*+* Wochenshow #18 *+*

*+* Bücherbummeln *+* Neuzugänge *+* Ihr seid SPENDENEULE *+* Rudellesen *+* Gelesen, gehört und rezensiert *+* Buchiges Buffet *+*
.

18-4

.
*+* Bücherbummeln *+*
Endlich bin ich mal wieder ausgiebig durch die Regale gestromert – nunja, so ausgiebig, wie man es in einer guten Stunde halt schafft 😉 – und ich bin mit einem lachenden und einem weinenden Auge wieder nach Hause gefahren.

Warum?
Gelacht habe ich, weil es mir so einen unglaublichen Spaß gemacht hat zu stöbern, die interessanten Bücher zu fotografieren (aufschreiben hätte zu lange gedauert), das knisterige Buch-Feeling zu spüren…. Übrigens….Kennt jemand von euch diese obigen Smoothies-Bücher und/ oder die Ostfriesen-Reihe von Klaus-Peter Wolf?
Geweint habe ich nicht wirklich, aber da es fast 50 Bücher geschafft haben, mit meiner Handy-Kamera verewigt zu werden, bange ich mal wieder um meine WuLi…. Ich fürchte, ich werde knallhart bei meiner Entscheidung sein, wer es den Sprung ins Wunschregal schafft….es sei denn, es erfindet endlich mal jemand einen Zeitmultiplikator oder sowas in der Art!
.
.

18-6
*+* Neuzugänge *+*
…waren in dieser Woche Fehlanzeige…kaum zu glauben!
Ein Skandal, echt…wie konnte das nur passieren???
Aber Hand aufs Herz…meine Freunde im Buchregal haben aufgeatmet – ganz laut sogar, denn so gibt es einmal keine neue Konkurrenz für sie 😉

*+* Ihr seid SPENDENEULE *+*
Die Woche startete mit meinem Besuch beim Dattelner Kinderpalliativ-Zentrum. Endlich konnte ich meinen kleinen Bücherberg und vor allem den Inhalt meiner Spenden-Eule – es sind 350 Euro zusammengekommen!!! – übergeben!
Ich danke euch allen ganz ganz herzlich. Denn ohne euch wäre dieses tolle Mitbringsel nicht möglich gewesen!

Nun heißt es wieder: Füttert die Spendeneule, das arme Tier ist aktuell ganz ausgehungert. Im Laufe dieses Monats stelle ich eine eine neue Wunsch-Tauschliste ein…bis dahin könnt ihr aber sehr gerne den Stift schwingen und bei meiner derzeitigen Aktion mitmachen.

Falls ihr mehr Infos über das KPZ haben wollt, oder euch gar für die Teilnahme am Projekt der „500 Lebensfreunde“ interessiert, dann scheut euch nicht, mir zu schreiben – entweder als Kommi unter diesem Beitrag oder auch per Mail an irve7177@gmail.com.
Ich möchte so gerne helfen, diese Einrichtung bekannter zu machen, denn dort wird meines Erachtens sehr wichtige Arbeit geleistet.

.
.
18-5
*+* Rudellesen*+*
Meine drei Leserunden bei Lovelybooks neigen sich dem Ende zu. Zwei der Bücher habe ich bereits durchgelesen, das letzte steht leider auch kurz vor dem Finale. Von „Die Straße der Geschichtenerzähler“ ist die Rezi fertig, ihr könnt sie nächste Woche lesen. Wahrscheinlich auch die von „Das wilde Määäh und die Monster-Mission“. An „Petronella Apfelmus Zauberschlaf und Knallfroschchaos“ lese ich noch und werde dabei von Sohnemann unterstützt. Jeden Abend vor dem Zähneputzen lesen wir gemeinsam ein Kapitel und machen es uns kuschelig gemütlich.
Mal schauen, ob ich für die nächste Zeit wieder einen interessanten Titel zum Mitdiskutieren finde.
Mögt ihr Rudellesen oder seid ihr eher buchige Einzelkämpfer?
.

17-3
.*+* Gelesen, gehört und rezensiert *+*
Mein Plan war ehrgeizig, mein Lese- und Lauschplan der Woche ziemlich umfangreich und trotzdem habe ich fast alles wie erhofft umsetzen können!
Beendet habe ich wie gesagt zwei der Leserundenbücher. Uneingeschränkt empfehlen kann ich euch Vanessa Walders zweiten Teil vom schafigen Wolf Ham. „Das wilde Määäh und die Monster-Mission“. Liebevoll, kreativ und mit einem dicken Herz am rechten Fleck hat Vanessa Walder auch die Fortsetzung sehr kindgerecht umgesetzt.

