*+* Irve stellt vor… den Bastei Lübbe Verlag (KiJuBuWo) *+*

BLB7Liebe Lesefreunde,
.
zu dem Verlag, den ich euch heute vorstelle, habe ich seit 23. September diesen Jahres ein ganz besonderes Verhältnis. Denn an diesem Tag besuchten wir den
Bastei Lübbe Verlag. Meine Söhne sind Kinderreporter dieses Verlags und waren zu einem Interview mit dem Autor des Buches „Das Supertalentier“, Christian Matzerath, eingeladen. Mein Mann und ich schlossen uns sehr gerne an, zumal auch eine sehr interessante Verlagsbesichtigung auf dem Programm stand.
Wer Interesse an weiteren Informationen dazu hat, kann gerne bei meinem Blogbericht vorbeischauen.
.
Die Homepage von
Bastei Lübbe ist sehr interessant und auch recht umfangreich…..ich hatte aber dennoch ein paar Fragen, die ich stellen durfte:


Wie ist der Weg von der »Idee« bis zum fertigen Buch?
Wenn ein Manuskript es in den Verlag geschafft hat, muss der Text die Lektoren des Hauses begeistern, bevor eine Entscheidung über einen potentiellen Einkauf passiert. Nachdem der Autor dann unter Vertrag genommen wurde, fließen viele Stunden harte Arbeit in den Titel. Während der Lektor mit dem Autor inhaltlich und sprachlich am Text arbeitet, z.B. einen passenden Titel und einen prägnanten Klappentext formuliert, arbeitet die Designabteilung am Coverentwurf. Marketing, Presse und Vertrieb bereiten Kampagnen vor, um den Titel bekannt zu machen. Nach Abschluss der Textarbeit mit dem Lektor und den Korrektoren, und der Vorbereitungen für die Maßnahmen um den Titel herum, wird das Buch in die Herstellung gegeben. Dort wird das Buch für den Druck vorbereitet. Ein paar Druckwalzen und LKW-Fahrten später liegt das Buch druckfrisch im Regal.
.
BLB2
Welche Kriterien fällen die Entscheidung für oder gegen ein Buch?
Das Thema, die Geschichte und der Schreibstil müssen im ersten Schritt überzeugen. Kann der Autor perspektivisch schreiben? Beachtet der Autor die »Regeln« seiner eigenen Welt? Ist der Text mit unverhältnismäßig vielen Fehlern versehen? Hier stolpern schon viele Autoren – vor allem bei ihren ersten Versuchen. Bei Titeln, die aber sowohl sprachlich als auch inhaltlich überzeugen, muss danach auf die Vermarktbarkeit des Titels geschaut werden. Bei exotischen Genres oder einem Genre-Mix muss hier überlegt werden, ob der Titel sich, z.B. durch seine inhaltliche Stärke, für den Verlag rechnen würde.
.
Wie ist euer Verlag organisiert?
Bastei Lübbe ist ein Medienunternehmen in Form eines Publikumsverlages. Seit dem Börsengang im Oktober 2013 ist das Unternehmen eine Aktiengesellschaft. Den Vorstand bilden Felix Rudloff (Programm), Klaus Kluge (Marketing, Vertrieb), Thomas Schierack (Vorstandsvorsitzender, Finanzen) und Jörg Plathner (Digitale Medien). Seit dem Tod von Stefan Lübbe übernimmt Birgit Lübbe das verlegerische Erbe und wahrt die unternehmerischen Interessen der Familie.
.
BLB9
Wie viele Mitarbeiter umfasst euer Team?
Insgesamt arbeiten am Kölner Standort 262 Mitarbeiter. Das Presseteam besteht aus 15 Mitarbeiterinnen, die sich darum kümmern, dass die Journalisten von den zahlreichen Novitäten erfahren. Das heißt für alle: Presseinformationen texten, Interviews vermitteln, Autoren begleiten, Redaktionen abtelefonieren, Termine absprechen, Pressekonferenzen organisieren, Lesereisen durchführen, Bücher verpacken, Mails tippen, Promis schützen, Flyer entwerfen, Einladungen verschicken, Kontakte knüpfen, den Verlag repräsentieren, Clippings archivieren, Autorenauftritte anmoderieren, Dolmetscher finden, Promi-Zitate freigeben, Fotoshootings beaufsichtigen, Agenturen briefen, Filme schneiden, Schnappschüsse posten, Adressen recherchieren, Gästelisten führen …
.
Werden alle anfallenden Arbeiten zentral in Köln erledigt oder hat euer Verlag auch Außenstellen für bestimmte Tätigkeiten, z.B. das Drucken, oder wird auch einiges outgesourced?
Der Verlag arbeitet mit verschiedenen Dienstleistern zusammen, wie z.B. Druckereien. Die Logistik übernimmt unsere Verlagsauslieferung. Dort werden Bücher, Audios und anderen Medienprodukte gelagert und bei Bestellungen an Händler und Endkunden ausgeliefert. Außerdem arbeiten wir mit freiberuflichen Außenlektoren, Korrektoren und Scouts zusammen, an die Aufträge abgegeben werden.
.
BLB8
Wie verläuft die Autorensuche? Startet ihr Aufrufe oder bekommt ihr auch ungefragt Manuskripte?
