*+* Anna Friedrich: „HOLLY – Die verschwundene Chefredakteurin“ *+*

8-5Liebe Lesefreunde,
.das Konzept dieser sechsteilige Reihe machte mich neugierig!
Eine Romanserie über ein hippes Frauenmagazin….. Sofort schlugen meine Gedanken Purzelbäume ob der Umsetzungsmöglichkeiten…..
.
Wie könnte man den Alltag einer solchen Redaktion in eine Geschichte pressen? Wie die vielen, vielen Ansätze, die jede neue Ausgabe mit sich bringt, mitsamt ihrer zahlreichen Themen und involvierten Personen in eine geordnete, lesbare Geschichte bringen?

.
Obwohl die Art von Magazinen wie
HOLLY eine ist, so gar nicht meins ist, zog mich diese Adaptions-Idee magisch an. Und da das Unterthema – „Die verschwundene Chefredakteurin“ – mir zumindest einen Hauch von Spannung suggerierte (ich liebe Krimis und Thriller) – führte an diesem Auftaktband kein Weg vorbei.
.
In vielen Punkten ist die Übertragung des Magazins auf den Roman sehr gut gelungen. Es gibt (zu) viele
Charaktere. Sie werden teilweise genauer vorgestellt, haben unterschiedlich gewichtete Rollen. Einige blieben mir im Gedächtnis, einige huschten über ein paar Seiten, bevor sie sich wieder verloren. So stelle ich es mir auch in einer Redaktion vor….wie einen Insektenschwarm…ein ständiges Kommen und Gehen….
.
Auch der
Stil-Mix des Frauenmagazins ist prima umgesetzt. Es gibt verschiedene Erzählperspektiven, verschiedene Blickwinkel. Beschreibungen und Gesprächs-Mitschnitte sind ebenso zu finden wie mein ganz persönliches Highlight des Romans: Die Kamera. Zwischendurch folgte ich ihr auf ihrer Fahrt durch die Redaktion, zwischen den Charakteren, von Ort zu Ort, manchmal auch auf einem Ausflug in ihre Gedankenwelten hinein. Ein Feature, das ich für einen Roman bisher so nicht kannte, das mir aber sehr gut gefiel, da sie das Gelesene in meinem Kopfkino zu einer Daily Soap umwandelte.
.
Viele Themen werden in Angriff genommen, viele Charaktere eingeführt. Das meiste verpuffte. Wenigstens vorübergehend. Ob in den Folgebänden die gesamte Saat aufgehen wird, kann ich nicht sagen.
.
Das ist ein Punkt, der mir die
Lesefreude sehr verleidet hat. Bis zu einem gewissen Punkt war es für mich in Ordnung, dass neue Aspekte und Personen eingeführt werden. Denn ein Auftaktband dient ja dazu, die schon erwähnte Saat zu legen, die dann nach und keimen kann und so in den Fortsetzungen zum Tragen kommen könnte. Leider ging es bis zum Schluss in diesem Stil weiter. Ein Problem wurde gelöst, allerdings auch nur aus Leser-Perspektive.
.
Ansonsten ließ mich Teil 1 mit vielen
Fragezeichen auf der gerunzelten Stirn zurück. Ich hoffe, dass ich nach der ersten Fortsetzung klarer sehen werde und einige roten Fäden mehr einfangen kann.
.
Unter´m Strich finde ich den ersten Teil ganz gut gelungen. Prima Ideen, an deren Umsetzung noch etwas gefeilt werden sollte.
.
Die Charaktere umfassen ein
breites Spektrum und ich bin schon dabei, einige Sympathien zu verteilen. Jedoch tue ich mich mit einigen Handlungsweisen ein bisschen schwer, wohl weil ich nicht so ein hipper „In-Typ“ bin. Dies ist kein Kritikpunkt, eher im Gegenteil, denn genauso stelle ich mir die Mitarbeiter solcher Glamour-Magazine vor. Oberflächlich, marken-, sex-, und/ oder geldgeil. Zumindest die meisten von ihnen….
.
Man sollte sich nicht mit allzu hohen
Erwartungen ans Lesen machen, aber die hat man bei einem solchen Frauenmagazin ja auch nicht, von daher passt auch das Niveau der HOLLY gut ins Bild und das meine ich nicht abwertend.
.
Die
Umsetzung ist schlüssig, nur die vielen Fragen, die ich zum Schluss noch hatte, minderten den Gesamteindruck. Ein paar Handlungsstränge und Verwicklungen weniger wären in der Hinsicht zuträglicher gewesen.
Manchmal ist weniger mehr 🙂
.
Wer jetzt neugierig geworden ist und mehr über HOLLY wissen möchte….der Verlag hat ihr eine eigene Homepage spendiert 😉
.
Infos zum Buch:
HOLLY – Die verschwundene Chefredakteurin“ von Anna Friedrich ist der Auftaktband einer sechsteiligen Reihe. Der Roman ist im Januar 2015 unter der ISBN-Nr. 978-3-442-48201-6 erschienen. Er umfasst 160 Seiten und ist auch als eBook erhältlich. Die Folgebände erscheinen monatlich.
.
Inhalt:
Holly ist die glamouröseste Frauenzeitschrift auf dem Markt. Holly sagt, was Mode ist, und bestimmt die Trends. Jeden Monat arbeiten viele Frauen (und ein paar Männer) an der nächsten Ausgabe des Magazins. Sie sind jung, alt, dick, dünn, It-Girls, Intellektuelle, Bitches und Muttis. Sie wollen Karriere machen, Kinder kriegen, aufregenden Sex, die Welt verbessern und neue Schuhe. Machtkämpfe und Intrigen sind in der Redaktion an der Tagesordnung – Journalisten befehden sich, Freundschaften werden geknüpft, und verbotene Affären könnten jeden Moment ans Licht kommen. Die Jobs bei Holly sind hart umkämpft und heiß begehrt. Dementsprechend nervös ist die junge Simone Pfeffer, die neu zu Holly stoßen soll, vor ihrem Treffen mit der Chefredakteurin Annika Stassen. Die fast 50-jährige Stassen, Grande Dame der Medienwelt, gilt als ausgesprochen kühl. Und wie befürchtet, ist sie nicht gerade begeistert von Simones ungewöhnlicher Rolle in der Redaktion. Doch dann passiert etwas Unbegreifliches: Annika Stassen verschwindet spurlos und bleibt unauffindbar. Was steckt dahinter? Ein Skandal? Ein Verbrechen? Von einem Tag auf den anderen ist Deutschlands größte Frauenzeitschrift führungslos. Und das Chaos bricht aus …

