*+* Ivo Pala: GIFT – Der Tod kommt lautlos“ *+*

GIFT

Liebe Lesefreunde,

mit GIFT habe ich nicht nur einen unglaublich spannenden Thriller gelesen….
Es ist auch ein Buch, bei dem das Lesen stellenweise beklemmend war. Denn was sich dort zugetragen hat, ist zwar unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich.

Kann man Politikern und anderen Machtfiguren trauen? Oder spielen sie ein falsches Spiel, sobald es sich für sie lohnt? Stehen sie hinter ihrem Volk und kann man sich auf sie verlassen oder sind sie bereit, für den  eigenen Vorteil Millionen Menschenleben aufs Spiel zu setzen?

Nach allem, was uns die Geschichte bereits gelehrt hat und was aktuell auf der Welt passiert, war ich mir gar nicht mehr so sicher, dass dieses Szenario, das uns Ivo Pala schildert, wirklich nur die graue Theorie darstellen muss.

Thematisiert wird in GIFT der Kalte Krieg, der möglicherweise doch nicht so weit abgekühlt ist, wie allewelt glaubt und hofft. Auf ostdeutschem Boden gibt es entlang einer gedachten Verteidigungslinie noch versteckte Depots mit biologischen Waffen, die auf Knopfdruck aktiviert werden können. Wer steckt dahinter? Die russische Regierung? Terroristen? Oder etwa westliche Mächte, die für Geld alles zu tun bereit sind?

Die Zusammenhänge klärt der Autor auf – alle, lückenlos, leicht verständlich und nachvollziehbar. Aber der Weg dorthin ist voller Wendungen und Holzwege, denen ich meistens bereitwillig gefolgt bin, um hinterher eines besseren belehrt zu werden. Die Täuschungsmanöver waren einfach perfekt!Das Lesen, das großartige Katz- und Maus-Spiel hat mir einen riesengroßen Spaß gemacht. Und das, obwohl ich in meinem Innersten immer die Uhr ticken hörte, denn es galt nicht nur, die Verwirrungen rund um die Giftdepots zu lösen sondern auch ein sehr knappes Ultimatum einzuhalten.

Immer mehr Probleme taten sich auf, eines schlimmer als das andere und immer wieder dachte ich „Meine Güte ist das spannend!“ und konnte mit dem Lesen nicht aufhören. Bei der Lektüre kann man den Dramaturgen Ivo Pala spüren, der einfach ein Händchen hat, Spannung noch aufregender zu gestalten und den Herzschlag des Lesers noch mehr in die Höhe zu reiben.
GIFT ist für mich grandioses Thriller-Kino, ich sah viele Szenen vor meinem inneren Auge und finde, dass der Stoff – so wie auch schon der erste Fall für Gernot Löw und Patrizia Hardt, „H2O“ – geradezu nach einer Verfilmung schreit.


Das Thema des Kalten Kriegs ist nicht neu, erhält aber in dieser Form neues Leben eingehaucht, das hoffentlich reine Theorie bleiben wird. Politische Krimis und Thriller lese ich normalerweise nicht so gerne, weil ich wenig Wissen zu politischen und militärischen Verstrickungen und Hintergründen habe. Ivo Pala schafft es aber sehr gut, die relevanten Themen gut verständlich einzubauen. Und obwohl es relativ viele Charaktere gibt, konnte ich dem Geschehen jederzeit gut folgen, konnte die Orte, die Protagonisten und deren Gruppierungen gut auseinanderhalten.

Obwohl der Aufhänger biologische Kampfstoffe sind, liegt das erzählerische Hauptaugenmerk eher auf dem politischen Kräftemessen und dem Wechselspiel von Kampf und Intrigen. Häufige Wendungen und viele Überraschungen machten den Thriller zu einem atemlosen Lese-Vergnügen.

GIFT ist für mich ganz großes Kino. Der Autor hat die ganze Bandbreite des Spannungssektrums ausgeschöpft und mich zum guten Schluss noch emotional und tränenreich getroffen….

Ein uneingeschränkt empfehlenswerter Thriller!

Inhalt:
Ein NATO-Stützpunkt an der deutschpolnischen Grenze wird Ziel eines Giftanschlags. Patrizia Hardt und Gernot Löw von der nationalen Terrorabwehr machen Jagd auf die Terroristen und stoßen auf einen furchtbaren Skandal: Aus der Zeit des kalten Krieges schlummern auf ostdeutschem Boden versteckte Depots mit Kampfgiften und biologischen Waffen – darunter eine tödliche Seuche. Hardt und Löw folgen der Spur der Terroristen bis nach Leipzig. Da wird der erste Todesfall bekannt. Diagnose: PEST!

Autor:
Ivo Pala, geboren 1966, ist neben seiner Tätigkeit als Romanschriftsteller seit fast zwanzig Jahren auch erfolgreicher Drehbuchautor und Dramaturg für Action- und Krimiserien und abendfüllende Spielfilme. Seine besonderen Steckenpferde sind Historie, Science-Thriller, Horror und Fantasy. Er lebt zurzeit in Berlin und arbeitet bereits an seinem nächsten Roman. Unter seinem Pseudonym Richard Hagen schreibt er für Blanvalet in Hessen spielende Kriminalromane.
Quelle: Randomhouse

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Thriller abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu *+* Ivo Pala: GIFT – Der Tod kommt lautlos“ *+*

  1. Sabine K. schreibt:

    H2O und Gift….auch beides noch Bücher, die ich unbedingt lesen will 🙂

    • irveliest schreibt:

      Oh oh….du bist im Spam gelandet, aber ich habe dich soeben da rausgefischt 😉
      Jajajaja…lesen, unbedingt! Die Bücher lohnen sich absolut, finde ich!

  2. Pingback: *+* Wochenshow #26 *+* | Irve liest...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s