Im Verlag gehen täglich ungefragt eingesendete Manuskripte ein, die alle geprüft werden. Manchmal sind dort echte Schätze zu finden. Der Großteil der Titel, die der Verlag herausbringt, setzt sich aber aus Lizenztiteln aus dem Ausland und Titeln von Literaturagenturen, die die Autoren vertreten, zusammen.
.
Wie weit im Voraus plant ihr euer Programm?
Das Programm ist immer für ein Jahr geplant. Der Verlag unterteilt dieses Jahr dann in die Bereiche »Frühjahr/Sommer« und »Herbst/Winter«. Die Planung verläuft also so, dass man immer auf das übernächste Programm hinarbeitet, während man das nächste Programm abschließt und »ladenfertig« macht.
.
Wer legt die Themenschwerpunkte fest?
Wir sind ein klassischer Publikumsverlag für Belletristik und Sachbuch, der auf populäre Themen für ein möglichst breites Publikum setzt. Im Mittelpunkt des belletristischen Programms stehen die klassischen Genres Thriller, Kriminalroman, Historischer Roman und das breite Spektrum der Frauenliteratur. Im Sachbuch erscheinen vor allem Titel aus den Bereichen Memoiren/Autobiografie, Humor und Gesellschaft. Schwerpunkttitel werden von Vorstand, Lektorat und den vermarktenden/verkaufenden Abteilungen gemeinsam festgelegt.
.
BLB3
Seit wann gibt es eure Kinderreporter? Ich finde diese Idee einfach dufte! Meine Söhne die ohnehin schon gerne lesen, sind nun noch motivierter.
Die Bastei Lübbe Kinderreporter wurden 2011 ins Leben gerufen. Inzwischen sind es über 60 Kinder im Alter zwischen 5 und 16 Jahren, die sich für die Bücher/Hörbücher unserer Kinder- und Jugendbuchprogramme Baumhaus und Boje begeistern und uns ihre Meinung regelmäßig mitteilen. Für uns ist das eine gute Möglichkeit, Feedback aus der Zielgruppe selbst zu erhalten und authentische Stimmen zu unseren Kinder- und Jugendbüchern zu sammeln. Die Kinder erwarten neben dem Leseerlebnis spannende Autorenbegegnungen, Interview-Möglichkeiten und weitere Aktionen rund um unsere Bücher.
.
Wie seht ihr die Entwicklung des E-Books? Wird es wirklich in absehbarer Zeit die Printexemplare verdrängen, oder eher nur »der kleine Bruder« bleiben?
Die Entwicklung des E-Books ist eine stark positive, was für uns auch bedeutet, dass der Verlag mit dem Kurs der Internationalisierung und Digitalisierung auf einem guten Weg ist. Die meisten Menschen lesen aber nach wie vor am liebsten mit einem Buch statt einem Tablet, Reader oder Smartphone in der Hand. Da der E-Book-Markt noch lange wachsen kann bis zu seiner Sättigung und der Markt für Printbücher schrumpft, erwarten einige die Verdrängung des gedruckten Buchs. In naher Zukunft kann man aber von einer gesunden Koexistenz ausgehen, wenn sich das momentan vorhandene Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage im Print-Markt stabilisiert hat.
.
BLB4
Wie ist die Entwicklung auf dem Buchmarkt – auf euren Verlag bezogen – in der letzten Zeit verlaufen? Vor einiger Zeit hieß es, es würde immer weniger gelesen. Mein subjektiver Eindruck suggeriert mir, dass dieses Tal durchschritten ist.
Da vielerorts weniger Menschen zu ihrem lokalen Buchhändler gehen, kaufen die Buchhändler auch vorsichtiger ein und so entwickelt sich ein kleiner Teufelskreis. Die Einbrüche sind aber nicht katastrophal – der Buchmarkt schrumpft um wenige Prozente. Unsere Aufgabe besteht nach wie vor darin, ein starkes Programm zusammenzustellen, um die Leser so mit unseren Inhalten zu begeistern.
.
Ein herzliches Dankeschön für diese interessanten Einblicke!
.
Diese Vertragsvorstellung findet im Rahmen der „Kinder- und Jugendbuch-Wochen“ auf meinem Bücherblog statt.
.
Zur Übersicht aller KiJuBuWoAktionen geht es >>HIER<< entlang.

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter KiJuBuWo veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu *+* Irve stellt vor… den Bastei Lübbe Verlag (KiJuBuWo) *+*

  1. Pingback: *+* Verlosung KiJuBuWo (Bastei Lübbe Tag) *+* | Irve liest...

  2. Miri schreibt:

    Wieder eine schöne Verlagsvorstellung! Aus dem Kinderprogramm kenne ich auch einige schöne Bücher.

    • irveliest schreibt:

      Uns hat es u.a. ganz besonders „Das Supertalentier“ angetan. Mein Kleiner liebt aber auch die „Lumpi Lumpi“-Bücher und „Das Gnu im linken Fußballschuh“.

  3. Pingback: *+* Irve fragt… euch (Bastei Lübbe-Tag) *+* | Irve liest...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s