*+* HÖRBUCH: Erik Axl Sund: „Krähenmädchen“ *+*

Krahenmadchen--1-MP3-CD-9783844515312_xlLiebe Lesefreunde,
.
über dieses Auftakt-Buch der
Viktoria Bergman Trilogie hatte ich sehr viel gehört und gelesen, bis meine Neugier überwog und ich beschloss, endlich mit dem Krähenmädchen Bekanntschaft zu schließen.
.
Sehr heftig sollte das Buch sein, auch
hartgesottene Thriller-Fans an ihre Grenzen bringen. Ein bisschen unbehaglich fühlte ich mich schon, unsicher, ob das Buch nicht doch „too much“ für mich sein könnte….. Aber wie heißt es so schön: „Probieren geht über studieren.“
.
Um ehrlich zu sein, hatte ich im ersten Drittel auch meine
Schwierigkeiten mit dem Krähenmädchen. Aber nicht, weil es zu schrecklich war, über die übelst zugerichteten Kinderleichen zu lesen – das waren ehrlich gesagt zunächst die einzigen interessanten Passagen für mich – sondern, weil die Geschichte also solche sich nur sehr behäbig entwickelte.
.
Es gab viele Handlungsorte und verschiedene Zeiten, aus denen berichtet wurde – äußerst ausführlich. Da ich nicht besonders geduldig bin, ging mir das alles viel zu langsam. Viele langgezogene Infos, von denen ich nicht wusste, was ich davon halten sollte und warum ich sie alle kennen musste….Ich stand mehrmals kurz davor, den Player abzuschalten und das
Krähenmädchen abzubrechen.
.
Ich tat es nicht, denn irgendwie war da eine
spezielle Stimmung, eine Ahnung, dass da ganz sicher noch was kommen würde….
Und so war es auch! Im Nachhinein war ich froh über den zähen Auftakt. Ich MUSSTE alle Charaktere, alle Orte, alle vorangegangenen Geschehnisse so gut kennen, um später aus diesen Hintergründen schöpfen zu können.
.
Vor allem in den Folgeteilen wurde auf diesen Informationen aufgebaut, aber auch Teil 1 kam nach dem gemächlichen Beginn ab einem Punkte gut in Fahrt. Ab da stoppte ich das Hörbuch nur noch äußerst unwillig.
.
Zu groß war die
Neugier, was weiter geschehen würde, wie sich die Charaktere entwickeln würden, wie alles und alle miteinander verknüpft waren….
.
Die Kindermorde und die anschließende Präparation der Leichen waren zwar übel zu hören – mir stockte oft der Atem, so wie es mir in guten Thrillern oft passiert –
Krähenmädchen geht aber ansonsten einen ganz anderen Weg.
.
Natürlich gibt es auch hier findige und clevere Ermittler die all ihr Können in die Waagschale werfen, um die Fälle zu lösen, aber dass dem Leser bzw. Hörer so
tiefe Einblicke in die Psyche des Täters gewährt werden, habe ich noch nie erlebt. Das war für mich sehr einzigartig und begeisterte mich völlig.
.
Erik Axl Sund gewährte mir so tiefes Wissen über Victoria Bergman, dass ich stellenweise glaubte, sie persönlich zu kennen. Ich konnte ihre Gefühle nachvollziehen. Das, was geschehen ist – ihr und auch vieles andere im Buch – fand ich ganz erschreckend, jedoch brachte ich eine gewisse Art von Verständnis dafür auf, wodurch ich mich wiederum über mich selbst erschreckte.
Denn wer will schon Sympathien für einen möglichen Massenmörder empfinden? Da schüttelte es mich innerlich.
.
Ganz geschickt verwoben mit der Ermittlungsarbeit und den Ausflügen in die menschliche Psyche ist das Privatleben der Protagonisten. Vor allem rücken hier die
