*+* Barbara Wendelken: „Das Dorf der Lügen“ *+*

Das-Dorf-der-Lugen-9783492304733_xl*+* Viele Verdächtige, viel Spannung *+*
😀 😀 😀 😀
.
Inhalt:
Ein Alptraum für Polizeikommissarin Viktoria Engel: Sie erschießt im Dienst einen Unschuldigen, den 16-jährigen Rouven Kramer. In ihrer Not inszeniert sie die Tat, als hätte sie aus Notwehr gehandelt, doch die Dorfbewohner hegen Zweifel. Als kurze Zeit später eine weitere Leiche auftaucht, bizarr inszeniert wie Rouvens Tod, bricht eine Welle von Misstrauen über das Dorf herein, bis sich niemand mehr vor dem anderen sicher fühlt …
(Quelle: Piper Verlag)

.
Das Cover:
Man sieht ein einzelnes altes Haus inmitten einer Graslandschaft, friedlich grasende Schafe. Jedoch scheint diese Idylle zu täuschen, denn am Himmel ziehen düstere Gewitterwolken auf…
.
Meine Meinung:
Schon beim Prolog habe ich Blut geleckt. Ich wollte unbedingt wissen, was es mit diesem Anriss auf sich hatte und was diesem in der Erzählung folgen würde.
.
Der Krimi an sich beginnt ganz gemächlich und eigentlich auch harmlos. Der Leser lernt die Polizeitruppe des Dorfes Martinsfehn kennen, eine bunte Mischung an Menschen, die mich mit ihren verschiedenen Eigenschaften sogleich polarisierten.
.
Bei einem Kontroll-Einsatz geschieht ein Unglück: Viktoria erschießt versehentlich einen Unschuldigen. Anstatt zu ihrer Tat zu stehen, vertuscht sie gemeinsam mit dem Kollegen diese Tat und bindet dem Dorf einen Bären auf.
.
Obgleich alles sehr plausibel klingt, haben die Dorfbewohner ihre Zweifel und glauben den Polizisten nicht. Eine Hetzjagd beginnt….
.
Je weiter ich im Buch kam, umso mehr Fragen warfen sich mir auf: Warum passiert all dies? Hängt dies alles mit dem versehentlichen Mord zusammen? Oder treffen hier zufällig mehrere Straftaten aufeinander? Aber nein, das konnte ich mir in so einem kleinen Dorf dann doch wieder nicht vorstellen. Weist uns die Handschrift der Verbrechen auf den Mörder hin oder ist die Inszenierung ein wohlüberlegter Holzweg? Fragen über Fragen…Ich mag das sehr!
.
Apropos Holzweg: Die Autorin verstand es meisterhaft, viele Pfade, die in die Irre führen, zu schaffen. Ich weiß nicht, wie viele Täter ich während des Lesens auf dem Schirm hatte. So viele Protagonisten hätten Motiv und Gelegenheit gehabt, aber irgendwie fehlte mir dann immer das letzte Detail, um mich festlegen zu wollen. Ich hatte zwar eine Tendenz, tappte aber eigentlich genauso wie die Polizei im Dunkeln. Es hat wirklich Spaß gemacht, diesen Fall der Mordkommission zu verfolgen und selbst ein bisschen Miss Marple zu spielen.
.
Aber nicht nur das. Barbara Wendelken hat einen Kriminalroman geschrieben, der nicht nur höchst unterhaltsam ist, sondern auch sehr viel Spannung zu bieten hat. Dadurch, dass irgendwie jeder verdächtig war, nicht alle immer sofort mit der Wahrheit rausrückten, wussten weder Dorfbewohner, noch Polizei, noch ich selbst, wer hinter den Anschlägen steckt. Wer war denn überhaupt noch in Sicherheit, wer in besonderer Gefahr? Äußerst gespannt und neugierig las ich dieses Buch sehr schnell bis zum Ende……Ich litt mit einigen Charakteren, freute mich mit ihnen, war erleichtert, entsetzt, verwirrt, durchlebte ein wahres Gefühls-Karussell.
.
Ein bisschen Probleme bereitete mir die Vielzahl der Charaktere. Dem konnte ich aber mit ein paar Notizen recht leicht Abhilfe schaffen, sodass ich letzten Endes doch den Überblick behielt.
.
In „Das Dorf der Lügen“ ist der Schwerpunkt nicht klar zum Krimi geschoben, denn auch für das Private rund um die Protagonisten fällt sehr viel Raum ab. Ich mag es, wenn ich Gelegenheit bekomme, die Charaktere eines Buches kennenzulernen und erahnen kann, wie sie ticken. Für meinen persönlichen Geschmack waren die „Ausflüge“ in diesem Kriminalroman jedoch zu ausführlich, aber da gehen die Meinungen sicherlich auseinander.
.
Mein Fazit:
Ein spannender Kriminalroman, für den ich gerne 4 Sterne vergebe und Freunden dieses Genres empfehlen möchte…vor allem, wenn sie Regionalkrimis am Meer mögen.
.
Infos zum Buch:
„Das Dorf der Lügen“ von Barbara Wendelken ist im Juli 2014 unter der ISBN 978-3-492-30473-3 im Piper-Verlag erschienen. Der Krimi umfasst 432 Seiten und ist auch als Ebook erhältlich.
.

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Krimis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu *+* Barbara Wendelken: „Das Dorf der Lügen“ *+*

  1. Ein ungewöhnlicher, aber durchaus glaubhafter Plot, der spannend umgesetzt wurde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s