*+* Matthias Jösch: „PHOENIX – unsere Rache wird euch treffen“ *+*

PHOENIX---Unsere-Rache-wird-euch-treffen--Thriller-9783955206789_xlLiebe Lesefreunde,
.
ich habe wirklich schon viele Thriller gelesen und bin einiges gewohnt. Bei diesem Titel musste ich allerdings oft schlucken. Der Autor ist wahrhaftig nicht zimperlich, was die Schilderung der
Gewalttaten angeht.
.
Eigentlich mag ich es auch in Thrillern nicht so „hart“, aber hier ist es sehr wichtig und richtig, dass Matthias Jösch diesen Stil gewählt hat. Einer der Handlungsstränge betrifft den
Zweiten Weltkrieg. Nicht die allgemeinen Schilderungen á la „Es war eine schlimme Zeit…“. Hier geht es ums Eingemachte.
.

Sehr glaubwürdig, erschreckend bedrückend und real beschreibt er die Ansichten der früheren SS´ler, die Faszination ihres Irrsinns, ihre Verblendung, was das jüdische Volk angeht. Als wenn das noch nicht schlimm genug gewesen wäre, beschreibt er auch die Gräueltaten der Fanatiker. Sehr lebendig, manchmal dachte ich fast, ich stünde dabei und würde zusehen und ich musste das Lesen unterbrechen, weil ich diese teuflischen Taten nicht mehr ertrug. Wie sich der Autor bei den Recherchen und auch beim Schreiben gefühlt haben muss, will ich lieber nicht wissen.
.
So schrecklich diese Passagen waren, so notwendig sind sie auch, um verstehen zu lassen, dass diese schwarzen
Jahre der deutschen Geschichte mehr als nur „schlimm“ waren, so viel mehr…
.
In seinen hervorragenden Thriller hat der Autor somit einen großen Mehrwert hineingeschrieben.
.
Zum Glück hat
PHOENIX auch weniger deprimierende und nachdenklich stimmende Seiten 🙂
.
Denn auch Adrian von Zollern, sein Freund Sebastian nebst Schwester Vi
oletta, die ich schon im Debut-Werk des Autors kennen und mögen gelernt hatte, spielen hier eine große Rolle.
.
So wie in MAMMON ist Adrian auch hier zur falschen Zeit am falschen Ort.
Er ist ein Liebhaber alter Schellackplatten und greift sofort zu, als er bei einem Amsterdamer Händler eine große Kiste seiner Herzensobjekte erspäht. Dumm nur, dass es sich nicht nur um „normale“ Platten handelt. Die Kiste enthält nämlich
außerdem noch etwas, das eine Gruppierung in ihren Besitz bringen muss, um die im Zweiten Weltkrieg gescheiterten Pläne zu Ende bringen zu können. Finanziell seit Jahrzehnten vorgesorgt, scheint ihnen nichts unmöglich zu sein. Geld ist Macht und nur wegen dieses fehlenden Details, das in nun Adrians Antiquariats-Kiste schlummert, konnte der gewaltige, schaurige Plan noch nicht umgesetzt werden….
Natürlich kommt die
Organisation auf seine Spur und die Dinge nehmen ihren Lauf.
.
Die
Brisanz, die Adrians neuer Fall trägt, dürfte jedem klar sein.
Ich fiebere oft mit „meinen“ Ermittlern mit, aber so wie ich in diesem Thriller mitgelitten habe, die Daumen gedrückt, gehofft, gebangt, tue ich es selten.
.
Natürlich ist es „nur“ ein Buch, aber schon die Umsetzung des Plots ist so
rasant und mitreißend gelungen. On top dann noch die eindringliche Thematik, die mir alles an Empathie abverlangte, die ich hatte. Da bleibt die Lesespannung mit allem, was daran hängt, halt nicht in den Kleidern…
Auch wenn es nicht wirklich passiert ist – selbst im Buch, einer fiktiven Welt gönnte ich diesem Abschaum von damals und ihren Sympatisanten nicht das Schwarze
unter´m Fingernagel.
.
Ich reiste mit Adrian und den anderen good boys