Ermittlerin Jeanette Kihlberg samt ihrer Familie sowie die Psychotherapeutin Sofia Zeterlund immer mehr in den Vordergrund. Ich wunderte mich zunächst, warum ich so umfassende Informationen über diese beiden Frauen und ihr Leben erhielt….und verstand es im späteren Verlauf der Trilogie sehr gut, denn die beiden Frauen werden zum Dreh- und Angelpunkt des roten Fadens.
.
Teil 1 endet mit einem
Cliffhanger der übelsten Sorte. Aber nicht nur deshalb ging es direkt bei Erscheinen des Folgebandes „Narbenkind“ für mich weiter.
.
 Da ich bisher mit so vielen Informationen und „Problemen“ gefüttert worden war, wollte ich gerne erfahren, wie sich alles zusammenfügte. Zudem waren die Charaktere wirklich alle sehr interessant und authentisch konstruiert. Nicht, dass ich alle mochte – weit gefhlt…
.
Aber an einigen von ihnen hing schon mein Herz und ich wollte mehr über sie und ihre Entwicklung erfahren und vor allem meine Hoffnungen bestätigt sehen…
.
Inhalt:
Kommissarin Jeanette Kihlberg wird mit mehreren Funden von Jungenleichen konfrontiert, die schrecklich misshandelt wurden. Auf der Suche nach dem Täter nimmt Jeanette Kontakt zu der Psychologin Sofia Zetterlund auf, bei der eines der Opfer, ein ehemaliger Kindersoldat aus Sierra Leone, in Therapie war. Bei den Ermittlungen stoßen sie auch auf eine ehemalige Patientin der Psychologin, die jedoch seit 20 Jahren spurlos verschwunden ist …
Quelle: Der Hörverlag
.
Informationen zum Hörbuch:
 Das Audiobook zu Krähenmädchen von Erik Axl Sund ist im Juli 2014 unter der ISBN-Nr. 978-3-8445-1531-2 bei der Hörverlag erschienen. Das Hörbuch umfasst zwei MP3-CDs mit einer Gesamtlaufzeit von 12 Std.57 Min.
.
Der Sprecher:
Krahenmädchen wird gelesen von Thomas M. Meinhardt. Er fing mich schon nach wenigen Sätzen mit seiner Stimme ein, zog mich in die Geschichte und hielt mich fest, wenn ich anfangs in Ort und Raum herumirrte und aufzugeben drohte. Herr Meinhardt liest sehr lebendig und passend zu den jeweiligen Stimmungen und Charakteren des Buches, was mir sehr gut gefiel!
——————
Der Schauspieler Thomas M. Meinhardt ist gleichermaßen aus Fernseh- und Hörbuchproduktionen bekannt. Er hat bereits in mehreren TV-Serien wie beispielsweise „Tatort“, „SOKO 5113“ oder „Polizeiruf 110“ mitgewirkt. Er spielte an zahlreichen, renommierten Bühnen – vornehmlich am Münchner Metropoltheater in Erfolgsstücken wie „Tannöd“ und „Unter dem Milchwald“. Für den Hörverlag las er u. a. „Jimi Hendrix – Starting at Zero“, „Helmut Schmidt – Ein letzter Besuch“, einen Teil aus „Die Schuld einer Mutter“ von Paula Daly und Elisabeth Herrmanns „Versunkene Gräber“.
Quelle: Randomhouse

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Hörbücher, Thriller veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu *+* HÖRBUCH: Erik Axl Sund: „Krähenmädchen“ *+*

  1. Ich habs ja als Buch auf meinem Sub und bin auch am überlegen ob ich nicht doch eher die Hörbuchversion vorziehe 🙂
    Nach Deiner Rezension denke ich, ja 🙂
    LG Ela

    • irveliest schreibt:

      Ich glaube, als Buch hätte ich es abgebrochen, der Anfang ist wirklich sehr zäh…aber der Sprecher hat mich einfach an die Hand genommen und immer tiefer in die Geschichte gezogen 🙂 Zum Glück!!!

  2. Pingback: *+* Wochenshow #14+15 *+* | Irve liest...

  3. Pingback: Daggis Welt » Blog Archive » Daggis Buch-Challenge 2015 – das war der April

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s