*+* Family Irve mit Leipziger Buchmesse Virus infiziert *+*

11-15Liebe Lesefreunde,

ob ich in diesem Jahr ein noch highlightigeres Wochenende erleben werde? Ich glaube fast nicht!
Die Leipziger Buchmesse war von der ersten bis zur letzten Minute einfach nur
*+* WOW *+*

Aber ich erzähle es euch mal ganz in Ruhe der Reihe nach! . Samstagmorgen, es ist 5 Uhr und der Wecker klingelt….die LBM ist einer der wenigen guten Gründe, für die ich am Wochenende zu solch früher Stunde frohgelaunt meine Beine aus dem Bett schwinge…
1 ½ Stunden später war es dann soweit: Family Irve sitzt in freudiger Erwartung im Auto und auf geht’s….
gen Osten, fast 500 km lang! Eine ganz schöne Hausnummer für meine beiden Kinderreporter, aber die beiden haben sich durch ihre Bücher gehangelt und gar nicht bemerkt, dass wir insgesamt fast 7 Stunden unterwegs waren 😉
.
Endlich waren wir da….links mit Schwung am gemeinen Volk vorbei Richtung Presse-Eingang…und das war gut so, denn durch einen übel langen Stau waren wir schon so verzögert, dass ich fast zu spät zum Lovelybooks-Lesertreffen gekommen wäre. Das ChickenHouse Bloggertreffen konnte ich mir schon knicken. Sehr schade, aber gesund und munter ankommen ist ja schließlich viel wichtiger! . .
.
.
11-9 .
Da stand ich also vor dem CCL und war so aufgeregt und gespannt, wen von meinen Blogger- und Lesefreunden ich alles treffen würde. Als erstes erblickte ich Kerstin von Tinkers Bücherwelt, die mir netterweise einen guten Platz im Vortragsraum freigehalten hatte….ich flog hin und her…sah und sprach mit so vielen lieben Buchmenschen 🙂 . Ich traf Gruenente, sah überraschend Cindy, wechselte mehr oder weniger Worte mit einigen anderen von euch – je nach Zeit und Andrang ❤
.
Bini, dich kannte ich ja schon, aber neben den schon genannten Lesefreunden freute ich mich sehr, endlich Verena, Mona, Manu, Arndt und so viele mehr kennenzulernen (bitte verzeiht, dass ich euch nicht alle namentlich nenne, die Liste wäre ohnehin wahrscheinlich unvollständig…). Und beim nächsten Mal wird sich die „jetzt kennen wir uns endlich persönlich“-Liste hoffentlich weiter verlängern!
.
Tina von Lovelybooks führte flott und schwungvoll zusammen mit ihrer Kollegin Dani durch´s Programm. Eine interessante Diskussion rund ums Bloggen (wie schön, dass die Verlage mehr und mehr unsere „Arbeit“ anerkennen) ließ die Zeit verfliegen und schon stand der nächste Programmpunkt auf dem Plan.
Bettina Belitz stellte ihr neues Buch „Mit uns der Wind“ vor und las ein Stück daraus…..ich Spätzünder nutzte natürlich NICHT die Chance, mir gleich ein Buch zu krallkaufen und es vor Ort persönlich signieren zu lassen….aaaaahhhh…..Aber das macht nichts, das lässt sich sicher mal nachholen –
Die nächste Messe kommt bestimmt! . .
.
.
11-4 .
Dann war es soweit…die Schlacht aufs Cupcake-Buffet sowie die hammermäßigen Taschen war eröffnet. Ganz ehrlich, die Taschen wären schon ohne die großzügige Füllung eine große Freude gewesen, aber mit den leckeren Buch-Pralinen inside waren sie einfach unübertrefflich! An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Lovelybooks sowie allen freundlichen Sponsoren!