Nur bedingt empfehlen möchte ich Kamila Shamsies „Die Straße der Geschichtenerzähler“. Ein anspruchsvolles Buch, das über weite Strecken sehr unbequem zu lesen ist….so habe ich neben einigen weiteren Teilnehmern der Leserunde empfunden.
Ein absolutes Highlight der Woche war für mich der sechste Teil aus Rita Falks Kultkrimireihe rund um den Eberhofer, Franz aus Niederkaltenkirchen, „Zwetschgendatschikomplott“.
Liebt ihr diese Reihe auch so sehr wie ich?
Ich bin absoluter Fan von der Oma, aber wer mag sie nicht?!?

Des Weiteren habe ich mit meiner kleineren Lesemaus noch „Emma und Prinz“ von Petra Lahnstein gelesen, eine ganz nette Geschichte, die aber offenbar bereits für Achtjährige einige „logische Flexibilitäten“ aufweist und das Ende war uns auch ein wenig zu abgehackt.
Wesentlich besser hat bei meinen beiden Lesesöhnen und mir „Der Schiet und das Frühjahr“ abgeschnitten. Kurzgeschichten, die die Dinge des alltäglichen Lebens mal von einer ganz anderen Seite beleuchten. Den Vogel haben wohl bei uns allen die Eier legenden Socken abgeschossen, die Kinderstrumpfhosen ausbrüten 😉

An „Petronella Apfelmus – Zauberschlaf und Knallfroschchaos“ lesen Track und ich noch.
Gehört habe ich „Das Blubbern von Glück“. Zunächst musste ich mich mit der Hauptprotagonistin anfreunden, da sie so ganz anders ist irgendwie….aber nachdem es dann mit uns geschnackelt hatte, gab es kein lauschfreudiges Halten mehr. Ich weiß nicht, ob mich das Buch auch so erreicht hätte, aber die Sprecherin liest diese Geschichte so lebensnah, dass ich noch immer ganz hin und weg bin. Empfehlung…absolut!
Nun stecke ich mitten in EXTINCTION, das ich schon als Buch kennenlernen durfte und muss sagen, dass mir das Audiobook bisher genauso gut gefällt!
Alles Rezis solltet ihr in den nächsten 1-2 Wochen zu lesen bekommen!

.
.
18-3.

Gepostet habe ich zu diesen Titeln:
HÖRBUCH: Leonie Swann: Dunkelsprung
Ute Krause: Die Muske(l)tiere
Colette McBeth: Grabestreu
Katrin Tempel: Mandeljahre
Sabine Wierlemann: Endstation
Alexander Bálly: Der Tote am Kirchturm

Es waren alles Topps, jedes einzelne Buch – das Hörbuch eingeschlossen – konnten mich völlig überzeugen! Eine Woche voller Highlights, wie wundervoll

Was war bei euch so los? Was habt ihr gelesen, was gehört?
Habt ihr Empfehlungen für mich?
Ihr wisst ja, für Tipps bin ich immer zu haben!
.
*+* Buchiges Buffet *+*
In der nächsten Woche halte ich den leselauschigen Ball etwas flacher. Es stehen einige Termine an, auch auf Balkon und Terrasse gibt es gerade etwas mehr zu tun. Ebenfalls zieht eventuell schon in den nächsten Tagen ein neues Aquarium hier ein.
Kurz und gut:
Schmalhans wird vermutlich Küchenmeister sein….
.

18-2

Auf die Ohren wird es „den Rest“ von Kazuaki Takanos EXTINCTION geben.
Lesen möchte ich auf jeden Fall „
Dein Gehirn weiß mehr als du denkst“ von Niels Birbaumer und Anne Girards „Madame Picasso“…zwei Bücher, denen ich schon etwas länger entgegenhibbele 😉

Dazu kommen dann noch die Mama-Bloggerkids-Abendlesebücher 😉
Mit Dago lese ich Kai Meyers „
Die Seiten der Welt“, mit Dago den zweiten Teil von „Petronella Apfelmus“.

Und ihr so?
In welche Welten werdet ihr euch beamen?
Was habt ihr sonst noch vor außer lesen und lauschen…..?