Das Must-have des Jahres: Eine Buchserie, die süchtig macht. 1 Staffel, 6 Bücher, jeden Monat ein neuer Band.
Quelle: Randomhouse

 

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Romane abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu *+* Anna Friedrich: „HOLLY – Die verschwundene Chefredakteurin“ *+*

  1. Kastanies-Leseecke schreibt:

    Ich hatte diesen ersten Band ja in meiner Pink Box und bin gespannt, ob mich die Geschichte fesseln kann. Ich bin ja nicht so der Serien-Leser, aber die Bücher sind ja recht kurz, also ja ideal für zwischendurch 😉

  2. Yvonnes Lesewelt schreibt:

    Guten Morgen,
    irgendwie scheint man an dieser Serie kaum vorbei zu kommen 😉 aber noch weigere ich mich standhaft. Deine Rezension ist super geschrieben, aber zeigt mir, dass ich wahrscheinlich richtig damit liege, es nicht zu lesen.
    LG
    Yvonne

  3. Pingback: *+* Wochenshow #9 *+* | Irve liest...

  4. sirosesfb schreibt:

    Ich habe mir jetzt mal genau diese Holly bestellt. Denn auch Du, liebe Irve, hast mich nun neugierig darauf gemacht. Auch wenn diese Sparte eigentlich ebenfalls nicht mein Fall ist, und Sarah S. z. B. eine negative Meinung hatte. Aber nicht gelesen haben, ist für mich auch keine Option ;).

    • irveliest schreibt:

      Ich war in erster LInie gespannt, wie man ein Magazin auf ein Buch umformatiert 🙂
      Teil 2 ist übrigens weniger strubbelig…bin jetzt ca bei der Hälfte.

  5. Pingback: Daggis Welt » Blog Archive » Daggis Buch-Challenge 2015 – das war der Mai

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s