.
Leider musste ich zügig weiter, denn ich wollte unbedingt bei der Lesung von Rachel McIntyre zugegen sein. Sie trug Passagen aus ihrem wunderbaren, wenn auch traurigen Jugendbuch „Sternschnuppenstunden“ von Magellan – Der Verlag mit dem Wal vor. Und zwar im Original. Es war sehr interessant, Stellen des Buches, das ich wenige Stunden zuvor noch auf der Hinfahrt gelesen hatte, aus dem Munde der Autorin zu hören – und dann auch noch in einer anderen Sprache! Zum Glück hatte sie mit Nora eine sehr gute Zweitleserin dabei, die die entsprechen Szenen des Buches dann nochmal auf deutsch an den Leser brachte. Logisch, dass ich mir mein Buch noch signieren ließ. . .
.
.
11-16 .
Schon war der erste Tag vorbei und wir fuhren ins Hotel und erlebten eine erneute sehr positive Überraschung. Wie hatten ins Blaue gebucht und wirklich einen Glücksgriff getan! Alles töfte, echt!
.

Nach einer ausschlafigen Nacht ging es weiter mit dem zweiten und leider auch schon letzten Tag unserer Messetour. Vor unserer ersten Verabredung hatten wir Zeit, ein bisschen Hallenluft zu schnuppern und einige Stände genauer unter die Lupe zu nehmen – besonders angezogen wurden wir, bzw. meine Blogger-Kids, vor allem von Glücksrädern und Mal-Aufgaben – und so wuchs unser Gepäck nach und nach um diverse CDs, Lesezeichen und Zeitschriften 😉 . .
.
.
11-11 .
Schon bei der ersten Buchmesse meines Lebens – FBM 2013 – lernte ich die supernette Sina Beerwald kennen. Auch in Leipzig war sie zugegen und wir machten eine Stippvisite am emons-Stand…und nahmen gleich den zweiten Fall der Sylter Möwen „Möwenalarm“ mit….in signiert und persönlich gewidmet +freu+ . Einen etwas schalen Beigeschmack hatte der Buchkauf ja, denn vielleicht erinnert ihr euch? Ich hatte mir am Aschermittwoch auf die Fastfahnen geschrieben, bis Ostern kein Buch zu kaufen….toller Plan für einen Buchjunkie, nicht wahr? Und so logisch, dass dieser Vorsatz spätestens zur Buchmesse gebrochen werden würde, oder?
.
Gegen Mittag machte uns Arndt von AstroLibrium mit Tom Daut, dem neuen Stern am Hörbuchsprech-Himmel??? bekannt. Es war sehr interessant zu erfahren, wie er geschriebene Texte in das gesprochene Wort umwandelt und mit welchem Stimm- und Improvisationstalent er Geschichten zum Leben erweckt! . .
.
.
11-7 .
Wir stärkten uns mit einer kleinen Käffchen-Brotzeit und wurden immer hibbeliger….denn das Wahnsinns Meet & Greet meiner Lesesöhne rückte immer näher. Die beiden durften Alec und Sascha von BossHoss interviewen!! Vor nicht allzu langer Zeit hatten die zwei Rocker ihr erstes Kinderbuch „Kleine Cowboys ganz groß“ im Baumhaus Verlag veröffentlicht – Grund genug, BossHoss ein wenig auf den Zahn zu fühlen. Wir haben alles gefilmt und versuchen nun die Antworten zu rekonstruieren, was vermutlich nicht so leicht werden wird, da die Hintergrundgeräusche und das begeisterte Publikum fast lauter waren als die Vierer-Runde auf der „Bühne“. Sollte es uns gelingen, die Antworten heraus zu kristallisieren, könnt ihr im nächsten Monat dieses Kinderreporter-Interview auf Irve liest lesen 🙂
.
Beim anschließenden moderierten Gespräch in der Lesebude bekam Dago leider Nasenbluten, sodass Track und ich leider nach wenigen Minuten Erste Hilfe leisten mussten. Aber Gesundheit geht immer vor! Zum Glück hat mein Mann (Mr. Irve haha) alles gefilmt, sodass wir letzten Endes doch nichts verpasst haben! . .
.
.
11-10 .
Verlage bzw. deren nette Mitarbeiter konnte ich leider nicht so viele besuchen…
Neben Bastei Lübbe machten wir Halt bei HoCa, wo ich endlich mal Karla „in echt“ sehen und hören wollte – leider kamen wir spontan und sie war gerade nicht am Verlagsstand. Aber auch hier gilt meine Devise:
Die nächste Messe kommt bestimmt!!!
.
Erfolgreicher waren wir bei Magellan – Der Verlag mit dem Wal. Dort lernten wir Katharina und Mirjam kennen (Endlich!!!). Letztere ist meine Ansprechpartnerin für die Sternschnuppenstunden-Blogtour, die im nächsten Monat über die Bühne gehen wird.
Es war sehr nett bei den beiden und ich habe mich so ziemlich verliebt…in die tollen Bücher mit den megatöften Covern sowieso…aber auch in den Plüschwal ❤ ❤ ❤ Ich hoffe, es gibt bald mal einen Shop für diese netten Souvenire….aber ich fürchte, dann müssten wir ihn gleich dreimal kaufen, wenn ich Herrn Wal Magellan nicht mit meinen Blogger-Kids teilen möchte… . .
.
.
11-3 .
Und – wen wundert´s – mein Buchkaufverbot brach ich gleich nochmal….und meine Jungs halfen mir dabei. Vier Bücher durften mit uns die Messe verlassen, von denen 3 bereits auf der Rückfahrt am nächsten Tag durchgeschmökert wurden.
.
Leipzig, wir kommen wieder….wenn es klappt, schon im nächsten Jahr und dann vielleicht sogar einen Tag länger!!! Bitte drückt mir alle die Daumen, dass dies kein Wunsch bleibt! . .  .
.
Danke für diese tolle Zeit an alle, die an diesen beiden Tagen in welcher Form auch immer mitgewirkt haben! Ich habe versucht, diese gigantische Stimmung, die einmalige Atmosphäre und das buchstabige Flair aufzusaugen und zu konservieren…es waren unvergleichliche Stunden
❤ ❤ ❤
.
.
11-8

