*+* Elke Becker: „One Night in Bangkok“ *+*

One-Night-in-Bangkok-B00N9CJNH2_xlLiebe Lesefreunde,

wart ihr schon Mal in Thailand?
Ich nicht.
.
Dank Elke Becker habe ich nun aber einen wunderbaren Einblick in das Land bekommen. Es muss dort zauberhaft sein.
.
Gut die erste Hälfte des Romans ist ein herrlicher Reisebericht über Thailand, vor allem über Bangkok. Ob ich nun die schwimmenden Gärten, die Garküchen, die Menschen, die Natur, Architektur, etc. herausgreife, ich spüre die Liebe der Autorin zu diesem Land mit jeder Zeile, was sich sehr auf die gute Qualität des Romans niederschlägt. Die Begeisterung, mit der sie alles niederschrieb, ließ mich über weite Strecken vergessen, dass ich es hier eigentlich mit einem ChickLit-Roman zu tun habe.
.
Denn „One Night in Bangkok“ ist natürlich kein Reiseführer sondern die Geschichte von Caro, die nach ihrer Scheidung langsam aber sicher zurück ins Leben finden möchte. So verwundert es nicht, dass sie ihre Flitterwochen, die sie eigentlich vor fünfzehn Jahren an der Seite ihres Mannes hätte verbringen sollen, nun mit ihren beiden Freundinnen verlebt.
.
Die zwei sind so richtige Marken. Die etwas schusselige Sonja, die sich bei jeder Gelegenheit stößt, stolpert oder etwas fallenlässt und damit für so manchen Lacher bei ihren Freundinnen und auch bei mir sorgte, mochte ich ebenso gerne wie die resolute Sabrina, die ab und an das Heft in die Hand nehmen musste, um Bewegung ins Spiel zu bringen.
Und natürlich Caro, die weibliche Hauptdarstellerin, die trotz des Genres dieses Romans immer ein gewisses Niveau inne hatte, niemals peinlich wurde, sondern sehr realistisch und reflektiert ihre Lage einschätzte. Ich mochte sie sehr, weil sie nicht „nichts anbrennen ließ“. Sie stürzte sich mit Respekt in ihr neues Leben.
.
Über weite Strecken des Romans verlief die Geschichte in ruhigen Fahrwassern. Das Erzähltempo war gemächlich und ich konnte mich sowohl in die Story als auch in die herrliche Kulisse hineinfallen lassen. Nach ungefähr zwei Dritteln des Romans unterstrich Elke Becker den Wechsel raus aus Bangkok rein ins alte Leben mit einem Wechsel des Erzählstils. Ausführlich war Thailand, nun ging sie ihre Erzählung etwas straffer an. Das Erzähltempo wurde schneller. Ehe ich die letzte Seite umschlug, hatte Caro noch einiges zu erleben. Sie musste durch viele Aufs und Abs gehen, um zum Ziel zu gelangen.
.
Aber was war das Ziel? Georg, der Mann, den sie in Bangkok während einer Nacht kennenlernte und sich in ihn – wie sie sich erst recht spät eingestand – verliebte? Oder entschied sie sich für Jochen, den angehenden Teilhaber ihrer Catering-Firma, der schon sehr lange ein Auge auf sie geworfen hatte? Wer es wissen möchte, liest am besten selbst den Roman ;-)
.
Zum Ende hin wird für meinen Geschmack zwar etwas dick aufgetragen, was einige Irrungen und Wirrungen im Handlungsverlauf betrifft. Wer ChickLit mag, wird mit diesem Roman definitiv nicht enttäuscht. Dieses Genre ist eigentlich gar nicht meines, aber bei Elke Becker mache ich immer wieder gerne eine Ausnahme. Die Autorin hat ein Händchen dafür, niedriges Niveau und Peinlichkeiten geschickt zu umschiffen. Ihre Romane lese ich sehr gerne im Urlaub, denn damit kann man die Seele noch besser baumeln lassen.

.

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Romane veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu *+* Elke Becker: „One Night in Bangkok“ *+*

  1. Pingback: *+* Rückblick meiner 41. und 42. Lesewoche *+* | Irve liest...

  2. Pingback: *+* Advents2014Kalender – 13. Dezember *+* | Irve liest...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.