*+* Riesenfest der kleinen Tiere *+*

DAS-SU~1Das Supertalentier – Lunas großer Auftritt
😀 😀 😀 😀 😀

von Christian Matzerath
mit Illustrationen von Max Fiedler.

Das Käfermädchen Luna hat einen Traum: Sie möchte unbedingt beim großen Talentwettbewerb der Tiere mitmachen. Doch das Talent ihrer Familie sind ausgerechnet stinkende Pupse, mit denen sie sich gegen ihre Feinde verteidigen. Ein Talent, auf das Luna nicht gerade stolz ist.
Dabei hat sie ein eigenes, viel schöneres Talent! Sie zaubert die tollsten Schattenfiguren ins Mondlicht: große und kleine, fliegende und krabbelnde. Doch bis zu ihrem Auftritt vor der Jury ist es noch ein weiter Weg. Wie gut, dass ihre neuen Freunde, der schüchterne Mistkäfer Oskar und der sympathische Leuchtkäfer Johannes, ihr bei diesem Abenteuer zur Seite stehen! (Quelle: Bastei Lübbe Verlag)
.
Das Cover, Format und Layout:
„Das Supertalentier“ ist etwas großformatiger als die meisten Bücher. Die Größe ist aber sehr gut gewählt, da die gestalterische Umsetzung der Geschichte mehr Raum benötigt als sonst. Diese Hommage an die Insektenwelt wird durch die Vielzahl an liebevollen Illustrationen noch unterstrichen. Sehr gut hat meinen Söhnen und mir die „Lebendigkeit“ des Textes gefallen, sowohl von der Erzählform als auch vom Spiel der verschiedenen Schriftarten und Farben.
Jedoch fiel uns natürlich nicht zuerst das Innenleben des Buches auf sondern dessen Äußeres. Eigentlich ist das Cover sehr schlicht gehalten. Es wird zum größten Teil von einem roten Vorgang eingenommen, der am unteren Ende offen steht. Luna, das Bombardierkäfer-Mädchen, sozusagen die weibliche Hauptrolle dieses Buches, gibt sich die Ehre. Sie schaut über die Bühne in Richtung Zuschauer und scheint kurz vor ihrem Auftritt zu stehen.
.
Meine Meinung:
Um es mit den Worten meines älteren Sohnes ausdrücken:
„Wie hat dir das Buch gefallen?“
„Es war ganz toll!“
„Was war denn am besten?“
„Einfach alles!“

.

CAM01067

.
Luna hat schwer daran zu knacken, dass sie ein Bombardierkäfer-Mädchen ist und lernen soll, stinkende Knallpupse zu machen. Sie mag lieber die kleinen Bläschen, die aussehen wie Seifenblasen. Bis sie merkt, dass man damit keinen Feind in die Flucht schlagen kann, erlebt sie sehr viel.
Zunächst kommen Luna und ihre Brüder in die Schule. Dort lernen die Käfer für´s Leben und auch wir lernten einiges. So staunte ich nicht schlecht, als ich mit den “ABC-Tierchen“ den Chemie-Unterricht besuchte und dort lernte, wie so ein kleiner Bombardierkäfer es schafft, in seiner „Kammer des Schreckens“ eine solch wirksame Verteidigungswaffe herzustellen.
In der Turnhalle üben die anderen Schüler für „Das Supertalentier“. Ein jedes Insekt trainiert seine besondere Eigenschaft und die besten Schüler dürfen zum Talentwettbewerb fahren. Natürlich möchte auch Luna dabei sein, aber wer will schon einen pupsenden Käfer unter den Kandidaten, der die Luft verpestet. Luna selbst mag ihr naturgegebenes Talent ja auch nicht, sie würde viel lieber ihr Hobby bei der Show vorführen….sie kann die tollsten Schattenbilder zaubern.
.
Wie es nun genau weitergeht, möchte ich jetzt nicht vorwegnehmen

.

