, auch wenn die Polizei noch so sehr davon überzeugt ist. Moths neuer Halt im Leben wird es, den Mörder zu stellen. Doch wie weit muss er dafür gehen? Und vor allem: Kann er seiner Sucht widerstehen?

Zum Hörbuch:
„Der Psychiater“ von John Katzenbach (gelesen von Uve Teschner) ist im April 2015 unter der ISBN-Nr. 978-3-8398-1402-4 im Argon Verlag erschienen. Das Audiobook hat eine Laufzeit von 7 Stunden.

Autor:
John Katzenbach war Gerichtsreporter für den Miami Herald und die Miami News, bevor er sich dem Krimischreiben widmete. Seine Psychothriller, allesamt Bestseller, wurden mit Lob überschüttet. Zweimal war Katzenbach für den Edgar Award nominiert.

Übersetzer:
Der Thriller wurde von Anke und Ebethard Kreutzer übersetzt.

Sprecher:
Uve Teschner hat mit seiner wandelbaren Stimme bereits zahlreiche Hörbücher eingelesen. Er ist nicht nur ein fesselnder Erzähler, sondern auch ein lebhafter Gestalter, der die unterschiedlichsten Charaktere verkörpern kann. Seine Lesung von Tana Frenchs Schattenstill wurde vom Sankt Michaelsbund zum Hörbuch des Jahres 2012 gewählt
Quelle: Argon Verlag

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Hörbücher, Thriller veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu *+* HÖRBUCH: John Katzenbach: „Der Psychiater“ *+*

  1. Ela schreibt:

    Ich stimme Dir da in einigen Punkten zu. Sein stärkster war es definitiv nicht 🙂
    Uve Teschner ist genial, für mich auch einer der Gründe warum ich an der Geschichte dran blieb 🙂
    LG Ela
    Die sich jetzt wieder an die Karten macht 🙂

  2. Pingback: *+* Wochenshow #28 *+* | Irve liest...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s