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu *+* Family Irve mit Leipziger Buchmesse Virus infiziert *+*

  1. Wunderschöner Bericht. Uns war die Fahrt viel zu weit – auch einige hundert Kilometer, zumal ich von Berufs wegen verhindert war. Aber vielleicht besuchen wir auch in diesem Jahr die Frankfurter Buchmesse. Mein Chef hat schon gemeint, ich bekäme dann auch frei – und das, ohne dass ich gefragt habe.

    Bücher auf der Buchmesse kaufen – kommt für uns aus einem Grund nicht infrage: Man schleppt sich zu Tode, denn die Goodie-Bags von LB sind sehr „gehaltvoll“. Witzigerweise kann man dort auch Bekannte von LB treffen, die zwar fast ums Eck wohnen, die man aber sonst nie trifft.

    LG,
    Heidi, die Cappuccino-Mama

  2. Sabine K. schreibt:

    So ein schöner Bericht ❤ Ich kann Dich lächeln lesen 😉 Danke, dass Du uns an Deinen Erlebnissen hast teilhaben lassen! So sind wir, die wir nicht dabei sein konnten, doch irgendwie mittendrin gewesen!

    Liebste Grüße
    Bine

    • irveliest schreibt:

      Bine, hab Dank für deine lieben Worte….Kommis und Likes sind der Applaus für Blogger *lach*
      Es war wirklich sowas von megatöfte und ich zähle schon heimlich die Wochen bis zur nächsten Messe…in der Hoffnung, dass wir unsere Pläne wirklich werden umsetzen können.

