*+* Irve fragt…Eva Reichl *+*

ERLiebe Eva,
vielen Dank, dass du dich zu einem Interview für meinen Blog bereit erklärt hast!
.Bevor ich dich gleich mit meinen Fragen bombardiere, wäre es lieb, wenn du ein paar Worte (oder auch mehr) zu dir und deinem Leben sagen könntest!
.

Ich lebe mit meiner Familie in Ried in der Riedmark, einem kleinen Ort gut zwanzig Kilometer entfernt von der oberösterreichischen Landeshauptstadt Linz. Ich bin 43 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Kinder. Lisa ist 12 und Sarah 10 Jahre alt. Hauptberuflich arbeite ich als Controllerin. Meine Hobbys sind neben meiner Familie Schreiben, Malen und der Garten.
.
Erinnerst du dich an das erste Buch, das du gelesen hast?
Nein, eigentlich nicht. Ich habe als Kind sehr viel gelesen, sodass mir manche Bücher in Erinnerung geblieben sind. Einige meiner Lieblingsbücher waren „Das kleine Ich bin ich“ von Mira Lobe, die „Töpfchenhexe“ von Vera Ruoff und Franz Josef Tripp und „Das kleine Gespenst“ von Ottfried Preußler. Diese Bücher habe ich immer wieder gelesen. Sie stehen noch heute in meinem Bücherregal und selbst meine Kinder kennen sie.
.
ER6
Hast du als Kind gerne gelesen bzw. liest du gerne?
Ja, ich habe als Kind gerne gelesen und tue das auch heute noch. Ohne zu lesen kann ich gar nicht einschlafen.
.
Welches ist dein Lieblingsbuch – von dir und von einem anderen Autor/In?
Ich habe viele Lieblingsbücher. Es sind immer genau jene, die ich gerade lese – wenn sie gut sind. Ich bin sehr begeisterungsfähig, vor allem, wenn jemand etwas Neues ausprobiert. Manche behaupten ja, dass schon über alles geschrieben worden wäre. Aber das stimmt nicht. Texte sind wandlungsfähig und die Kreativität so mancher grenzenlos. So etwas gefällt mir, und wenn jemand etwas Neues erschafft, kann ich mich dafür begeistern. So sind auch meine himmlischen Linz-Krimis entstanden. Ich wollte einfach ein bisschen mehr schreiben, als „nur“ einen Kriminalroman. So kamen Gott, Petrus und der Erzengel Gabriel in meine Krimis. Ich bin nach wie vor von dieser Idee überzeugt. Nun gut, wenn ich es nicht wäre, wer denn sonst?
.
ER3
Wann und warum fingst du an, selbst zu schreiben?
Als ich in Karenz war, habe ich mich an meinen ersten Roman gewagt. Der liegt natürlich noch immer in der Schublade und ist nicht veröffentlichungsfähig. Warum ich zu schreiben begonnen habe, liegt an der Kreativität, die beim Schreiben benötigt wird und die in diesem Beruf keine Grenzen findet. Alles ist möglich und fast alles ist erlaubt. Es fasziniert mich, mir irgendetwas auszudenken, auch abstrakte Dinge oder Unmögliches, das nur beim Schreiben „Realität“ werden kann, zuerst auf meinem Computer und dann in den Köpfen der Leser. Das ist einfach toll!
.

Welches Buch oder welche Geschichte von dir wurde als erstes veröffentlicht?
„Hitlers Sohn“, ein Kriminalroman. Ein Wissenschaftler stellt die Behauptung auf, er habe Spuren gefunden, dass Hitler einen Sohn gehabt hat. Er macht sich auf die Suche nach diesem vermeintlichen Sohn und stößt auf dunkle Spuren der Vergangenheit …
.

Bisher kenne ich dich als Autorin der himmlischen Krimis („Kasparows Züge“ und „Teufelspoker„), weiß aber auch, dass du Kinderbücher schreibst. Wie kommt es zu dieser Genre-Konstellation? Könntest du dir vorstellen, auch in weiteren Bereichen zu schreiben? Oder tust du es bereits?
Meine nunmehr 12- und 10-jährigen Töchter haben sich beschwert, dass ich keine Geschichten schreibe, die sie auch lesen dürfen. Meine Krimis sind für ihr Alter nicht geeignet. Kurzerhand habe ich einen Plot entworfen, der ihnen gefallen könnte, und relativ rasch war ein Manuskript geschrieben. Als ich dann auch noch in unserer Schule war und mit den Kindern mit meinen Texten gearbeitet habe, wusste ich, dass ich das nicht mehr missen wollte. Mittlerweile habe ich drei Kinderbücher veröffentlicht und bin jedes Mal begeistert, diese vor den Kindern vortragen und vorstellen zu dürfen. Heute schreibe ich abwechselnd einen Krimi und dann wieder ein Kinderbuch.
Ja, auch andere Genres interessieren mich, gerade wenn es um experimentelle Ideen und Texte geht. Bislang bin ich da aber noch am Ausprobieren. Humor muss auch vorkommen und, und, und …
.
Wo schreibst du am liebsten?ER5
Zuhause im Büro oder im Garten.