Auf sehr kindgerechte und liebevolle Art und Weise werden hier viele Dinge an die kleinen Leser herangetragen. Vorurteile gehören nicht in Schubladen, sondern sollten überdacht werden. Jeder kann etwas, das – zur rechten Zeit am rechten Ort eingesetzt – zu etwas nutze ist. Wenn man zusammenhält und gemeinsam kämpft, rückt die Möglichkeit des Sieges viel näher. Manchmal sind Tiere mehr Schein als Sein und bedienen sich so mancher Tricks. Es ist nicht gut, die Dinge zu überstürzen….und über seinen eigenen Schatten zu springen, ist manchmal ganz hilfreich und auch gar nicht so schwer wie man vorher geglaubt hatte.
Auch der Glaube an sich selbst wird in dieser Geschichte groß geschrieben!
.
Neben diesen Weisheiten, die man ohne weiteres direkt auf den Menschen übertragen kann, hat das Buch aber noch viel mehr zu bieten. Beim Lesen staunten wir alle sehr, welche Insekten es gibt und vor allem, welche tollen Sachen sie können. Eigentlich weiß man es ja, zumindest die ältere Leserschicht, aber diese kleinen Krabbeltiere sind eben nicht so niedlich wie viele andere Tiere und werden schnell ins hintere Wissenskämmerlein geschoben. Hier in dieser Geschichte ist es genau andersherum. Die Insektenwelt wird aus ihrer Schublade, dem verstaubten Kämmerlein herausgeholt und nach der Lektüre des Buches frage ich mich, warum diese kleinen Wundertiere eigentlich so unbeliebt sind.

.

CAM01068

.
Als kleines Schmankerl erscheint im Mai eine App zu „Lunas Welt“, um die Geschichte interaktiv vertiefen zu können.
.
Und zum Schluss verabschiede ich mich mit einem der Lieblingszitate meiner Söhne und mir:
„Bombardierkäfer?“ rief die Katze alarmiert. „Diese fiesen kleinen Stinkerchen, die mit heißer Säure um sich schießen?“ Die Katze wich einen Schritt zurück. „Raubtiere, Waffen, und Feuerwerkskörper sind bei DST verboten!“
.
Mein Fazit:
Mal ein völlig anderes Kinderbuch, dass meinen Söhnen und mir sehr gut gefallen hat und einstimmig mit der vollen Punktzahl bewertet wurde!
Ich halte es sehr geeignet zum Vorlesen, selbst lesen und – wenn man dies noch nicht kann – ist es wunderschön anzuschauen.
.

Verlags-Infos zum Buch:
Ab 6 Jahren
Boje
Hardcover, 192 Seiten
Ersterscheinung: 13.03.2014
ISBN: 978-3-414-82359-5
…auch als Hörbuch und eBook erhältlich

.

Advertisements

Über irveliest

Wie ihr euch sicher schon denken könnt lese ich sehr gerne, am liebsten Krimis und Thriller, aber auch niveauvolle Romane, Kinder- und Jugendbücher. Meine Lieblingsbuchhandlungen sind unsere kleine Buchhandlung am Ort und zum ordentlichen Stöbern Thalia in der Nachbarstadt. Online stöbere ich am liebsten bei lovelybooks und auch bei Amazon nach Büchern...
Dieser Beitrag wurde unter Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu *+* Riesenfest der kleinen Tiere *+*

  1. Pingback: *+* Meine booky Pläne…Mai-Bilanz *+* | Irve liest...

  2. Pingback: *+* Rückblick meiner 34. LW *+* | Irve liest...

  3. Pingback: *+* Rückblick meiner 35. LW *+* | Irve liest...

  4. Pingback: *+* Rückblick meiner 38. LW *+* | Irve liest...

  5. Pingback: *+* Irve und die Kinderreporter besuchen… den Bastei Lübbe Verlag *+* | Irve liest...

  6. Pingback: *+* Irve stellt vor… den Bastei Lübbe Verlag (KiJuBuWo) *+* | Irve liest...

  7. Pingback: *+* Irve fragt euch… (Kinderreporter-Tag) *+* | Irve liest...

  8. Pingback: *+* Advents2014Kalender – 11. Dezember *+* | Irve liest...

  9. Pingback: *+* Sommerlesen *+* Woche 5 *+* Tierisches Vergnügen *+* | Irve liest...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s