  3. elasbookinette schreibt:

    Toller Bericht, man merkt wirklich, wie viel Spass ihr auf der Buchmesse hattet und was für ein Erlebnis 😉 …….Samstag auf der Frankfurter Buchmesse? UNBEDINGT….wird bei mir so langsam auch immer mehr mit eingeplant, da wir sonst nur den Sonntag hatten, was zwar besser ist als überhaupt nicht aber trotzdem 🙂
    Und nochmal ein ganz herzlichen DANKESCHÖN für das „Souvenir“ vom Sonntag, die Freude war hier RIESENGROß und ist es noch immer…
    Vielleicht mache ich gleich noch eine kleine Plauderei auf meinem Blog, mal sehen, bin zwar heute Nachmittag unterwegs, aber das macht einfach so viel Spass…vielleicht bis später!
    Liebe Grüße, Manu

    • irveliest schreibt:

      GerneGerneGerne!!!
      Wir planen wieder zu viert…morgens hin, abends zurück. Müsste bei der Entfernung eigentlich gehen 🙂
      Vllt sehen wir uns dann etwas länger, wäre schön!!

  4. monerl schreibt:

    das klingt gehörig nach spass und 2 wundervollen tagen! ich drücke dir die daumen, dass du nächstes jahr wieder hinfahren kannst, drück du mir ebenso die daumen, dass wir uns dann dort auch noch treffen können! 😀
    glg vom monerl

  5. Miri schreibt:

    Wirklich toller Bericht, der in einem sofort den Wunsch verstärkt, auch mal nach Leipzig zu kommen – trotz des weiten Weges.. Aber erst einmal bin ich dabei meinen Mann zu überreden, im Oktober nach Frankfurt zu fahren…

    • irveliest schreibt:

      Miri, es war so toll dort! Und so viel fr Kinder!!!
      Für uns war es auch sehr weit, darum haben wir ein schönes Familienwochenende daraus gemacht ❤
      FBM klingt auch nach einem guten Plan, mit Frankfurt habe ich auch meine ersten buchmessigen Schritte gemacht und ich hoffe, in diesem Jahr am Messesamstag hinzukommen….mit meinen Männern natürlich!

  6. Tintenelfe schreibt:

    Applaus, Applaus! 😉
    Ein sehr schöner, leidenschaftlicher Bericht. So erfahre ich, was ihr noch so getrieben habt! Es war sehr schön, dich zu treffen. Nächstes Jahr steht bei mir auch schon fest. Von hier fahre ich, wenn ich gut durchkomme, auch nur zwei Stunden. Da sieht es mit Frankfurt schon ganz anders aus.

    LG,
    Mona

    • irveliest schreibt:

      Danke Mona 🙂
      Es waren unvergessliche Stunden. Vor allem, weil ich diese Messe als erfahrener Blogger erlebt habe als Frankfurt vor 1 1/2 Jahren, als ich kaum jemanden kannte und wie ein normaler Besucher durch die Hallen schlenderte 🙂

  7. Pingback: *+* Wochenshow #12 *+* | Irve liest...

  8. sirosesfb schreibt:

    Sehr schöner Bericht, und ich freue mich, Dich und Bini zu sehen :)!
    Deine Kids sind ja auch toll und ich beneide sie ja ein wenig um das Treffen mit BossHoss ;). Lustig fand ich den Kommentar „Mr Irve“, hihi.
    Toll, dass es 2 so super Tage für Euch waren (wer hätte das auch bezweifelt) und eben auch dass es 2 waren, denn für einen Tag die über 500 Kilometer anzureisen, wäre doch ein wenig wenig gewesen…

    • irveliest schreibt:

      Ja, das stimmt, die Entfernung ist nicht ohne, und der Stau auf der HInfahrt hat dann auch dazwischengefunkt….
      Aber ansonsten….alles perfekt 😀 …..

  9. Pingback: *+* Wochenshow #17 *+* | Irve liest...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s