Wie kannst du am besten entspannen?
Indem ich meinen Kindern beim Spielen, Rumtollen, etc. zusehe. Das genieße ich echt, wohlwissend, dass ich dieses Geschenk nur für eine befristete Zeit bekommen habe. Sind meine Kinder nicht da, arbeite ich gerne im Garten. Auch das entspannt mich, zu sehen, wie die Blumen wachsen und gedeihen.
.

Wie betreibst du die Recherchen für deine Geschichten?
Entweder direkt vor Ort, wenn es um örtliche Gegebenheiten geht, oder übers Internet. Im Zeitalter des WWW ist das natürlich das Einfachste und zu jeder Tages- und Nachtzeit möglich. Recherchen zu meinen Kinderbüchern mache ich am liebsten mit den Kindern selbst. Es ist immer erstaunlich, welches Potential und welche Freude in den Kids steckt, wenn sie mir ihre Ideen und Vorschläge unterbreiten. Auch das sehe ich als ein Geschenk an mich, das es nur bei den Kinderbüchern gibt.
.

ER4Welche literarischen Zukunftspläne hast du? Es würde mich zum Beispiel sehr interessieren, ob wir „Himmlische Krimi“-Fans uns auf weitere Fälle für Neuhorn und Co. freuen können!.
Ich hoffe sehr, dass die himmlischen Linz-Krimis fortgesetzt werden. Zwei Bände sind bereits fertig geschrieben. Es ist leider so, dass der Verlag seine Entscheidung über eine Verlängerung der Serie anhand der Verkaufszahlen trifft, was zwar einerseits verständlich, auf der anderen Seite für mich als Autor natürlich nicht so toll ist. Kurz zusammengefasst: Wenn sich die Bücher gut verkaufen, gibt es eine Verlängerung. Sonst muss ich mir einen anderen Verlag für meine himmlischen Linz-Krimis suchen und hoffen, dass ich auch einen finden werde.
.

Welches sind für dich die größten Probleme und Schwierigkeiten als Autor?
Einen guten Verlag für sein Buchprojekt zu gewinnen, ist das Schwierigste. Die Bücher so zu bewerben, dass sie in der Flut von jährlichen Neuerscheinungen auch wirklich wahrgenommen werden, ist das größte Problem. Dazu gehören ein wirklich guter Verlag und eine gehörige Portion Glück.
.

ER2Werden wir dich bei der nächsten Frankfurter bzw. Leipziger oder einer anderen Buchmesse antreffen?
Frankfurt und Leipzig sind derweilen nicht geplant. Bei der „Buch Wien“ werde ich hoffentlich wieder dabei sein können.
.

Was wünschst du dir für die Zukunft?
Dass alles rund um mich so bleibt, wie es ist (ich weiß natürlich, dass das nicht geht). Ich bin nämlich im Augenblick rundum sehr zufrieden! Als Autor wünsche ich mir, dass alle meine Bücher Bestseller werden.
.
Was wünschst du mir für die Zukunft 😉
Dass du so bleibst, wie du bist – Ach, das wünsche ich ja eigentlich schon wieder mir! Dann wünsche ich dir Zufriedenheit und Glück, Gesundheit und dass du so bleibst, wie du bist! Und dass deinen Blog ganz viele lesen!
.
ER1
Ich danke dir sehr für die Zeit, die du dir für mich und hoffentlich viele Leser genommen hast!
Ich bedanke mich bei dir, liebe Heike!

Viel Erfolg für deine weitere Schriftsteller-Karriere….ich freue mich auf deine nächsten Bücher!
.
Und wer gerne ein Buch von Eva Reichl gewinnen möchte, kann <<HIER>> sein Glück versuchen!!!

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Interviews veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu *+* Irve fragt…Eva Reichl *+*

  1. Pingback: *+* Irve verlost…..ein Buch aus Eva Reichls Feder (freie Wahl) *+* | Irve liest...

  2. Pingback: *+* Herzlichen Glückwunsch an… (ein Buch aus Eva Reichls Feder) *+* | Irve liest...

  3. Pingback: *+* Irve fragt… Eva Reichl (KiJuBuWo) *+* | Irve liest...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s