*+* Peter Sultani: „Weil du böse bist“ *+*

270292_big*+* Der Imperator schlägt zu *+*
😀 😀 😀 😀
.

Inhalt:
Die junge Frau lag nackt auf dem Boden, mit dem Rücken in einer riesigen Blutlache, Augen und Mund weit aufgerissen.
.
In einer Münchener Villa liegt eine tote Schwangere. Sie wurde aufgeschlitzt, der Fötus ist verschwunden. Der Täter hinterlässt die Botschaft: NK – Ich bin mitten unter euch. Es finden sich keinerlei kriminaltechnisch verwertbare Spuren, auch im Umfeld der Toten weist nichts auf das Mordmotiv hin. Der Münchener Hauptkommissar Robert Craan wird mit den Ermittlungen beauftragt und stößt schon bald auf einen Abgrund aus Wahnsinn und Bösartigkeit.
.
Dieser Thriller garantiert Ihnen schlaflose Nächte!

Jetzt als eBook: „Weil du böse bist“ von Peter Sultani. dotbooks – der eBook-Verlag. (Quelle: dotbooks)
.
Meine Meinung:
Ich bin ganz schön aufgeregt, denn ich habe mich ganz klammheimlich Teresa von Rautenstein an die Fersen geheftet. Sie ist ein Medium. Gerade tappt die Polizei völlig im Dunkeln, denn ein Verrückter hat eine weitere schreckliche Tat vollbracht. Er hat einer hochschwangeren Frau den Bauch aufgeschlitzt, den Fötus entnommen und, nein, ich erzähle lieber nicht weiter. Es ist einfach schrecklich, was passiert ist. Teresa ist sehr mutig, denn sie verbringt freiwillig zwei Nächte am Tatort, in der Hoffnung, die Schatten der Vergangenheit, die Schwingungen des Tatherganges, zu empfangen. Solch ein Täter gehört gefasst, und zwar schnell!
.
Man weiß ja nie, was in solchen Köpfen vor sich geht. Umso interessanter war es für mich, den Gesprächen der Kommissare zu lauschen von wegen Täterprofil, Motiven etc. Ja, ich gebe es zu, auch bei der Polizei habe ich Mäuschen gespielt.
Das mache ich gerne, wenn es gerade einen spannenden Fall aufzuklären gilt und mir die Charaktere, die damit zu tun haben, sympathisch sind. Diese Theresa mochte ich ja sofort, aber auch Kommissar Craan und seine Kollegen waren ganz nett. Und netten Menschen helfe ich gerne.
Ehrensache, dass ich mir zu den Geschehnissen so meine Gedanken machte. Ich hatte auch schon schnell eine Spur dachte ich. Sie war mir irgendwie logisch und beharrlich verfolgte ich sie weiter. Aber jedoch ist der Autor ein ganz Ausgefuchster. Er macht es und Lesern gar nicht so einfach. Ich war tatsächlich einer falschen Fährte gefolgt. Und diese war nicht die einzige, die Herr Sultani gelegt hatte.
Zum Schluss kriegte aber selbst ich die Kurve und durchschaute plötzlich, was überhaupt los war. Das hat der Herr Schriftsteller sich wirklich gut überlegt….erst Holzwege in alle Richtungen bauen und dann zum Finale legte er seinen Ermittlern die richtige Idee in die Hände und die Post ging ab.

.

collage_20140526202144970_20140526202222122

.

Der Thriller ist zurecht diesem Genre zugeordnet. Der Fall rund um den Psychopathen ist spannend, stellenweise undurchsichtig geschrieben. Man wird indirekt animiert mitzudenken und zu rätseln, ob einem der Verrückte schon untergekommen ist, oder ob eventuell noch ein Unbekannter aus dem Ärmel geschüttelt wird.

Der Verlauf ist gut durchdacht, wie gesagt sind auch einige falsche Fährten gelegt. Die Aufklärung und das Motiv des Täters werden plausibel dargelegt.
Die Spannung wurde noch dadurch forciert, dass aus zwei Erzählperspektiven berichtet wird. Den größten Teil nehmen die Ermittlungen der verschiedenen Personen ein, aber der kleinere Erzählstrang lässt den „Imperator, wie sich der Psychopath selbst bezeichnet, zu Wort kommen. Und das war wirklich ein sehr individueller Erzählstil.
Nur anhand der stilistischen Umsetzung im Buch wusste ich schon immer nach wenigen Sätzen, ob es im entsprechenden Abschnitt um die Ermittler geht, oder ob ich mal wieder in die Psyche des Verrückten blicken würde.
.

Kleine Abstriche gibt es für mich nur bei einigen zu ausgeweiteten Beschreibungen und der extremen Wiederholung einer von Craans Eigenschaften.
.
Mein Fazit:
Unterm Strich zeigt mein Daumen klar nach oben und ich vergebe 4 von 5 Sternen.

.

collage_20140529091842637_20140529092523339

.

Infos zum Buch:
„Weil du böse bist“ von Peter Sultani ist im Mai 2014 unter der ISBN-Nr. 978-3-95520-415-0 als Ebook erschienen. Es umfasst ca. 543 Seiten.
.
Infos zum Autor:
Peter Sultani, geboren 1953, wuchs in Westfalen auf. Nach Abschluss seines Studiums der Literatur- und Geschichtswissenschaft in München und Berlin gönnte er sich eine einjährige Reise durch die Türkei, den Iran und Afghanistan, danach rockte er als Bassist in einer Band und arbeitete als Taxifahrer, Rechercheur und Deutschlehrer. Heute lebt Peter Sultani mit seiner Frau, einer Afghanin, die er allerdings nicht am Hindukusch, sondern in München kennengelernt hatte, in der bayerischen Landeshauptstadt und ist als Autor und Deutschlehrer tätig. (Quelle: dotbooks)

.

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Thriller veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu *+* Peter Sultani: „Weil du böse bist“ *+*

  1. Pingback: *+* Meine booky Pläne…Mai-Bilanz *+* | Irve liest...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s