.
Kommt gut durch die Woche,
.
.

eure Irve

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Lesewochen-Rückblicke veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu *+* Wochenshow #18 *+*

  1. Huhu,
    ich überleg die ganze Zeit ob und was ich früher mal von Klaus Peter Wolf gelesen habe. Muss da mal mein „Bookcook“ durchwühlen ob ich es dort eingetragen hab 🙂
    Ich freu mich das Dir „Blubbern von Glück“ doch noch gut gefallen hat 🙂
    Du hast keine Neuzugänge? Hut ab, bei mir sind wieder neue eingetroffen 🙂
    Tja was lese und höre ich ..
    ich hänge immer noch bei „Loving“ weil ich am Wochenende kaum zu lesen kann und höre parallel „Der Sommer in dem es zu schneien begann“ und „Miss Vee …“
    LG Ela

    • irveliest schreibt:

      Bookcook??? Hihi knuffig, was ist das denn? Jaaa….Candice ist ein Schatz, das habe ich aber erst auf den zweiten Blick erkannt 🙂
      Neuzugänge….nunja, im Geiste ziehen hier ständig Bücher ein….aber ich habe so einen hohen Stapel, den ich noch lesen möchte….da muss ich jetzt mal Prioritäten setzen. Jedoch glaube ich nicht, dass ich das lange durchhalte 😉
      Wie ist denn „Der Sommer….“? Das steht auch auf meiner „to check“-Liste…

      • Der Name ist süß für eine Bücherdatenbank oder?
        Ich benutz die Software bereits seit Jahren und bin absolut zufrieden 🙂
        Bisher gefällt mir die Geschichte ganz gut, mal sehen wie es weitergeht 🙂

      • irveliest schreibt:

        Absolut….eine Software ist das… Okay, noch was für die Recherche-Liste hihi…
        Dann bin ich mal gespannt, wie dein abschließendes Urteil ausfallen wird, viel Spaß beim Weiterhören 🙂

  2. Tintenelfe schreibt:

    Das kenne ich, ich fotografier auch immmer im Buchladen mit dem Handy. Allerdings komme ich mir dabei doof vor und hoffe, dass sie nicht denken, dass ich das nur mache, um zu Hause bei Amazon zu bestellen. Andererseits kennen die meisten mich ja nun wohl inzwischen. 😀
    Ganz schlimm war es bei meinen früheren Wanderbuchrunden. Wenn ich mit einem Vorschlag dran war, habe ich ewig gestöbert und fotografiert und zu Hause dann noch mal recherchiert.
    „Das Blubbern von Glück“ wurde mir im Lesekreis schon dringend empfohlen, aber ich weiß nicht…
    Ach, und überhaupt!!! Das Buch ist angekommen!!! Das war ja süß verpackt und danke für die liebe Karte. Ich wollte noch ein Foto posten, sicher komme ich in den nächsten Tagen dazu.

    Ganz liebe Grüße und einen guten Start in eine tolle Woche!
    Mona

    • irveliest schreibt:

      Liebe Mona, nur kein Stress wegen des Buches. Schön, dass es angekommen ist!
      Das Blubbern von Glück…jaaa…am Anfang hatte ich so meine Probleme mit Candice, aber lässt man sich erstmal auf sie ein, erlebt man so viele schöne Szenen 🙂
      Ich komme mir auch immer doof vor beim Fotografieren, aber da ich bald wieder eine aktuelle Wunschliste für meine Spendeneule brauche, muss der Buchladen jetzt da durch. Das ist dann der dortige Beitrag zum guten Gelingen 😉

  3. elasbookinette schreibt:

    Gute Idee, die Bücher im Laden zu fotografieren, muss ich mir merken 😉 Aufschreiben dauert immer so lange…….
    „Das Blubbern von Glück“ habe ich in der Biblio reserviert, bin echt gespannt, wie es mir gefällt. Ansonsten habe ich in letzter Zeit nicht ganz so viel gehört, hänge immer noch in Niederkaltenkirchen fest, aber das liegt keinesfalls an der Geschichte, sondern eher daran, dass mich eine ganz fiese Erkältung erwischt hat und ich nicht mal Hörbücher hören wollte…hänge auch mit den Leserunden etwas hinterher, aber diese Woche will ich ganz fleißig sein, mal sehen, ob’s funktioniert.
    Wünschen euch eine wunderschöne Woche und bis bald mal wieder! Liebe Grüße, Manu (ElasBookinette)

    • irveliest schreibt:

      Liebe Ela, ich hoffe, du bist bald wieder auf dem Damm und hast bald wieder Lust zum Lesen und Lauschen 🙂
      In Niederkaltenkirchen war es wieder megatöfte!
      Das mit dem Fotografieren ist echt praktisch, das ist gut zum Recherchieren, wenn man bei gleichen Titeln dann noch das richtige Cover vor Augen hat. Und man braucht nicht kilometerlang schreiben…

  4. Miri schreibt:

    Die Geschichte mit den brütenden Socken ist auch einer meiner Favouriten! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s