um die halbe Welt und durfte mich immer wieder vor Ort über die gute Recherche-Arbeit des Autors freuen. So erfuhr ich interessante Infos über viele Länder, die ganz fließend in die Story hinein gewoben wurden. Durch den fast allwissenden Sebastian erstreckt sich die Durchsetzung mit Hintergrundinformationen zu vielen Themen über die Geografie weit hinaus.
.
Apropos Sebastian: Die bekannten Charaktere sind so nett geblieben, wie ich sie in Adrians erstem Fall kennengelernt hatte. Alle haben ihre Macken, Ecken und Kanten, aber auch so viele gute Seiten und zusammen bilden sie ein
tolles Team. Aber auch die neuen Charaktere sind gut gelungen. Auch wenn mir nur wenige von ihnen sehr unsympathisch waren – verständlicherweise wie ich hoffe – sind sie sehr glaubhaft geschnitzt, besitzen Profil und wirken sehr lebendig.
.
Durch die Sprünge zwischen den „Guten“ und den „Bösen“, las sich der Thriller sehr flüssig. Das
Erzähltempo ist überhaupt ziemlich hoch…rasant, actionreich und wie schon erwähnt, stellenweise auch nicht zimperlich.
.
PHOENIX ist ein sehr mitreißender, für mich auch emotional tiefer Thriller, den ich sehr gerne weiterempfehle.
.
Infos zum Buch:
„PHOENIX – Unsere Rache wird euch treffen“ von Matthias Jösch ist im Januar 2015 unter der ISBN-Nr. eBook 978-3-95520-678-9 bei dotbooks erschienen. Der Thriller umfasst (umgerechnet) 557 Seiten und ist im Mobi- und Epub-Format erhältlich.
.
Inhalt:
Eine internationale Verschwörung und ein teuflischer Plan: „PHOENIX –
Unsere Rache wird euch treffen“ von Matthias Jösch jetzt als eBook bei dotbooks.
.
In Feuer, Schutt und Asche ist das dritte Reich untergegangen – doch noch immer träumen Fanatiker davon, es in blutigem Glanz auferstehen zu lassen. Eine junge Mossad-Agentin findet Hinweise auf eine schier unglaubliche Verschwörung und beginnt zu ermitteln. Von all dem ahnt der Mathematikdozent und BND-Mitarbeiter Adrian von Zollern nichts, als er in einem holländischen Antiquariat eine harmlos aussehende Kiste mit alten deutschen Schallplatten entdeckt. Doch schon kurze Zeit später muss er um sein Leben kämpfen – und gegen eine mächtige Organisa
tion, die vor nichts zurückschreckt, um die Welt zu unterwerfen.
.
Gnadenlos spannend, schnell getaktet, eiskalt erzählt: ein internationaler Thriller, der Ihnen den Schlaf rauben wird! Jetzt als eBook kaufen und genießen: „PHOENIX – Unsere Rache wird euch treffen“, der neue Thriller von Matthias Jösch. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks – der eBook-Verlag.

.
Über den Autor:
Matthias Jösch, geboren 1966 in Dernbach, studierte Betriebswirtschaftslehre, Mathematik und Musikwissenschaften. Er bekleidete leitende Positionen in renommierten Firmen und arbeitet heute als Unternehmensberater. Matthias Jösch lebt mit seiner Frau im Ruhrgebiet und schreibt in seiner Freizeit für H
iFi- und Musikzeitschriften.
.
Bei dotbooks erschienen bereits Matthias Jöschs Thriller rund um den charismatischen Ermittler Adrian von Zollern: „MAMMON – Für Deine Sünden wirst Du büßen“ und „PHÖNIX – Unsere Rache wird euch treffen“.
Quelle: dotbooks

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Thriller veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu *+* Matthias Jösch: „PHOENIX – unsere Rache wird euch treffen“ *+*

  1. Pingback: *+* Wochenshow #6 *+* | Irve liest...

  2. coulor schreibt:

    Hey, das Buch hört isch ziemlich inetressant an und du hast dir echt viel Mühe beim Schreiben gegeben!:) Ich werde es auf meinen Wunschzettel schreiben:) Dein Blog ist wirklich toll!
    Gglg, Coulor<3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s